Europäisches Institut für Klima und Energie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Europäische Institut für Klima und Energie (EIKE) ist ein 2007 gegründeter deutscher Verein, der die Interessen von so genannten Klimaskeptikern vertritt. Der Verein wird von der Fachwelt als klimaskeptische und politisch aktive Lobbyorganisation betrachtet.

Der Präsident (Holger Thuß), der Vizepräsident (Michael Limburg) und der Generalsekretär (Wolfgang Müller) sind Mitglieder der Friedrich A. von Hayek - Gesellschaft. Müller ist außerdem Mitglied des neoliberalen Elitenetzwerks Mont Pelerin Society. Michael Limburg ist für die rechtskonservative Partei AFD tätig.

Zitat

  • Eigenverständnis laut eigener Webseite:
«EIKE (Europäisches Institut für Klima und Energie e.V.) ist ein Zusammen­schluss einer wachsenden Zahl von Natur-, Geistes- und Wirtschafts­wissen­schaftlern, Ingenieuren, Publizisten und Politikern, die die Behauptung eines "menschen­gemachten Klimawandels" als natur­wissen­schaftlich nicht begründbar und daher als Schwindel gegenüber der Bevölkerung ansehen. EIKE lehnt folglich jegliche "Klimapolitik" als einen Vorwand ab, Wirtschaft und Bevölkerung zu bevormunden und das Volk durch Abgaben zu belasten.»[1]

Siehe auch

Weblinks

Quellennachweise

  1. Webseite EIKE - EIKE - Über uns