Claude Bärtels

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Claudebaertels01.jpg

Claude Bärtels ist ein promovierter Biologe, der sich auf pseudomedizinischem Gebiet engagiert. Er gibt Kurse und hält Vorträge zu Themen wie Biophotonen, Quantenmedizin und Wassergedächtnis, und bewirbt Verfahren wie die Bioresonanztherapie oder den "Magnetfeldausgleich" (siehe Bicotec). Dabei fällt er durch Erklärungen auf, mit denen er ein umfassendes physikalisches Wissen vorgibt, die tatsächlich jedoch häufig unsinnig sind und in denen er Erfundenes lediglich durch Bruchstücke von Lehrbuchwissen anreichert (für ein Beispiel siehe ebenfalls Bicotec). Bärtels hat an Broschüren der Firma IIREC aus Graz mitgewirkt, die durch positive Gutachten zu dubiosen Produkten wie dem Bicotec-Aufkleber zum Magnetfeldausgleich oder dem Gabriel-Chip auf sich aufmerksam gemacht hat. Er ist ein Neffe von Wolfgang Ludwig.

Bärtels ist Inhaber der Firma Science4Life in Ratingen bei Düsseldorf (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen hessischen Initiative zur Unterstützung von Unternehmensgründungen), die Wasseranalysen und Messungen von elektromagnetischen Feldern anbietet. Neben etablierten Messverfahren werden dabei auch fragwürdige Methoden wie die vom IIREC propagierte Feldkohärenzmuster-Messung verwendet. Für seine Firma wirbt Bärtels mit seiner Verwandtschaft zu Wolfgang Ludwig und beschreibt sich selbst so: "Dr. Claude Bärtels steht für tiefes Fachwissen im Bereich der Bedeutung von Frequenzen für biophysikalische und biologische Abläufe."

Bärtels betreibt ferner ein Europäisches Institut für Wasser Diagnostik EIWD[1], das sich nach eigenen Angaben mit der physikalischen Wasserqualität beschäftigt, wobei "Frequenzmuster" und auch Biophotonen eine Rolle spielen sollen. Eingesetzt wird von Bärtels auch das Evapo-Image-Verfahren nach Kübler und er propagiert die Bio-Elektronische Terrain-Analyse nach Vincent. Das EIWD sei ein Zusammenschluss von drei Einrichtungen: Bärtels eigenem Science4Life-Labor, dem IIREC sowie der Firma Planet Horizons Technologies, die Apparaturen herstellt, die durch Magnetfelder gewöhnliches, als "destrukturiert" bezeichnetes Wasser in "strukturiertes Wasser" umwandeln sollen.

Quellennachweise und Belege

  1. EIWD - Europäisches Institut für Wasserdiagnostik (European Institute for Water Diagnostics), Eidamshauser Str. 27D, D-40822 Mettmann
    Vertretungsberechtigter: Dr. rer.nat. Claude Bärtels
    Eidamshauser Str. 27D, D-40822 Mettmann