Stiftung für Gesundheit und Umwelt

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
SfGU-Stiftungsrat Andreas Werner Hefel (Bild: "Meine Gesundheit" / SfGU)
Darstellung der Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) auf den Webseiten der Hepart AG (Einsichtnahme: Dezember 2021)
Werbung für Gabriel-Chip bei Firma Salusmed, die an gleicher Anschrift wie die Stiftung SfGU residiert
Werbeartikel zum Gabriel-Chip bei Salusmed
Übergabe von Innovationspreis an Elmar Wienecke (2017)
Wolfgang Schöllhorn bei RTL am 28.10.2017
EEG-Messung zur Bestätigung von angeblichen Anti-Elektrosmog Effekten durch Scharlatanerieprodukt Gabriel-Chip an der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Die Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU) ist eine Schweizer Lobby-Stiftung mit Sitz im Schweizer Berlingen.[1] Gründer waren im April 1989 Walter und Margrit Hefel-Lehmann, Inhaber der Pharmafirma Hepart AG in Kreuzlingen[2] (Hepart Group: Salusmed AG, Hepart AG, IABC AG, Unisan GmbH)[3] Hepart bietet vor allem Produkte aus der orthomolekularen Medizin und Alternativmedizin an, wie sogenannte Mikronährstoffe oder Vitalstoffe.

Das Impressum der Webseite der SfGU nennt den Stiftungsrat Andreas Werner Hefel als Verantwortlichen und Ines Hefel als Managing Director.[4] Andreas Hefel wird in der Presse als "CEO" der Hepart Group angegeben und Ines Hefel ist ebenfalls für die Hepart AG tätig. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit der SfGU, Marketing und Kommunikation wird Wilfried Deubzer genannt.

Die Stiftung für Gesundheit und Umwelt betreibt über eine "Akademie" Kurse, veröffentlicht an Laien gerichtete Publikationen und gibt die Magazine "Meine Gesundheit" und "Orthonews"[5] heraus. Vergeben wird auch ein eigener Innovationspreis. Zu den bisherigen Ausgezeichneten gehört Elmar Wienecke (siehe Artikel Airnergy). Die Stiftung verfügt über einen "wissenschaftlichen Beirat", dem die Allgemeinärztin und Naturheilkundlerin Padia Rasch und "Arginin-Papst"[6] Burkhard Poeggeler (Universität Göttingen) angehören.

Webseiten der Stiftung verbreiten werbeähnliche Aussagen zum Produktpalette der Firma Hepart. Ebenso finden sich werbeähnliche Artikel zum Scharlatanerieprodukt Gabriel-Chip, einer scheckkartengroße Karte, dessen Besitz Schutz vor Elektrosmog biete. Die SfGU beauftragte auch eine Studie zur Wirksamkeit des Gabriel-Chips.

Beziehungen zu Wirtschaftsunternehmen

An der Anschrift der Stiftung SfGU in Berlingen residiert auch die Firma Salusmed AG, dessen Präsident Andreas Hefel ist.[7]

An der Firmenanschrift der Hepart AG (Esslenstrasse 3 in Kreuzlingen) residieren die Firmen Gabriel-Tech Swiss GmbH[8] und die Firma Vieva Swiss AG[9] (vormals Colorbox 12 AG und eoVital AG) von Andres Werner Hefel und Knut Groth. (siehe dazu Artikel Vieva Vital Analyser - Vieva-Vitalstoffanalyse und ColorBox12). Der hier genannte Andres Werner Hefel in Berlingen aus Basel[10] (laut Telefonbuch mit Adresse der Stiftung SfGU, Präsident des Verwaltungsorgans der SfGU[11] und Präsident des Verwaltungsrats der Hepart AG[12]) ist nach Recherchen von Psiram identisch mit Andreas Werner Hefel aus Berlingen (Präsident der Hepart AG[13]). Mit Groth ist Hefel auch für die MHC Partners Group GmbH[14] und die Wheli Inter AG in Kreuzlingen tätig. Als "Group - Partner" der MHC Partners Group werden die Firmen Vitaltuning, Hepart Group und die Gabriel Tech genannt.[15]

Partner der Stiftung für Gesundheit und Umwelt ist auch Jörg Spitz, Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln.[16]

Beziehungen zur Firma Gabriel Tech

Stiftungsrat der Stiftung für Gesundheit und Umwelt ist gleichzeitig Geschäftsführer der Gabriel-Tech Swiss GmbH. Gesellschafter der GmbH sind zu gleichen Teilen die Gabriel-Tech GmbH (Kelkheim Deutschland) und die Wheli Inter AG, Kreuzlingen (Schweiz), bei der Hefel im Verwaltungsrat sitzt.

Die SfGU beauftragte auch eine Studie zur Wirksamkeit des Gabriel-Chips. Die entsprechende Studie ist demnach als eine Auftragsstudie eines Vermarkters anzusehen. Beauftragt wurde der deutsche Verein Geophysikalische Forschungsgruppe e. V. aus Bad Honnef[17][18], dem Gunter M. Rothe vorstand oder vorsteht. Mittels EEG-Messungen in Kraftfahrzeugen soll der Beweis erbracht worden sein, dass aufgeklebte Gabriel-Plastikkärtchen ("Chips") Hirnwellen beeinflussen. Der Fernsehsender RTL berichtete auch über die Studie von den Mainzer Forschenden Wolfgang Schöllhorn und Diana Henz[19], in der sie behaupteten, Handys mit aufgeklebtem Gabriel-Chip würden Hirne weniger beeinflussen als Handys ohne diesen Chip. Die EEG-Messungen wurden an 30 Probanden durchgeführt, unter anderem beim Arzt Andreas Scheler (Institut für angewandte Biochemie IABC AG / Hepart AG und Salusmed Center Kreuzlingen)[20], der für eine Messung seinen Audi zur Verfügung stellte. Gegenüber RTL äußerte sich die beteiligte Diana Henz und sagte nach dem Einschalten eines Bluetooth-Handys: „Es kommt zu einer großflächigen Aktivierung in allen Gehirnarealen, die sich auf die Konzentrationsfähigkeit und allgemein die Fahrtauglichkeit auswirken kann“.., und ...Im schlimmsten Fall kann es durch die erhöhte Dauerbelastung des Gehirns zu burnoutähnlichen Symptomen kommen. Das heißt, es kann zu stärkerer Gereiztheit, Schwächegefühl und Müdigkeit führen. Es kann sein, dass man schlechter schläft“. Gegenüber RTL sagte Wolfgang Schöllhorn: ..Es wirkt sich aufs Gehirn aus. Es werden Frequenzen ausgelöst, die normalerweise nur unter Stress auftreten. Der Stress wiederum führt zu einer erhöhten Spannung in der Muskulatur. Auch dort kann man die Auswirkung der Elektronik nachweisen. Die Auswirkungen können bis hin zu Krämpfen gehen“.
Die EEG-Messungen wurden in einer Garage der Firma GL-Verleih durchgeführt, deren Inhaber Gerd Lehmann ist. Lehmann ist gleichzeitig Geschäftsführer der Gabriel-Tech GmbH in Kelkheim, die wirtschaftliche Vorteile von der Angst vor elektromagnetischen Feldern erwarten kann. Schöllhorn und Henz sind auch Autoren der OrthoNews, einem Blatt, welches von der SfGU herausgegeben wird.

Auftragsstudien

  • Diana Henz, Wolfgang Schöllhorn, Burkhard Poeggeler: "Mobile Phone Chips Reduce Increases in EEG Brain Activity Induced by Mobile Phone-Emitted Electromagnetic Fields", Front. Neurosci., 12.190, 4. April 2018, https://doi.org/10.3389/fnins.2018.00190

Siehe auch

Weblinks

Quellennachweise

  1. Stiftung für Gesundheit und Umwelt, Wieslistrasse 36, 8267 Berlingen, Schweiz
    Telefon: +41 52 761 13 70
    E-Mail: info@sfgu.ch
  2. Hepart AG, Esslenstrasse 3, CH-8280 Kreuzlingen
    Telefon: +41 (0)71 666 83 40 E-Mail: info(at)hepart.ch
    Handelsregister des Kantons Thurgau-Hauptregister, Firmennummer: CH-440.3.007.727-2
    Inhaltlich Verantwortlicher Andreas Hefel (Anschrift wie oben)
  3. Hepart Group Switzerland, Esslenstrasse 3, CH-8280 Kreuzlingen, Schweiz
    Telefon: +41 71 666 83 40
  4. https://www.northdata.com/?id=6132684855
  5. Orthonews, Impressum Herausgeber und Verlag: SfGU – Stiftung für Umwelt und Gesundheit, Postfach 36, CH-8267 Berlingen www.sfgu.ch
  6. https://www.ralf-kollinger.de/wp/wp-content/uploads/2014/01/2016-11-23-Frankfurter-Consilium-Einladung-Ralf-Kollinger-und-Prof.-Dr.-rer.-nat.-habil.-Burkhard-Poeggeler-zu-Bioenergetik-Regulationsmedizin-und-Endobolomics-.pdf
  7. Salusmed AG, Wieslistrasse 36, 8267 Berlingen, Schweiz; Website: salusmed.ch
    Telefon:+41 71 666 83 02
    Impressum salusmed.ch – Das Gesundheitsportal für Regulations- und Moderne Orthomolekulare Medizin
    Herausgeber/Verlag Stiftung für Gesundheit und Umwelt (SfGU)
    Andreas Hefel, Präsident
    Wieslistrasse 34, CH-8267 Berlingen
    Telefon: 0041 (0)52 761 13 70 Telefax: 0041 (0)52 761 19 45
    E-Mail: info@sfgu.ch www.sfgu.ch
  8. Gabriel-Tech Swiss GmbH, Esslenstrasse 3, CH-8280 Kreuzlingen
    Telefon +41 71 6668383
    Geschäftsleitung: Andres Werner Hefel, Tobias Martin Schmitt
    Zweck der Gesellschaft ist die Erbringung jeglicher Dienstleistungen im Bereich der Gabriel-Objekt-Beratung wie Messung, Analyse, Visualisierung und Beratung in Bezug auf das Erdmagnetfeld, elektrische und magnetische Felder, elektromagnetische Wellen sowie gemeinsame Wechselwirkungen (EMI-Potenzial). Zudem bezweckt die Gesellschaft den Vertrieb der Gabriel-Technologie sowie weiteren Geschäften jeglicher Art, ausgenommen erlaubnispflichtigen.
  9. Vieva Swiss AG Esslenstrasse 3, CH-8280 Kreuzlingen
    Andres Werner Hefel, Knut Hans-Paul Detlef Roland Groth (Quelle: SHAB)
    E-Mail: info(at)vieva.ch +41 (0) 71 666 83 31
  10. Hefel, Andres, Wieslistrasse 36, CH-8267 Berlingen TG
    fon, 052 761 14 55 Swisscom Directories AG
    https://tel.search.ch/berlingen/wieslistrasse-36/andres-hefel
  11. https://gb.kompass.com/c/sfgu-stiftung-fur-gesundheit-und-umwelt/ch074966/
  12. https://www.northdata.de/Hefel,+Andres+Werner+%5Bnicht+Andreas%5D,+Berlingen/_p6133903888744448
  13. https://www.northdata.de/Hefel,+Andreas,+Berlingen/_p6331384594
  14. MHC Partners Group GmbH, Esslenstr. 3, CH-8280 Kreuzlingen
    Vertreten durch: Knut Groth
    Telefon: +41 (0) 71 666 83 31 E-Mail: info@mhc-partners.group
  15. Zitat Webseite MHC Partners Group GmbH: Group Partner: Vitaltuning Hepart Group Gabriel Tech
  16. https://spitzen-praevention.com/netzwerkpartner/stiftung-fuer-gesundheit-und-umwelt-sfgu/
  17. Geophysikalische Forschungsgruppe e.V., Thomas Schreier, Drieschweg 9, D-53604 Bad Honnef, www.gfgev.com
  18. Gunter_M_Rothe_GFGEV.jpg
  19. RTL "Explosiv-Weekend", Sendung vom 28.10.2017 19.05 Uhr
  20. hepart-group - iabc-ag
    Institut für angewandte Biochemie, Esslenstrasse 3 CH-8280 Kreuzlingen, Schweiz
    Telefon: +41 71 666 83 80