Wala Heilmittel GmbH

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wala Heilmittel GmbH ist ein deutsches Pharmaunternehmen für Heilmittel aus der Sparte der anthroposophischen Medizin und ist im Besitz einer Wala Stiftung. Sitz der Firma ist Bad Boll in Baden-Württemberg. Gründer war 1935 der österreichische Chemiker und Anthroposoph Rudolf Hauschka (1891-1969). Der Name WALA leitet sich aus den Initialen von WärmeAsche, LichtAsche ab. Die Wala ist nach der Weleda AG der zweitgrößte Hersteller von Anthroposophika in Deutschland. Für das Jahr 2009 wird ein Umsatz von 96 Mio. EUR angegeben.

Angeboten werden Produkte unter den Markennamen WALA Arzneimittel, Dr. Hauschka Kosmetik und Dr. Hauschka Med.

Beeinflusst wurde Hauschka nicht nur durch den Begründer der Anthroposophie, Rudolf Steiner, sondern auch durch Corentin Louis Kervran und Baron Albrecht von Herzeele mit ihren Vorstellungen zur chemisch unmöglichen biologischen Transmutation. Hauschka ist zusammen mit Lili Kolisko (Ehefrau von Eugen Kolisko) Erfinder der Steigbildmethode, die im Bereich von Anthroposophieanhängern verwendet wird, ansonsten jedoch nicht wissenschaftlich anerkannt ist.

Die Wala Heilmittel GmbH war bis zur Enttarnung zusammen mit anderen Pharmaunternehmen Sponsorin des mit jährlich 43.000 Euro finanzierten Lobbyprojekts CAM-Media-Watch, das maßgeblich von Claus Fritzsche gesteuert wurde.

Wala und Elektroakupunktur nach Voll

Die Firma Wala entwickelte mit dem Pharmaunternehmen Staufen Pharma für Reinhold Voll so genannte Nosodentests (KUF), die bei der pseudomedizinischen Elektroakupunktur nach Voll (EAV) Verwendung finden.

Weblinks