PI Verschwörung

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
pi-Verschwörungstheorie auf Webseite von Veterans Today aus dem Jahre 2015
Versuch, unter Berufung auf Herodot pi den Wert 3,144... zuzuweisen (Bild: facebook-Gruppe TheRealNumberPi)
Jain-pi mit Wert 3,144.., unter Berufung auf die inidische Jain-Religion (Bild: Buchumschlag "THE BOOK OF PHI")

Als pi Verschwörungen gelten Verschwörungstheorien, denen zufolge die allgemein bekannte irrationale und reelle Kreiszahl pi falsch berechnet und von Seiten einer "Mainstream-Mathematik" eine Diskussion über das behauptete Dogma um die aktuelle Kreiszahl pi verhindert werde. Während aus Sicht der akademischen Mathematik keine Diskussion zur aktuellen Zahl pi zu beobachten ist, und diese täglich problemlos für Berechnungen verwendet wird, herrscht in den Reihen der pi-Kritiker Uneinigkeit über den Zahlenwert einer alternativen Kreiszahl pi. Verschiedene pi-Kritiker geben daher auch unterschiedliche Zahlenwerte an.

Einige außerakademische Kritiker der allgemein akzeptierten Kreiszahl pi berufen sich auf alte Berechnungen von pi in Indien oder anderen Regionen der Welt. In der Vergangenheit wurden zu praktischen Zwecken ungenau berechnete oder ungenau ausgemessene pi-Zahlen verwendet, die zumeist bei praktischer Anwendung ausreichend genau waren.

Im Jahr 1897 wurden im US-Bundesstaat Indiana mit dem Indiana-Pi-Bill-Gesetzentwurf (for an act introducing a new mathematical truth) für die Zahl pi per Gesetz 4 bzw. 3,2 vorgeschlagen.

Alternative Kreiszahl pi als Ableitung des "Goldenen Schnitts"

Eine alternative Kreiszahl pi wird laut Einfall von Mark Wollum vom so genannten Goldenen Schnitt (sectio aurea, proportio divina) abgeleitet. Gemäß einer Hypothese entspreche pi der Zahl 4 diviert durch die Quadratwurzel des Teilungsverhältnisses des Goldenen Schnitts. Dieses Teilungsverhältnis ist selbst eine irrationale Zahl mit einem Wert 1,618033... Die alternative Kreiszahl pi berechnet sich dann zu einem Wert von 3,144605511. Dieser Zahlenwert unterscheidet sich um etwa 0,1 Prozent vom allgemein anerkannten Wert der Kreiszahl pi.

Diese Variante einer alternativen Kreiszahl pi wird auf den Webseiten von "Veterans Today" verbreitet. Laut Veterans Today sei der Erfinder Mark Wollum "... a very smart guy and one of the best 9/11 truth activists in Wisconsin". Mark Wollum beruft sich bei seiner Hypothese auch auf seinen Zwillingsbruder Scott Wollum.

Veterans Today wurde vom US-amerikanischen Verschwörungstheoretiker und Holocaustleugner Gordon Duff gegründet. Die Angaben wurden von Hermann Breit, dem Betreiber von Politaia, weiterverbreitet. Auf Basis der hier beschriebenen "alternativen" Kreiszahl pi wurde auch eine analoge abweichende Eulersche Zahl e (allgemein anerkannt: 2,718281828..) vom griechischen Ingenieur Panagiotis Stefanides vorgeschlagen. Stefanides kommt dabei auf den Wert e=2,718240808..[1]

Kreiszahl pi

Die Kreiszahl pi (3,14159 26535 89793 23846 26433 83279 50288 41971 69399 37510 58209 74944 59230 78164 06286 20899 86280 34825 34211 70679 ...) wurde in der Vergangenheit für die Bestimmung zwischen Radius oder Durchmesser eines Kreises und dessen Umfang benötigt. Auch für Volumenberechnungen war eine Kreiszahl notwendig. Dazu reichten zu praktischen Zwecken meist ungenau bestimmte Kreiszahlen völlig aus.

Das altägyptische Rechenbuch des Ahmes nennt den Wert 3,1605. Als Näherung benutzten die Babylonier einfach nur 3 oder auch 3,125. In der Bibel wird beispielsweise der runde Wert 3 für pi angesetzt.[2] Den Wert 3 nutzte man auch im alten China. In Indien nahm man für die Kreiszahl in den Sulbasutras, den Schnurregeln zur Konstruktion von Altären, den Wert 3,0044 an. Der indische Mathematiker und Astronom Aryabhata gibt 498 n. Chr. das Verhältnis des Kreisumfangs zum Durchmesser mit 3,1416 an.

Erst 1761/1767 konnte Johann Heinrich Lambert die lange vermutete Irrationalität von pi beweisen. Die Berechnung von pi wurde durch Näherungsberechnungen durch Um- und Einbeschreiben von 6-, 12- und 24-Ecken usw ständig verbessert. 1596 gelang es Ludolph van Ceulen, die ersten 35 Dezimalstellen von pi zu berechnen. Angeblich benötigte er 30 Jahre für diese Berechnung.

Quellennachweise

  1. http://www.stefanides.gr/Html/pi.html
  2. 1 Kön 7,23 EU