Homeda Pharma GmbH

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Homeda Pharma GmbH ist ein Pharmaunternehmen aus Eschweiler bei Aachen.[1] Homeda stellte von 1997 bis 2018 Mittel aus der Hochpotenz-Homöopathie in den Potenzstufen (Verdünnungen) C12 und C30 her. Zu den angebotenen Produkten gehörten auch Eigennosoden und isopathische Mittel sowie Mittel aus dem Bereich der alternativmedizinischen Zahnheilkunde. Zu den Spezialitäten des Unternehmens gehörten Globuli aus Nabelschnurblut, Plazenta und Muttermilch.

Im Jahre 2018 stellte Homeda die Herstellung von Heilmitteln ein und rief Großhändler und Apotheker auf, alle Arzneimittel der Firma zurückzusenden. Gründe für die Entscheidung nennt Homeda nicht.[2] Inzwischen ist Homeda zum Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln geworden. Dazu wurde eine Internetdomain "wolfgartenplus.de" gegründet, deren Namensgebung auf die Gründerfamilie Wolfgarten bezogen ist.

Homöo-Isopathie / Homeda-Homöo-Isopathie

Das Unternehmen stellt ebenfalls Präparate aus der von der Homeda erfundenen Homöo-Isopathie her. Die Firma ist Inhaberin der in Deutschland eingetragenen Wortmarke "HOMEDA-HOMÖO-ISOPATHIE".[3] Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, galt jedoch als Gegner der Isopathie. Im völligen Gegensatz zur Homöopathie (bei der Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden soll - Similia similibus curentur) glauben die Anhänger der Isopathie daran, dass Krankheiten mit demselben Erreger (oder Auslöser) geheilt werden könnten, der sie nach ihrer Annahme ausgelöst haben soll (Prinzip des Aequalia aequalibus curentur). Anwender der Homöo-Isopathie wenden Nosoden und "Eigennosoden" an. Im Prinzip werden aus Körpersubstanzen (z.B. Blut oder Speichel) Proben entnommen und für den Patienten zu einem individuellen homöo-isopathischen Heilmittel in Form von Tropfen oder Globuli verarbeitet (Körpersubstanzverdünnung). Analog zur Homöopathie und Isopathie liegt für die Homöo-Isopathie kein anerkannter wissenschaftlicher Nachweis einer Wirksamkeit vor.

Körper-Substanz-Verdünnung KSV

Homeda Pharma spezialisierte sich auf eine sogenannte „Homöo-Isopathie“, bei der körpereigene Substanzen wie beispielsweise Nabelschnurblut zu „Körper-Substanz-Verdünnung (KSV)" verarbeitet werden. Kunden hatten die Möglichkeit, bei Homeda kostenpflichtig für 500 € Depots mit Nabelschnurblut-KSV anzulegen, so dass ein Kind theoretisch ein Leben lang auf die Mittel zurückgreifen könnte.

Produkte aus dem Bereich der alternativmedizinischen Zahnheilkunde

Homeda stellt ferner homöopathisch potenzierte Mittel für Anwender und Anhänger der alternativmedizinischen Zahnheilkunde her. Und zwar sowohl unter Bezugnahme auf die klassische Homöopathie nach Hahnemann als auch auf Ansichten der mit dieser Lehre völlig inkompatiblen traditionellen chinesischen Medizin. Homeda bezieht sich bei ihrer proprietären Krankheits- und Heillehre aber auch auf (Zitat) Keilschrifttafeln zwischen dem Assyrerkönig Asarhaddon und seinem Arzt Arhadnana aus dem 7. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Angeboten werden so genannte "Aufbereitungen". Laut Homeda-Veröffentlichungen gebe es eine in der Medizin ansonsten unbekannte "Wechselbeziehungen zwischen Zähnen und Organen", das Gebiss des Menschen spiegele demnach sein Organsystem wieder und einzelnen Zähnen werden arbiträr bestimmte Meridiane bzw. das vegetative Nervensystem zugeordnet. In diesem Zusammenhang beruft sich Homeda auf Reinhold Voll, den Erfinder der pseudomedizinischen Elektroakupunktur (EAV).

In Homeda-Veröffentlichungen wird von der Existenz einer Art Strahlung ausgegangen, die von Zähnen und Organen ausgehe und der Wissenschaft bislang verborgen geblieben sei. Mit Plomben gefüllte Zähne, Implantate und wurzelbehandelte Zähne werden als "Störfelder", potentielle Krankheitsverursacher und "Zahnherde" angesehen. Die Homeda-Aufbereitungen sollen homöopathisch aufbereitete "elektromagnetische Energien" und "biophysikalische Frequenzen" sein.

Quellennachweise

  1. Homeda Pharma GmbH, Ernst-Abbe-Straße 26, D-52249 Eschweiler
    Geschäftsführung: Heribert Breuer - Josef Wolfgarten
  2. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/01/15/homeda-ruft-alle-arzneimittel-zurueck
  3. Wortmarke HOMEDA-HOMÖO-ISOPATHIE, Inhaber: HOMEDA Pharma GmbH. Aktenzeichen: DE30328695, Registernummer: 30328695.4. Anmeldetag: 10.06.2003