Organo.SL

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Organo.SL GmbH ist ein Hersteller und Anbieter von so genannten "schwingungsenergetischen Produkten" zur Wasserbelebung und "Entstörung" und organisiert zu diesen auch entsprechende Kurse und Seminare. Der Sitz des Familienbetriebs liegt im bayerischen Tittling nahe München.[1] Vorläuferfirma soll eine 1999 gegründete Firma Bio-Energetik-SL gewesen sein, die 2007 in Organo.SL umfirmiert wurde. Firmengründer und Inhaber ist der Heilpraktiker und Erfinder Ludwig Stümpfl, der behauptet, sich seit 1981 mit "energetischen Methoden" und der Radiästhesie befasst zu haben. Anregungen soll ihm der Tischler und Wünschelrutengänger Rudolf Herde (1925-1995, aus Westborghausen) gegeben haben. Herde wird als Erfinder eines "StörfeldOrgano" und eines "BenkerOrgano" (siehe dazu: Benker-Gitter) genannt und soll Vorläufermodelle zu einer "OrganetikRöhre" entwickelt haben.

Unter dem Oberbegriff Organetik wird auch eine eigene pseudomedizinische Lehre zur Behandlung von Krankheiten mit einer OrganetikRöhre propagiert.

Die Organo.SL vertreibt insbesondere Produkte, die vor behaupteten Erdstrahlen aber auch vor Elektrosmog schützen sollen. Dementsprechend wird, wie in der so genannten Baubiologie, in Firmenveröffentlichungen und im Internet vor den angeblichen Gefahren von Erdstrahlen oder elektromagnetischen Wellen gewarnt. Im Internet-Gästebuch der Firma Organo.SL findet sich ein Eintrag einer begeisterten Kundin, der darauf schließen lässt, dass Dienstleistungen der Organo.SL oder Produkte der Firma auch zur Behandlung einer Krebserkrankung ausprobiert wurden.[2]

Produkte

Organetikröhre mit Schubelement

Die Organo.SL beruft sich bei ihren diversen Produkten auf "Erkenntnisse der Quantenphysik" und Bioenergetik, mit denen ein angenommenes "störendes Schwingungspotenzial im Körper" festgestellt und ausgeleitet werden soll. Zu einem behaupteten "Schwingungstransport" werden aus unbekannten Gründen Quarze eingesetzt. Quarze haben unter bestimmten Bedingungen die Eigenschaft, bei bestimmten Frequenzen mechanisch in Resonanz zu geraten. Es bleibt unklar, warum die Firma Organo.SL nicht die jeweilige mechanische Resonanzfrequenz nennt, um das behauptete Wirkprinzip nachvollziehbar und nachprüfbar zu untermauern. Ein tatsächlicher Bezug zur wissenschaftlichen Physik ist hingegen nicht erkennbar. Die Produkte beruhen auf Annahmen aus der Radiästhesie (Wünschelrutentechnik) und Esoterik.

  • OrganoWasser wird belebtes Wasser genannt, das durch eine esoterische WasserOrgano-Vorrichtung aus normalem Trinkwasser entstehen soll. Der WasserOrgano soll nach dem Kauf einfach an die Wasseruhr gklemmt werden. Allein die räumliche Nähe zur Wasseruhr reiche demnach aus, um die behauptete Wunderwirkung zu entfalten. Nach Angaben seitens Organo.SL sollen ausschließlich positive Effekte eintreten: die Wasserqualität werde verbessert, eine höhere Lebensqualität trete ein, Wasser werde sodann als sehr weich empfunden, es werde eine geringere Menge an Reinigungsmitteln benötigt, Gemüse und Salate blieben nach dem Waschen länger haltbar und auch der Tee oder Kaffee am Morgen habe ein schöneres Aroma.
  • Organetikröhre: es handelt sich um eine Vorrichtung aus zwei Kammern, der "Odkammer", die "belastete Frequenzen speichern" soll und der eigentlichen "Programmkammer", die die gemeinten Frequenzen harmonisieren soll. Ein "Schubelement" soll durch Hin- und Herschieben das Programmelement "harmonisieren", bis die "Eigenfrequenz der Materie" oder lebender Strukturen frei von negativen Einflüssen sei.
  • MobilfunkOrgano als Elektrosmog Schutzprodukt zur "Harmonisierung" von Wohn- und Arbeitsräumen von Elektrosmog. Gleichzeitig schürt die Firma Organo.SL Ängste vor Elektrosmog. So ist auf ihren Webseiten zu erfahren: "Wäre Elektrosmog sichtbar, könnten wir kaum die eigene Hand vor Augen sehen."
  • StromOrgano zum angeblichen Schutz vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch das elektrische Hausstromnetz.[3]
  • PoolOrgano zur angestrebten Einsparung von Chemikalien zur Schwimmbaddesinfektion
  • StörfeldOrgano
  • BenkerOrgano (siehe Benker-Gitter)
  • OrganoSensor als eine Art Biotensor bzw. Wünschelrute
  • OrganoCreme, ein feinstoffliches Hautpflegeprodukt, das Energieebenen öffne, einen Energiefluß unbekannter Art fördere und den Hautwiderstand senke.

Siehe auch

Weblinks

  • www.organo.de

Quellennachweise

  1. organo.SL GmbH, Passauer Str. 7, D-94104 Tittling
  2. Eintrag im Gästebuch vom 10. Juni 2010: "Liebe Familie Stümpfl! Ich möchte nochmal ein ganz dickes DANKE für die Inhalte und Gestaltung des heutigen C-Seminars sagen! Es war hochinteressant, sehr informatiiv und vor allem auch anschaulich und nachvollziebar gestaltet! Die kleinen Scherze vom "Senior" zwischendurch sorgten für eine ganz lockere Atmosphäre. Außerdem war super, dass eine Teilnehmerin Erfahrungen durch ihre Krebserkrankung im Vergangenen Jahr miteinbrachte, welche mit Organetik.SL behandelt wurde. Zum Schluss noch eine Anregung: Ich fände es toll, wenn während eines Seminars Karaffen mit Organo-Wasser für die Teilnehmer als kostenlose Erfrischung zur Verfügung stünden! Viele Grüße,"
  3. Zitat aus der Werbung zum StromOrgano: "Der StromOrgano kann durch seine hochwirksame Beschaffenheit ein Schwingungspotenzial aufbauen, das die nachteiligen Auswirkungen von Strahlungen und Elektrosmogfeldern auf ein Minimum reduziert. Die Anwendung ist ganz einfach: Positionieren Sie den StromOrgano im Hauptsicherungskasten auf oder neben dem Stromzähler. Das Ziel dabei ist, dass die positive feinstoffliche Schwingung des StromOrgano vom Strom transportiert wird und über das Leitungsnetz in die ganze Wohnung oder das ganze Haus gelangt. Die Schwingungen harmonisieren dabei den Elektrosmog. Auf diese Weise können auch Erdstrahlen und Wasseradern positiv beeinflusst werden."