Nutri-Energetics-System

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
NES-System
NES-Körperfeldkorrektoren

Das Nutri-Energetics-System (NES) ist ein pseudomedizinisches Verfahren der Firma Nutri Energetics Ltd. NES-Anwender versprechen dem Kunden eine Art Diagnostik, bei der ein "menschliches Körperfeld" (Human Body Field, HBF) gemessen werde. Diese "Nutri-Energetics Körperfeldbewertung" zur Bewertung des Wohlbefindens hat den Zweck, dem Kunden anschließend NES-Produkte als "Körperfeldkorrektoren" ("infoceuticals") zu verkaufen. Zu dem Verfahren liegt keinerlei Fachliteratur oder Validierung vor.

Allgemeines

Anwender behaupten beleglos, dass die NES-Methode das Ergebnis aus 25 Jahren Forschung sei und Erkenntnisse aus der Physik, Quantenbiologie, Mathematik sowie westlicher und chinesischer Medizin vereinige. Die Wundermethode führe zu stets positiven gesundheitlichen Effekten. So stelle sich nach Behandlung ein tiefer erholsamer Schlaf ein, Schmerzen würden abnehmen, die Verdauung bessere sich, es stelle sich eine mentale Klarheit ein, das Körpergewicht normalisiere sich und der Blutzucker gleiche sich aus, heißt es.

Als Erfinder werden Peter Fraser und Harry Massey genannt, die laut NES-Werbung in der Lage waren, "viele Lücken in den konventionellen chemischen Modellen des Menschlichen Körpers zu füllen", die jedoch nicht explizit genannt werden. Laut Fraser und Massey vernachlässige die herkömmliche Biochemie eine "moderne subatomare Physik", die aufzeige, warum sich Atome zu Molekülen verbinden, nämlich durch Einfluss eines nicht näher erläuterten "quantenelektrodynamischen Feldes". Die herkömmliche Biochemie könne angeblich nur beschreiben, dass Atome sich zu Molekülen verbinden. Sie vernachlässige hingegen einen "atomaren Informationstransfer", der aus Sicht der NES-Lehre eine entscheidende Komponente des Lebens bilden soll und "menschliches Körperfeld" (Human Body Field, HBF) genannt wird. Was unter dem HBF zu verstehen ist, bleibt aber völlig unklar. Auf jeden Fall sei es "intelligent" und "strukturiert" und ein "Hauptsteuerungssystem" des Körpers. In einer pseudowissenschaftlichen Abhandlung[1] teilt Fraser mit, dass zumindest die folgenden Bestandteile vorhanden sein müssen:

  • Nullpunktenergie bzw. Freie Energie
  • Eine elektrostatische Ladung, die "sowohl von gelösten Ionen als auch vom Aktionspotential der Bestandteile des Nervensystems" erzeugt werde
  • Licht, auch in geringer Menge, "mit bestimmten hochenergetischen Frequenzen, innerhalb und außerhalb des Körpers"
  • Gravitation sowie ein schwaches Magnetfeld
  • Magnetisches Konfetti. Der Begriff stamme von dem australischen "Energiemediziner" Bevan Reid und bezieht sich auf die von Freie-Energie-Anhängern wie Harold Apsden verbreitete Theorie, dass ein Elektron eine Art "magnetische Hülle" habe.

Gemäß der NES-Lehre entstehe Krankheit aus einer Verzerrung der HBF–Struktur. Solche Verzerrungen könnten aufgrund verschiedenster Umstände auftreten, etwa durch Gifte, Emotionen, physische Traume oder gar durch "elektromagnetische Verschmutzung". Ziel einer NES-Behandlung sei, die Körperfeldverzerrungen aufzuheben. Dann entfalte sich wieder eine Selbstheilungsfähigkeit des Körpers und Gifte würden von alleine wieder "ausgestoßen".

Sitz der Firma Nutri Energetics Ltd. ist Poole bei Bournemouth in Südengland. Ein deutscher Anbieter ist die Firma MTS aus Tübingen.[2] Propagiert wird das Verfahren auch von dem Verein Deutsche Akademie für Energiemedizin und Bioenergetik. Das NES-Inventar (Hard- und Software) sowie eine 4-tägige Ausbildung werden für 8.350 Euro zzgl. MwSt. angeboten.

Methode

NES-Scanner

Im Prinzip dreht sich die Methode um den pseudowissenschaftlich begründeten Weg, das behaupete Human Body Field zu "scannen". Dabei komme laut NES-Werbung die "Quantenverschränkung" ins Spiel, da Informationsstrukturen im Raum gepaart seien. Weitere sinnlose Bezüge und Wortschöpfungen sind: Quantenverschränkung, QED (Quantenelektrodynamik), "magnetische Vektorinformationen", "photoneninduzierte Superkonduktivität" und "kernmagnetische Resonanz".

Zur Bewertung des Wohlbefindens soll der Kunde eine Hand auf einen handtellergroßen und maus-ähnlichen Körperfeld-Scanner legen, der binnen 20 Sekunden automatisch eine Auflistung von 145 Gesundheitskennziffern ermittelt. Das Ergebnis dieses wundersamen Prozesses wird auf einem Computerbildschirm dargestellt und soll Auskunft geben über:

  • Körperorgane,
  • Akupunkturmeridiane
  • Umweltgifte
  • Gelenkprobleme usw.

Eine Software "identifiziert" dann die stets erforderlichen Körperfeldkorrektoren (Infoceuticals) zur HBF-Entzerrung. Dabei handelt es sich um Flüssigkeiten, die in Tropfenform eingenommen werden sollen. Die NES-Infoceuticals enthalten laut Werbung "Mikromengen von kolloidalen Mineralien", deren "subatomare Struktur" mit besonderen, geheimen Informationen auf unbekannte Art "codiert" seien. Die Tropfen sollen in Wasser quantenelektrodynamische Wirkungen entfalten und "subatomare Teilchen" des HBF auf nicht genannte Art günstig beeinflussen. Die Infoceuticals sind in 4 Gruppen unterteilt und werden in Tropfflaschen mit 20 ml verkauft. Es gibt insgesamt 62 Infoceuticals.

Peter Fraser und Harry Massey

Peter Fraser
Harry Massey (Bilder: NES)

Der australische Erfinder Peter Fraser wird im Internet als ein "Professor of Acupuncture" bezeichnet sowie als "Chief Scientific Officer of Nutri-Energetic Systems". Von Fraser ist eine Ausbildung zum Mittelschullehrer bekannt, mit Qualitäten als Pianist und Cembalospieler. Wie fast alle Scharlatane seiner Art behauptet Fraser, sich selbst von einer schweren Krankheit geheilt zu haben; in seinem Falle soll es das Chronische Müdigkeits-Syndrom gewesen sein. Mit Harry Massey gründete er 2001 die Firma Nutri-Energetics Systems. Massey ist ein englischer studierter Betriebswirtschaftler und Unternehmer und war zuvor Anwender des konkurrierenden EPFX-Systems. Wie sein Compagnon Fraser behauptet Massey ebenfalls, von CFS genesen zu sein, und zwar dank der Hilfe von Fraser. Wie Fraser besitzt Massey keine naturwissenschaftliche oder medizinische Qualifikation.

Ärger mit den Behörden

Der Firma Nutri Energetics wurde in England vom British Advertising Standards Authority (ASA) untersagt, Behauptungen zu gesundheitlichen Wirkungen des NES-Systems zu verbreiten.[3] Offenbar um rechtlichen Problemen auszuweichen, enthält auch die deutschsprachige Werbung der Firma Nutri Energetics Statements wie "Es ist sehr wichtig, nochmals ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass das NES-Professional keinerlei Form von Diagnose erstellt. Das NES-Professional System zeigt einfach den Zustand des menschlichen Körperfeldes (HBF) an."

Siehe auch

Anderssprachige Psiram-Artikel

Weblinks

Quellennachweise

  1. Peter H. Fraser: Seven Major Principles of the Human Body Field According to NES Theory. Nutri Energetics Systems Ltd. 2007
  2. MTS MEDIZINTECHNIK MEDIZINISCHE GERÄTEBÖRSE, Diagnose- und Therapieberatungsbüro, 72070 Tübingen, Lenaustr. 14
  3. http://www.casewatch.org/foreign/asa/nutri-energetics.shtml