Cannibal Club Fake

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ab Januar 2018 über das Internet verbreitete Cannibal Club Fake ist eine von vielen Verschwörungstheorien, die im Trutherbereich verbreitet werden. Es handelt sich um eine vorsätzliche Falschmeldung, nach der es in der Stadt Los Angeles (Kalifornien) ein Restaurant namens "Cannibal Club" gebe, welches Menschenfleisch zum Verzehr für prominente Gäste anbiete. Die Geschichte ist eine reine Erfindung: in Los Angeles existiert kein Restaurant mit dem Namen Cannibal Club. Seit 2009 existiert jedoch eine gefälschte Webseite (cannibalclub.org) eines angeblichen Restaurants dieses Namens. Die Webseite nennt vorsorglich keine Adresse. Die Bilder der angeblichen Betreiber und Mitarbeiter stammen aus "stock fotos", also Bildersammlungen für Werbezwecke.

In der Vergangenheiten hatten mehrfach Anhänger einer vegetarischen oder veganen Ernährungsweise Hoaxe und Fake-Nachrichten über Menschenfleisch als Nahrungsmittel verbreitet.

Verbreitung

Verbreitet wurde der Fake in englischer Sprache über Your News Wire’s. Später auf deutsch von News for friends, allerdings wurde der Artikel inzwischen gelöscht. Zuvor war bei news for friends auch schon die Falschmeldung verbreitet worden in Hamburgern würde Menschenfleisch verarbeitet werden. Auch Jo Conrad verbreitete unkritisch den Hoax 2019 über eine Videobotschaft an seine Anhänger.

Weitere Menschenfleisch Fake-Geschichten

Der Cannibal Club Fake ist nicht die einzige erfundene Geschichte zu Menschenfleischverzehr. So kursieren mehrere Falschmeldungen über Menschen- und Kinderfleisch in Produkten der Firma Mc Donalds. Im deutschsprachigen Raum kann als Beispiel für Verbreiter der Blog News for friends genannt werden.

Das Recherchekollektiv Correctiv.org berichtete im Juni 2020 in der Vergangenheit über vermeintlich Menschenfleisch in Burgern bei McDonalds in den USA. Ein Beitrag auf Facebook suggeriert, dass in 90 Prozent der McDonalds-Filialen in den USA Kinderfleisch in den Produkten entdeckt worden sei. Was Leser dieser Fake-Geschichte aber nicht wissen, ist der Umstand dass die Quelle ein Satire-Blog ist, und die Geschichte dort 2014 verbreitet wurde. Quellen waren die Webseite "Daily Buzz Live" und der amerikanische Blog Huzlers bezieht. In der Blog-Beschreibung steht: „Huzlers ist ein satirischer und fiktionaler Unterhaltungs-Blog, der Inhalte auf so komplexe Weise produziert, dass sie nirgendwo anders so wie bei Huzlers präsentiert oder dargestellt werden könnten.“[1]

Siehe auch

Weblinks


Quellennachweise

  1. https://correctiv.org/faktencheck/2020/06/26/artikel-ueber-menschenfleisch-in-burgern-bei-mcdonalds-in-den-usa-ist-satire/