Baphomet-Verschwörung

Aus Psiram
Version vom 28. Februar 2009, 18:00 Uhr von Deceptor (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: thumb Die '''Baphomet-Verschwörung''' ist eine Verschwörungstheorie um eine vermeint...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jo Conrad erläutert die Verschwörung bei Jeet-TV

Die Baphomet-Verschwörung ist eine Verschwörungstheorie um eine vermeintliche Abbildung eines Baphomet (auch manchen bekannt aus dem Computerspiel "Baphomets Fluch") auf der Rückseite von deutschen Personalausweisen. Diese Theorie ist insbesondere in rechtsgerichteten Kreisen oder im Umfeld von sogenannten kommissarischen Reichsregierungen zu finden, und soll ein allgemiéines Mistrauen des Bürgers gegenüber staatlichen Institutionen schüren oder verstärken. Für die "KRR" scheint es Beweis dafür zu sein, dass irgendwelche "geheimen Mächte" wie die "Illuminati" oder andere die Bundesrepublik unterwandert hätten.

Die Bundesdruckerei teilte auf Anfrage mit, daß die Hintergrundgestaltung des Personalausweises aus Gründen der Fälschungssicherheit mit Farben und Formen ausgestattet, die keinerlei tiefergehende Bedeutung haben.

Urheber und Verbreiter

Eine Nennung der "Baphomet-Verschwörung" findet sich in dem Buch "Wer regiert die Welt?" von Des Griffin. Griffin gibt in deisem Buch auch fast wörtlich die Protokolle der Weisen von Zion wieder.

Ein typischer Verbreiter dieser Theorie ist der KRR-Aktivist Uwe Bradler, der diese auf der einer Internetseite verbreitet [1]. Bradler geht noch einen Schritt weiter und behauptete, daß UV-Licht auch ein umgedrehtes Kreuz beim Schwanz des Bundesadlers zu sehen sei.

Ein weiterer Anhänger der Baphomet-Verschwörung ist Jo Conrad.

Weblinks

  • personenausweis.de