Hado Life

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Masaru Emoto und Rasmus Gaupp Berghausen (Bild: Hado Life)
stets positiv getestete Produkte, die gleichzeitig beworben werden (2022)

Hado-Life (Wasserlabor HADO LIFE, Hado-Life Emoto-Labor, Hado-Life Labor Dr. Emoto, Dr. Masaru Emoto Laboratory Research Institute) ist ein 2004 gegründetes Unternehmen des Landschaftsplaners Rasmus Franciscus Gaupp-Berghausen (geb. 1. September 1974 in Bregenz). Betrieben wird ein sogenanntes "Wasserlabor", in welchem Eiskristallbildungen nach Masaru Emoto, sowie HRV-Messungen durchgeführt werden. Die Untersuchungsergebnisse von Auftragsgutachten der Hado Life finden sich in der Werbung zahlreicher Produkte. In Vaduz (Liechtenstein) existiert die Firma Hado Life Europe Establishment (in Liquidation).[1][2] In Österreich existiert seit 2016 die von Rasmus Gaupp-Berhausen unter der Firmierung "Aquaquinta" gegründete "HADO LIFE" (Hado Life Waterlaboratory) in Altach.[3] Rasmus Gaupp-Berghausen ist auch Präsident der "Int. Light Association".

In einer Eigendarstellung des Unternehmens heisst es:

„Das Wasserlabor Hado Life untersucht seit vielen Jahren Wässer auf seine formgebenden Eigenschaften. Interessant ist, dass Wasser egal welcher Information es ausgesetzt wird (wie z.B. physikalisch oder elektromagnetisch) Formen bildet, sei es nun auf makroskopischer Ebene, wie z.B. eine Welle oder mikroskopisch. Hado Life hat in den letzten Jahren über 2000 Wasserproben mikroskopisch auf seine formgebenden Eigenschaften untersucht. Mit Hilfe der Wassereiskristallfotografie ist es möglich die formgebenden Eigenschaften des Wassers widerzuspiegeln.“

Auftragsgutachten

Hado Life Europe und Hado Life führten zahlreiche Auftrags- und Gefälligkeitsgutachten durch, welche offenbar das Geschäftsmodell des Unternehmen darstellen. Hado Life erstellt nicht nur diese Gutachten und erlaubt die Werbung mit diesen, sondern bewirbt aktiv die gelobten Produkte auf einer gesonderten Webseite mit der Möglichkeit zum Anklicken:

  • PC1, ein vermeintlich gegen AIDS wirksames Wunderheilmittel des britischen Erfinders Peter Chappell. Chappell probierte nach eigenen Angaben in Äthiopien im Rahmen eines Menschenversuchs homöopathische Mittel gegen AIDS an 70 Patienten aus. Dabei glaubte er eine Art Impfstoff gefunden zu haben und nannte seine Therapie auch "HIV vaccine". 2002 entwickelte er ein Mittel namens PC1 (PC1 AM für Männer, PC1 AF für Frauen), das gegen AIDS wirksam sein soll. Chappell sieht als Ursache von AIDS (das nachgewiesenermaßen durch das HI-Virus ausgelöst wird) ein angenommenes "Ungleichgewicht zwischen männlichem und weiblichem Prinzip" ("AIDS is a disease born out of a disharmonious interaction between male and female principle"). Entgegen den Gepflogenheiten in der Medizin betont er explizit, die Rezeptur geheim zu halten, begründet dies jedoch nicht. Er beruft sich bei der Erfindung einerseits auf sein Wissen aus der Elektronik und andererseits auf Samuel Hahnemann, den Begründer der Homöopathie. Auch habe ihn der Erfinder Nikola Tesla sowie "Die Quantenphysik" inspiriert, wobei er hierzu keine weiteren Angaben macht. Nach Chappell habe Hahnemann seinerzeit Wasser heilsamen "Informationen" zugeordnet, indem er dazu Magnete benutzte. Um nachzuweisen, ob sein PC1-Mittel auch tatsächlich "Informationen" enthalte, ließ er dies im "HADO-life lab" in Europa untersuchen. Bei "Hado Life" sind derartige, vom Hersteller selbst in Auftrag gegebene Tests allerdings bisher noch niemals zu Ungunsten des Herstellers ausgefallen. Es verwundert daher nicht, dass auch dieser Test "positiv" verlief.
  • Mineralwasser Lauretana
  • Mineralwasser La Gioia. Zitat Laborleiter Rasmus Gaupp-Berghausen: ..„La Gioia bildet außergewöhnlich schöne, harmonische und zentrierte Wasserkristalle. Die Farblichtbrechung bedeutet für mich, dass La Gioia Heilwasserqualität besitzt. Es handelt sich wirklich um ein Wasser von seltener Qualität.“
  • Wasser-Vitalisierungs-Wirbel-Generator Devajal
  • Die Produkte Sinusbody, I-Like E-Chip und "room converter" der I-Like Metaphysik GmbH (Schweiz) von Alfred Gruber[4]
  • Lava Vitae (Zeolith)
  • Elvita Stab der Firma EL-Technologie GmbH aus dem deutschen Beeren
  • Aconcagua (Hans Anton Rieder)
  • Wasserfilter BestWater

Quellennachweise

  1. https://www.monetas.ch/de/647/Firmendaten-HADO-LIFE-EUROPE-ESTABLISHMENT-in-Liquidation.htm?subj=2155442
  2. Hado Life Europe, Mareestrasse 10, 9490 Vaduz/Liechtenstein
  3. Hado Life Waterlaboratory - Aquaquinta, Goststrasse 22a, A-6844 Altach. Tel +43 699 18193177
  4. i-like Metaphysik GmbH, GBR-Zentrum, CH-9445 Rebstein
    Inhaber: Dr. Alfred Gruber
    Telefon: 0041- (0)71 723 18 18 Fax: 0041- (0)71 222 88 01 Email: info(at)i-like.net