Gernot L. Geise

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gernotlgeise.jpg

Gernot L. Geise (geb. 1945) ist ein Autor verschwörungstheoretischer Werke zu unterschiedlichen Themen, wie beispielsweise der Chronologiekritik. Sein Spezialgebiet ist die Mondlandungslüge (eine Verschwörungstheorie, nach der niemals Astronauten auf dem Mond waren, sondern das APOLLO-Programm der NASA eine Fälschung gewesen sei). Seine Bücher erscheinen im Michaels Verlag. Außerdem schreibt er regelmäßig im SYNESIS-Magazin der Europäischen Gesellschaft für frühgeschichtliche Technologie und Randgebiete der Wissenschaft e.V. (EFODON), bei der er Mitglied im Vorstand ist. Geise vertritt die Ansicht, dass die Menschheit außerirdischen Ursprungs ist und unsere Vorfahren entweder vom Mars stammen oder mit "Generationenraumschiffen" von einem Planeten des Sirius in unser Sonnensystem gereist seien.

Gernot Geise ist im Film "Die Mondverschwörung" zu sehen. In den Bonusmaterialien der DVD ist ferner ein kurzes Interview mit ihm.