Dietmar Ferger

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dietmar Ferger (geb. 1962) ist ein deutscher Ingenieur, Sachbuchautor, Politiker und Unternehmer aus Lörrach. Er ist als Präventologe seit 2002 Inhaber der Firma Ionlife in Lörrach[1], die so genanntes "basisches AktivWasser", Wasserionisierer und Wasserstoffwasser zu vermeintlich gesundheitlicher Prävention anbietet. Er ist seit 2009 auch Inhaber der Firma CASA DETOX. Von 1997 bis 2001 war er Exportleiter der anthroposphisch inspirierten Firma Weleda für den asiatischen Raum. Er ist seit Mai 2016 Mitglied im Präsidium des Deutschen Naturheilbundes. Ferger ist Betreiber des "Jungbrunnenshop" im Internet. Ferger ist Autor des anthroposophischen "Institut für soziale Dreigliederung".

Ferger studierte von 1991 bis 1994 Umweltschutz an der FH Bingen und ist Umweltschutzingenieur.

Themen Wasser, Gesundheit und Unwissenschaftliches

Ferger beschäftigt sich seit 2002 mit so genanntem "ionisierten Wasser" und seit 2017 auch mit medizinischen Wirkungen von Wasserstoff. Er ist unter anderem Anhänger von Hypothesen von Gerald Pollack. In diesem Zusammenhang ist Ferger auch Autor bei Comed und der Zeitschift Elexier. In der Zeitschift "bewusster leben" äusserte er sich 2010 als Befürworter der Idee eines Wassergedächtnisses. Zu "basischem AktivWasser" stellt Ferger die Behauptung auf, dass es sich um so genanntes Hexagonales Wasser handele, das sich durch kleine Wassercluster auszeichne, mit nur 6 Wassermolekülen pro Cluster. Dies sei durch eine Resonanzmessung nachweisbar, die bei dieser Art von Wasser eine Resonanzfrequenz von 53 Hz ergebe, während übliches Trinkwasser eine Resonanzfrequenz von 100 bis 150 Hz habe. Bei genauerer Betrachtung entspricht das von ihm genannte "basische Aktivwasser" dem in der Chemie unbekannten EZ-Wasser von Gerald Pollack. Es bleibt unklar warum Ferger den Begriff EZ-Wasser von Pollack meidet.

Als Medizinlaie bewarb Dietmar Ferber auch das in der Medizin obsolet gewordene kolloidales Silber, und geht dabei nicht auf die möglichen erheblichen Nebenwirkungen wie Argyrie ein.

Politische Aktivitäten

Ferger ist Komunalpolitiker und Stadtrat in Lörrach.[2] Er war 30 Jahre Mitglied in der Partei Bündnis90/DieGrünen und für diese Mitglied im Gemeinde- und Kreisrat sowie im Kreisvorstand. Ferger ist fraktionsloses Mitglied im Kreistag Lörrach. Er trat im Mai 2018 aus der Partei Di Grünen aus, weil er die Partei als "russophob" im Zusammenhang mit der Krim-Annexion und der russischen Unterstützung der ukrainischen Separatisten ansah. Er wurde 2019 über eine offene Liste gewählt, die unter dem Namen der Partei "die Linke" firmierte, ohne damals aber Mitglied in einer Partei zu sein. Im Juni 2020 distanzierten sich Die Grünen von politischen Positionen von Ferger, die er in sozialen Netzwerken, Briefen und in der Öffentlichkeit verbreitete und beendeten damit einen "Gast-Status" von Ferger in der Fraktion.[3] Ferger engagierte sich gegen Coronaschutzmassnahmen und behauptete dass politische Entscheidungen durch eine nicht näher beschriebene "Finanzelite" beeinflusst würden. Die deutsche Legislative und Exekutive habe zudem "Angst vor Unwissenschaftlichkeit" und kritisiete in diesem Zusammenhang das unabhängige Recherchenetzwerk Corretiv.

Ferger wechselt im September 2020 zur Basisdemokratische Partei Deutschland, die sich gegen stattliche Schutzmassnahmen gegen das neue Coronavirus wendet und war Mitgründer des dieBasis Landesverbandes Baden-Württemberg. Öffentlich kritisiert Ferger "Die Medien" wegen ihrer angeblich angsterzeugenden Berichterstattung zur Zeit der Pandemie an:

..Dabei zeichnen die Medien angsterzeugende dystrophische Parallelwelten, die zur Grundlage politischen Handelns werden und bei vielen Menschen ein verzerrtes Bild der Wirklichkeit erzeugen..

Ferger engagiert sich auch für die Installation von Videokameras zur inneren Sicherheit:

..Die Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen, Haltestellen und Kriminalitätsschwerpunkten in Baden-Württemberg soll ausgebaut werden..

Ferger agiert als Mobilfunkkritiker und explizit des seit Jahren eingeführten 5G-Netzes. Er beruft sich dabei auf die Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e. V.. Ferger ist Kritiker von Impfungen gegen das neue Coronavirus. Im Oktober 2021 kam es zu einem Gerichtsverfahren gegen Ferger, weil er sich bei einer Demonstration geweigert haben soll, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.[4]

Werke

Werke von Dietmar Ferger erscheinen unter anderem im Librion Verlag.

  • Dietmar Ferger: Jungbrunnenwasser: Vom Normalen zum Gesunden mit ionisiertem Wasser - basisches Aktivwasser und saures Oxidwasser verstehen und anwenden (DETOX KONZEPTE / Neue Wege zur Gesundheit), Februar 2019
  • Dietmar Ferger und Sang Whang: Der Weg zurück in die Jugend: Kein Wunschtraum, sondern wissenschaftliche Erkenntnis, April 2013
  • Dietmar Ferger Karl Heinz Asenbaum, Walter Irlacher: Trink Dich basisch - Das Brevier zum basischen Aktivwasser Ausgabe 2011
  • Dietmar Ferger: Jungbrunnen Wasserstoff: Gesund leben und bleiben durch molekularen Wasserstoff (DETOX KONZEPTE: Neue Wege zur Gesundheit) (noch nicht erschienen)
  • Dietmar Ferger: Eurythmiefiguren für Pädagogik und Willensschulung: Erweiterte Menschen- und Selbsterkenntnis durch die Charakterisierung der Laute, April 2017
  • Dietmar Ferger, Sergej Zinatulin, et al.: Pneumobalance - die Methode der balancierten Atmung: Atemtraining für Heilung, Leistungssteigerung und Stressabbau (DETOX KONZEPTE: Neue Wege zur Gesundheit), September 2011
  • Dietmar Ferger, Wenceslao González Manteiga, et al.: From Statistics to Mathematical Finance: Festschrift in Honour of Winfried Stute, August 2018

Weblinks

Quellennachweise

  1. Ionlife, Dietmar Ferger, Basler Str. 35 a, D-79540 Lörrach - Salzert
  2. https://www.buergerinfo-loerrach.de/kp0050.php?__cwpnr=3&__cselect=0&__ogrname=d&__cselect=0&__oamname=d&__omgadat=a&__kpenr=141&__cselect=0
  3. https://www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.kreis-loerrach-gaststatus-ferger-wird-ausgeschlossen.ab0966ec-c4d8-4c38-8047-178257baa5db.html
  4. https://www.badische-zeitung.de/verstoss-gegen-maskenpflicht-loerracher-kreisrat-steht-vor-gericht--205361589.html