Berliner Express

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berliner Express.jpg

Berliner Express ist seit Mai 2018 der Name einer anonym erscheinenden scheinsatirischen Internetpublikation, die rechtsgerichtete Inhalte verbreitet. Internetprojekte wie der Berliner Express haben Namen die an seriöse Printmedien erinnern sollen. Im Selbstverständnis vergleichen sich die unbekannten Macher mit Satirepublikationen wie "Postillon" (Deutschland) oder "Die Tagespresse" (Österreich):

..Wir haben diese Webseite gestartet, um die Menschen zum Nachdenken zu animieren. … Wir finden auch, dass es zu wenig Online-Satire und zu wenig überspitzte Kritik am herrschen (politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen) System gibt. Dem wollen wir mit unserem „Berliner Express“ entgegentreten. … Sie dürfen getrost davon ausgehen, dass unsere Artikel – zumindest zum Teil – völlig frei erfunden wurden. … Übrigens: Das Kürzel (fna) steht für „Fake News Agency“, unsere selbst erfundene Nachrichtenagentur.[1]

Auf der facebook-Seite des gleichgesinnten Contra Magazin wurde der Berliner Express angekündigt:

“Böse Menschen behaupten Contra Magazin würde Fake News produzieren. Sicher nicht! Das tun wir jetzt mit dem ‘Berliner Express’, dem neuen Satire-Magazin.”

T-online befasste sich im Juni 2018 mit dem Berliner Express und berief sich dazu auf die Journalistin und Buchautorin Ingrid Brodnig (Autorin der Bücher "Lügen im Netz" und "Hass im Netz"):

..Ingrid Brodnig, die sich mit Falschnachrichten im Netz beschäftigt, bescheinigt bekannten Satireseiten wie "Der Postillon" oder "Die Tagespresse" eine "feine Klinge". Der "Berliner Express" sei damit nicht zu vergleichen, weil er überwiegend "plumpe Meinungsmache" biete. Die Inhalte dort würden nicht geteilt, weil Menschen sie lustig fänden, sondern weil sie sie für wahr hielten. "Das erkennt man auch daran, dass viele ihre Beiträge wieder löschen."..[..].."Neue Informationen, die ins eigene Weltbild passen, werden weniger hinterfragt".[2]

Anonyme Herausgeber

Herausgeber des Berliner Express ist im November 2019 ein Marco Maier von den Philippinen.[3] T-online kontaktierte Maier und dieser erklärte dass er wegen seiner Frau und seines Kindes auf die Philippinen ausgewandert sei. Etliche Fotos auf Facebook bestätigen das. Bei Facebook ist er Mitglied zahlreicher Putin- und AfD-Fangruppen. Das Projekt steht in enger Verbindung zum Contra Magazin, welches dem gleichen politischen Bereich zugeordnet werden kann. Der genannte Marco Maier nutzt eine Emailadresse des Contra Magazin und wird beim Contra Magazin als Verantwortlicher genannt. Zuvor wurde im Impressum die Firma All Inclusive Media Inc. von den Seychellen genannt.[4] Im Impressum des Contra Magazin war lange Zeit die anonymisierende Angabe DEURU Impresservice ("Die Einfachste Umgehung Rechtlichen Unfugs") von Peter Junge Böring aus Montevideo (alias Uruguru) zu finden. Tatsächlicher Betreiber des Contra Magazin ist jedoch der Wiener Taxifahrer und Elektriker Andreas Keltscha (alias Andre Eric Keller, z.B. bei facebook: andre.eric.keller), der dem rechten Rand der FPÖ zuzuordnen ist. Keltscha/Keller betreibt auch den Blog „Besseres Abendland“, der von wordpress.com gehostet wird. Bei Xing wird das Pseudonym Andre Eric Keller als Herausgeber des Contra-Magazins genannt. Genannt wird auch der österreichische Bäcker Marco Maier aus Purkersdorf, der zuvor Autor bei Neopresse war. Der Serverstandort ist im November 2019 Österreich[5] und die IP-Nr 93.189.31.145 ist identisch mit der IP des Contra Magazin. Der Seitentitel der Webseite lautete zuerst " Berliner Express Das Magazin für Deutschlandreisen".

Ähnliche Publikationen

Innerhalb weniger Jahre entstanden zahlreiche weitere Internetpublikationen die entweder den Namen ehemaliger aber inzwischen eingestellter Zeitungen neu nutzen oder neue seriös klingende Name wählten. Zumeist müssen diese dem rechtspopulistischen Bereich zugeordnet werden oder diese dienen dem Zweck die russische Regierung vor Kritik in Schutz zu nehmen. Die auf Grund meist fehlender Angaben zu ihren Autoren und ihrer geringen Reichweite zumeist nicht zitierbaren Publikationen werden jedoch gerne von russischen Staatsmedien wie RT, RT Deutsch oder Sputniknews als scheinbare seriöse Quellen genutzt. Bei einigen dieser ausländischen, aber stets deutschsprachigen Publikationen fallen erhebliche Rechtsschreibfehler und semantische Fehler in den Artikeln auf.

Die Depeschen-Gruppe:

  • Sachsen Depesche 08/15 INSOMNIA MEDIA S.R.L. / Popularen Network GmbH (PNG)
  • Bayern Depesche, 08/15 INSOMNIA MEDIA S.R.L. / Popularen Network GmbH (PNG)
  • Hessen Depesche Popularen Network GmbH (PNG)

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://www.mimikama.at/allgemein/berliner-express-claudia-roth-kanzlerin/
  2. https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83974238/neue-seite-berliner-express-verbreitet-laufend-gefaelschte-politiker-zitate.html
  3. Marco Maier, Redaktion: Sunrise Valley Subd., Lagao, General Santos City, South Cotabato, 9500 Philippines
    mail: m.maier@contra-magazin.com
  4. Berliner Express
    : Herausgeber: All Inclusive Media Inc., PO Box 828, Orion Mall, Palm Street, Victoria, Mahé, Seychelles.
    Verantwortlicher Chefredakteur: Marco Maier
    Redaktion: Purok 6 Ramihan, Bato, 8000 Toril, Davao Del Sur, Philippines, mail: redaktion@berliner-express.com
  5. http://whois.domaintools.com/berliner-express.com