Hans-Peter Thietz

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchtitel von Thietz

Hans-Peter Thietz (geb. 12. Juli 1934, Löbau in Sachsen) ist Autor verschwörungstheoretischer Werke, die pseudowissenschaftliche und esoterische Elemente enthalten. Zeitweise war Thietz politisch tätig, davor hat er nach eigener Aussage als medizinisch-technischer Assistent in Berlin (Ost) gearbeitet.

Politische Orientierung

1989 war Thietz an der Gründung der Ost-FDP beteiligt. Er war Mitglied der rechtsgerichteten Kleinpartei Bund freier Bürger (BFB), die von 1994 bis 2000 existierte und für die er bei der Europawahl 1994 ohne Erfolg kandidierte. Thietz schrieb auch im rechtsorientierten Magazin2000plus und wurde dort bis etwa 2005 als ständiger Mitarbeiter genannt.

Themen

Thietz ist regelmäßiger Autor im SYNESIS-Magazin des Vereins EFODON, der auch seine Bücher bewirbt. Diese sind überwiegend im Selbstverlag erschienen und behandeln unter anderem folgende Themen:

  • Chronologiekritik. Thietz ist der Meinung, dass die etablierten Erkenntnisse über das Alter der Erde und damit auch die Evolutionstheorie unhaltbar seien und "alle Lebewesen in ihrer Art vollkommen entwickelt und gleichzeitig aufgetreten sind; Menschen und Dinos lebten gemeinsam", bis vor etwa 10.000 Jahren ein Asteroideneinschlag die Sintflut ausgelöst habe. Dabei beruft er sich auf Hans-Joachim Zillmer. Er ist Anhänger der Theorie des Erfundenen Mittelalters. Ferner will er festgestellt haben, dass das Neue Testament absichtlich gefälscht sei und folgert daraus z.B.: "nicht die Juden sondern die Germanen sind das von Gott auserwählte Volk."
  • Esoterik. Mehrere Bücher beschäftigen sich mit Prophetie, dabei würden auch "sonst nicht bekannte Quellen einbezogen, wie direkte Mitteilungen aus spirituellen Ebenen über materielle Kommunikationsmittel, wie PC, Telephon usw." Ein Handbuch für ein neues Paradigma wurde Thietz nach seinen Worten von "Wesenheiten aus den spirituellen Dimensionen" übermittelt.
  • Freie Energie. Anscheinend interessieren Thietz vor allem die wirtschaftlichen Folgen der Erfindung eines "Raum-Energie-Konverters".
  • Nibiru. Thietz folgt der bei Esoterikern verbreiteten Ansicht, dass dieser angebliche Himmelskörper dicht an der Erde vorbeifliegen werde. Das sei "von der NASA für Mitte 2003 vorausberechnet worden, würde aber strikt geheim gehalten, um eine Panik zu vermeiden. Hierzu präsentiert der Autor eine Eidesstattliche Erklärung."
  • Reptiloide. Wie einige andere Verschwörungstheoretiker behauptet Thietz die Existenz reptiloider Wesen, welche "die Herrschaft über die Erde übernehmen wollen". Um dieses Ziel zu erreichen, schädigten sie vor allem das Wirtschafts- und Finanzsystem.
  • Tonbandstimmen. Das zweibändige Werk Jenseits ruft Diesseits - Die recht lebendigen Toten, Philosophische Betrachtungen aus der Transwelt zur Realität des Seins soll "ein außerordentlicher Trost für Angehörige bei Todesfällen sein, denn es wird u.a. erläutert, daß diesseitige Trauer die Übergewechselten drüben stark belastet und hemmt."

Weblinks

http://www.hoffnung-deutschland.de/ Internetseite von Hans-Peter Thietz