Alan Cantwell

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alan Cantwell (1991, Youtube)
Alan Cantwell auf Impfgegner-Webseite whale.to
Nennung von Alan Cantwell als vermeintlicher "Virologe" bei Kla tv des schweizer Sektengründers Ivo Sasek am 24. Februar 2020. Kla TV bezieht dabei Behauptungen von Cantwell von 2003 zum SARS-Virus (SARS-assoziiertes Coronavirus), welches zu den Coronaviren gezählt wird und für die SARS-Pandemie 2002/2003 verantwortlich war, auf das völlig unterschiedliche SARS-CoV-2 Virus, welches für die Pandemie 2019/2020 verantwortlich ist. Beide Viren unterscheiden sich aber in ihrer Gefährlichkeit und Ausbreitung (Bild: Youtube)
Alan Cantwell Klagemauer TV 2020 02 24-2.jpg

Alan Cantwell (geb. 4. Januar 1934 in New York City) ist ein amerikanischer Arzt im Ruhestand und Sachbuchautor, der in der Vergangenheit mit Verschwörungstheorien, Falschmeldungen und fragwürdigen Hypothesen im Internet auf sich aufmerksam machte. Er lebt in Hollywood (Kalifornien), wo er Inhaber des Verlags Aries Rising Press ist, in dem seine Bücher erscheinen. Die letzte Veröffentlichung bei Aries Rising Press stammt von 2005. Die Webseite nennt sich in inzwischen Aries Rising Astrology Press und thematisiert Themen der Astrologie[1]. Cantwell's Name wird nicht mehr genannt und die Webseite wird anonym von Kanada aus betrieben. Veröffentlichungen von Cantwell erscheinen auch bei New Dawn, bekannt für die Verbreitung von Verschwörungstheorien.

Cantwell ist HIV-AIDS-Leugner und Anhänger von Ansichten des verstorbenen deutschen Psychiaters Wilhelm Reich und seiner Orgonhypothesen.

2003 verbreitete Cantwell in der ausserwissenschaftlichen "New Dawn" - Zeitschrift (Ausgabe 79 von Juli-August 2003)[2] Verschwörungstheorien zum SARS-Virus (SARS-assoziiertes Coronavirus), welches zu den Coronaviren gezählt wird und für die SARS-Pandemie 2002/2003 verantwortlich war. Cantwell, der selbst kein Virologe ist, suggerierte dabei dass das SARS-Coronavirus künstlich geschaffen worden sei, um die Weltbevölkerung auszurotten.

..Sicherlich hat SARS die Merkmale einer Biowaffe. Sind neue biologische Kampfstoffe nicht dazu bestimmt, eine neue Krankheit mit einem neuen Infektionserreger zu erzeugen? Wie bei früheren militärischen Experimenten könnte es genügen, …SARS in einer Spraydose zu verbreiten…..

Cantwell berief sich dabei unter anderem auf den russischen Biologen Sergei Kolesnikov. Kolesnikov hatte 2003 die Hypothese aufgestellt, dass das SARS-Virus durch Rekombination aus dem Masern- und dem Mumps-Virus in einem Labor entstanden sei. Die entsprechende Theorie ist in englischer Sprache als die SARS conspiracy theory bekannt. Da das SARS-Virus zu den Coronaviren gehört, Masern- und Mumpsviren aber zu den Paramyxoviren zählen, wird diese Theorie von der Fachwelt abgelehnt. Auch wurden in China Coronaviren bei Fledermäusen nachgewiesen, die stark dem SARS-Virus ähneln. Dennoch verbreitete sich diese Theorie, vor allem in China. Als hypothetischen Herstellungsort von SARS wurden die USA genannt, obwohl die höchste Mortalität in Kanada mit 43 Verstorbenen beobachtet wurde.

Cantwells Hypothese und vagen Vermutungen von 2003 wurde am 24. Februar 2020 unkritisch-propagandistisch von Kla tv des schweizer Sektengründers Ivo Sasek übernommen[3][4], zur Zeit der COVID-19 Pandemie 2019/2020. Bei dieser Gelegenheit wurde diese unbewiesene Theorie von Cantwell zum SARS-Virus von Klagemauer TV einfach auf das völlig unterschiedliche SARS-CoV-2 Virus übertragen, welches für die Pandemie 2019/2020 verantwortlich ist. Auch Globalresearch griff am 4. Februar 2020 die Geschichte von Cantwell von 2003 wieder unkritisch auf.[5]

Beide Viren unterscheiden sich jedoch in ihrer Gefährlichkeit und Ausbreitung. Ein wesentlicher Unterschied zum SARS-Coronavirus ist der, dass SARS-CoV-2 Patienten schon einige Tage vor Einsetzen der Krankheitssymptome infektiös sein können (beim SARS-Coronavirus waren die Patienten hingegen erst nach Auftreten der Symptome infektiös). Die Infektion lässt sich daher schwerer erkennen und schwieriger durch Quaratäne eindämmen.

Der englischsprachige Wikipediaartikel zu Cantwell wurde 2017 entfernt.[6] Es existiert lediglich ein Wikipediaartikel in niederländischer Sprache zu Alan Cantwell.

Hinweis: der amerikanische Arzt Alan Cantwell ist nicht mit dem dem irischen Journalisten des gleichen Namens zu verwechseln, der 1968 geboren wurde.

Kurzbiographie

Alan Cantwell wurde 1934 geboren und studierte Humanmedizin am New York Medical College und wurde später am Long Beach Veterans Administration Hospital in Long Beach Dermatologe (Hautarzt). Danach war er ab 1965 bis zur Berentung 1994 am Dermatology Department der Southern California Permanente Medical Group (Kaiser-Permanente) in Hollywood.

Verschwörungstheorien

  • Entgegen dem wissenschaftlichen Wissenstand behauptet Cantwell dass die Erkrankung AIDS nicht die Folge einer vorherigen HIV-Infektion ist. Er ist demnach das was gemeinhin als AIDS-HIV Leugner bezeichnet wird. Darüber hinaus ist er davon überzeugt, dass das seit rund 100 Jahren existierende HIV-Virus (von dem es mehrere Subtypen gibt) in einem US-amerikanischen Militärlabor künstlich erschaffen wurde. Alternativ behauptete r auch dass das HIV über Impfmaßnahmen der WHO gegen Polio verbreitet werde. Seiner Meinung nach sei das Virus im Rahmen einer "New Order Politik" geschaffen worden, um Homosexuelle auszurotten.
    Die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts zirkulierenden HI-Viren können jedoch nicht zur damaligen Zeit künstlich erschaffen worden sein, da die damalige Labortechnik und das damalige Wissen über Viren dies gar nicht zuliessen.
  • 2003 legt Cantwell nah, dass das Coronavirus SARS künstlich erschaffen wurde um die Weltbevölkerung zu dezimieren.

Krebs als Infektionskrankheit

Cantwell ist unter anderem auch der Meinung dass Krebserkrankungen zwingend als Folge von bakteriellen Infektionen anzusehen seien und dabei quasi einer Infektioinskrankheit entsprechen würden. Er beruft sich dabei auf Virginia Livingston (siehe: Livingston-Wheeler-Therapie).

Werke

Im Verlag Aries Rising Press sind von 1984 bis 2005 sechs Bücher von Alan Cantwell erschienen, sowie ein Werk des Autors Raymond Keith Brown.

  • AIDS, the Mystery and the Solution (Aries Rising Press 1984, 1986) Etwa zu Beginn der Entdeckung des HI-Virus verbreitet Cantwell in diesem Buch seine Meinung, dass bei AIDS-Patienten krebserregende Bakterien zu finden seien
  • The Cancer Microbe: The Hidden Killer in cancer, AIDS and other Immune Diseases (Aries Rising, 1990). Cantwell behauptet in diesem Buch dass es eine Art "Unterdrückung" der Hypothese gebe, dass Krebs durch eine "cancer microbe" (eine Krebsbakterie) verursacht werde
  • Queer Blood: The Secret AIDS Genocide Plot (Aries Rising, 1993)
  • Four Women Against Cancer: Bacteria, Cancer, and the Origin of Life (2005)
  • Aids and the Doctors of Death (Aries Rising, 2017)

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.ariesrisingpress.com/
  2. Alan Cantwell: SARS, Bioterrorism and the Media, New Dawn No. 79 (July-August 2003)
  3. https://www.mimikama.at/allgemein/faktencheck-zum-video-coronavirus-zufallsprodukt-oder-biowaffe/
  4. https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus-eine-biowaffe-dubiose-fakten-und-was-dahinter-steckt;art154607,4944278
  5. https://www.globalresearch.ca/chinas-neues-coronavirus-eine-untersuchung-der-fakten/5702822
  6. 00:46, 11 November 2017 The Bushranger talk contribs deleted page Alan Cantwell (Wikipedia:Articles for deletion/Alan Cantwell (2nd nomination) (XFDcloser))