CauSolyte

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

CauSolyte sind pseudomedizinische Mittel aus dem Umfeld der Spagyrik und der Wasserbelebung, die – analog zu den Nosoden der Komplexmittelhomöopathie – aus körpereigenen Substanzen des Patienten gewonnen werden und einen "Impuls" zur "Selbstheilung" bei Erkrankungen geben sollen. Wirksam bei CauSolyte sei ein sogenannter Molekulareindruck der gewünschten Regelanweisungen in Wasserclustern, wobei sich die Tetraederwinkel von Wasserstoffbrücken messbar veränderten. In der postulierten Winkelveränderung verberge sich somit eine nutzbare Information, die laut Erfinder von jeder Zelle im Organismus gelesen und umgesetzt werden könne und zu "Resonanzeffekten" zwischen Mittel und Patient führe. Seriöse Bestätigungen für derartige pseudowissenschaftlich vorgetragenen Effekte von CauSolyte liegen jedoch nicht vor.

Ausgangssubstanzen zur rezepturmäßigen Herstellung von CauSolyte können Blutproben, menschliche Lymphe, Urin, Haut/Schleimhaut, Stuhl, Muttermilch, Tränen, Gewebe, Eiter, Zähne, Sperma, Speichel, Ohrenschmalz, Schweiß, Menstruationsblut oder Sputum sein. Diese Ausgangssubstanzen werden mit Klinoptilolith vermengt. Weitere Zusätze sind Kochsalz, Zucker und Alkohol (Ethanol), aber auch anorganische Lösungen werden als Ausgangssubstanz verwendet, z.B. Palladium, Amalgam, Quecksilber sowie Zinn für "Amalgamausleitungen".

Unter Zufuhr von Wasserdampf wird diese Mischung erhitzt und dadurch sterilisiert, die entstehenden Dämpfe werden anschließend kondensiert. Dieser Destillationsprozess wird in der Regel zweimal durchgeführt. CausoLyte ist demnach einfach nur eine zweifach destillierte Mischung aus Wasser und - ausreichende Kühlung bei der Destillation vorausgesetzt - Alkohol und enthält am Ende des Herstellungsprozesses somit keinerlei Wirkstoffe mehr.

Einige CauSolyt-Komplexe werden auch esoterisch definiert: So sollen z.B. spezifische Klangmuster von Erde, Mond und Sonne als Information enthalten sein, die mit Hilfe von Klangschalen erzeugt und auf destilliertes Wasser übertragen worden sein sollen.

Angewendet werden die CauSolyte durch Sprühen unter die Zunge. Neben den in der Pseudomedizin üblichen Indikationen wie z.B. Stimulierung des Immunsystems oder Entgiftungen gab es auch einen Schweinegrippe-Komplex als Vorbeugung gegen H1N1.

Anbieter der CauSolyte-Komplexe ist die Land-Apotheke[1] in 27239 Twistringen-Heiligenloh (Betreiber: Carsten A. Pötter)[2]. Laut Webseiten der Apotheke www.land-apo.de von Carsten Pötter stehen eine ganze Reihe von sog. Causolyt Komplexen zur Verfügung, darunter ein sogenannter "Impf-Komplex". Zitat der Webseite:

  • Das Prinzip des Impfkomplexes. Um auf eine Konfrontation vorbereitet zu sein bietet der Impfkomplex eine Alternative, da er keine klassischen Impfstoffe enthält, sondern ein Destillat aus diesen. Bei einer mehrfachen Destillation der Impf-Vakzine gehen die Informationen in das Wasser über und werden über die Wasser-Cluster gespeichert. Der Impfkomplex wird unter die Zunge besprüht und dabei von der Mundschleimhaut resorbiert. Der Körper wird nicht mit dem abgetöteten Material belastet, sondern nur mit der Raumstruktur der entsprechenden "Erreger". Dabei kommt es nicht zu einer linaearen Immunantwort, sondern zu einem Aufbau eines übergeordneten dynamischen Erkennungsmuster, das dem Immunsystem hilft, sich auf entsprechende Impulse vorzubereiten. Zusammensetzung: Bidestillat aus Impfstoffen von Masern,Röteln, Diphtherie, Hepatitis A-C, Mumps, Keuchhusten, Influenza, Mononucleose, Tetanus, Natriumchlorid, Fructose, Saccharose, Glucose, 15 Vol% Ethanol. (Das Mittel enthält keine Wirkstoffe, sondern an Wasser gebundene Informationen und Regelanweisungen, die von jeder Zelle gelesen und umgesetzt werden.)

50 ml CauSolyte kosten zwischen 14 und 27 Euro, das ist ca. das 25- bis 48-fache des Preises für normales bidestilliertes Wasser aus der Apotheke. Apother Carsten Pötter macht keine Angaben zur Herkunft der Hepatitis C- und Mononucleose-Impfstoffe, die dann bidestilliert werden. Solche Impfstoffe sind jedenfalls derzeit nicht zugelassen.

Das Angebot der Komplexmittel wurde auf eine eigene Website[3] ausgelagert. Dort werden neben CauSolyte noch weitere esoterische resp. pseudomedizinische Mittel angeboten.

Weblinks

Quellenverzeichnis

  1. http://anonym.to/?http://www.land-apo.de/
  2. http://anonym.to/?http://www.land-apo.de/impressum.html
  3. http://anonym.to?http://www.komplexmittel.org