Brigitta Zuber

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
BrigittaZuber.jpg

Brigitta Zuber ist eine Verschwörungstheoretikerin aus Lippstadt in Nordrhein-Westfalen, die gängige Ansichten zu Chemtrails und HAARP verbreitet, wonach es sich hierbei um Einrichtungen handele, mit denen das Wetter und die menschliche Gesundheit zu dunklen Zwecken beeinflusst werde. Dazu nutzt sie einschlägige Medien wie nuoviso.tv oder Alpenparlament.TV. Im Dezember 2009 hielt sie im Namen der Volkshochschule Lippstadt im dortigen Rathaus einen Vortrag mit dem Titel "Streifen am Himmel – Wird das Wetter über unseren Köpfen chemisch/physikalisch manipuliert?"

Zuber stellt auch eigene Beobachtungen an. So habe sie einen Zusammenhang zwischen herbstlichen Grippewellen und Chemtrails festgestellt. Ferner sei nach angeblichen Chemtrail-Sprühaktionen ihre Hauswand "voller Fäden" gewesen. Bei bestimmten Wetterlagen trete Nebel auf, aber die Rückspiegel von Autos seien trocken, was beweise, dass es in Wirklichkeit kein Nebel sei, sondern wie die "Fäden" ebenfalls "Fallout" von Chemtrail-Aktionen. Chemtrails bzw. künstliche Wolken seien ihrer Erfahrung nach außerdem an einer besonders weißen Färbung erkennbar, die so in der Natur nicht vorkomme.[1]

Nach eigener Auskunft ist Zuber Musiktherapeutin. Über eine Qualifikation zu Fragen der Atmosphärenphysik ist nichts bekannt. Zusammen mit dem Sozialpädagogen und Lehrer Willy Hane unterhält sie einen "Arbeitskreis mündiger Bürger Lippstadt". Themen sind ebenfalls Chemtrails und HAARP, aber auch Elektrosmog, Überwachungsstaat und andere. Der Arbeitskreis, der bislang kaum öffentlich in Erscheinung getreten ist, sieht sich als Teil eines Zusammenschlusses ähnlicher Gruppen in einem Verein "Global Change 2009 e.V."

Quellen

  1. Interview durch Michael Vogt bei Alpenparlament.TV, 21.12.2010