Dynamischer Schwerkraftgenerator

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
dynamischer Schwerkraftgenerator DSG der Firma Barrux aus Linz

Der Dynamische Schwerkraftgenerator (DSG) ist ein vermeintliches Perpetuum Mobile der österreichischen Firma Barrux GmbH aus Linz.[1] Geschäftsführer des laut Branchenauskunft Ein-Mann-Unternehmens ist Michael Ehrnstorfer. Anteilseigner sind zu 95% Michael Ehrnstorfer und zu 5% Manfred Haas. 2016 ist die Firma Barrux in Konkurs gegangen.[2] Die Webseite der Firma Barrux ist nicht mehr erreichbar.

Die unter dem Markennamen Barrux DSG der Öffentlichkeit präsentierte Vorrichtung soll eine zugeführte elektrische Leistung "verfünffachen" können. Als vermeintliche Antriebsenergie nennen die Erfinder die Erdanziehung, Rotation der Erde und eine "Aufhebung des Magnetfelds". Explizit behauptet die Barrux GmbH allgemein akzeptierte Gesetze der Physik mit ihrem Modell Barrux DSG verletzen zu können: (Zitat): ..Bei der Entwicklung des BARRUX TYP DSG erlangten wir interessante Erkenntnisse, welche physikalische Gesetze der bisher geschriebenen Lehrbücher dementieren und in Frage stellen..[3]

Wie üblich in der Branche derartiger Erfindungen, sucht die Barrux GmbH aktuell (Stand: 2016) gutgläubige Investoren.[4] Auch wird um Spenden gebeten, wobei Barrux irreführend von "donation-based Crowdfunding” spricht; die Spender erhalten für ihr "crowdfunding" keinen Gegenwert, etwa als fertiges Produkt.

Von Barrux wird kein unabhängiger Bericht über eine erfolgreiche Funktion des dynamischen Schwerkraftgenerators genannt. Bei einer Suche im Internet im Jahre 2016 kann auch kein derartiger Bericht gefunden werden. Auch wird von Barrux kein fertiges Produkt angeboten.

angeblicher Funktionsmechanismus

Zum angeblichen Funktionsmechanismus heisst es:

.."Diese neuartige, revolutionäre Entwicklung basiert auf einer Rotationsbewegung von zahlreichen „Rädern“, die in Summe so viel Impuls-Energie erzeugen, um sich nicht nur selbst in Rotation zu halten, sondern auch noch „überschüssige Energie“ abgeben, die in Batterien für „elektrische Verbraucher“ gespeichert wird. [...] Der BARRUX TYP DSG erzeugt elektrischen Strom aus einer Kombination von verschiedenen physikalischen Eigenschaften wie Schwerkraft, Elektronik und Mechanik. Der bekannte typische Verlauf des Generatorprinzips in Abänderung der Generatordynamik, der Bauform mit weiteren neuen zusätzlichen Bauelementen, sowie den Innovationen wie Magnetfeldaufhebung und eines berührungslosen Antriebes, sind die Grundlagen des Erfolges.."[5]

Erfinder

Als Erfinder wird eine Gruppe aus der Stadt Linz in Österreich genannt.

Video

siehe auch

Quellennachweise

  1. Barrux GmbH, Seiderstraße 1, A-4030 Linz, Österreich
  2. LG Linz (458), amtswegige Änderung
    Bekannt gemacht am 24. Jänner 2017
    Firmenbuchnummer: 379734h
    Firmenbuchsache: BARRUX GmbH
    Seiderstr. 1
    4030 Linz
    Text: FIRMA nun BARRUX GmbH in Liquidation;
    Beschluss des Gerichtes vom 22.12.2016 11 S 26/16b Landesgericht Linz Nichteröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels kostendeckenden Vermögens;
    Die Gesellschaft ist infolge rechtskräftiger Nichteröffnung eines Insolvenzverfahrens mangels kostendeckenden Vermögens und Zahlungsunfähigkeit aufgelöst.;
    GESCHÄFTSFÜHRER/IN (handelsrechtlich): (A) Michael Ehrnstorfer (24.10.1970), gelöscht;
    ABWICKLER/IN, LIQUIDATOR/IN: (A) Michael Ehrnstorfer (24.10.1970), vertritt seit 16.1.2017 selbständig;
    Gericht: LG Linz
    eingetragen am 18.01.2017
  3. http://barrux.com/de/projekt
  4. Zitat Barrux: ..Sie wollen persönlich zur Weiterentwicklung des Projekts BarruX DSG beitragen? Bei uns können Sie auch direkt als Investor (Kapitalgeber) oder als Unternehmen in Kooperation (als Lieferant) in das Projekt einsteigen, entweder in Form eines partriarischen Darlehens oder in Kooperation als Lieferant. Für diese Investorengruppe bieten wir ein persönliches Gespräch an, um Ihnen die Möglichkeiten näher zu bringen...
  5. http://barrux.com/de/projekt