Biothron

Aus Psiram
Version vom 29. Februar 2020, 19:54 Uhr von Abrax (Diskussion | Beiträge) (Biothron)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biothron.jpg

Biothron ist der Name eines pseudomedizinischen Scharlataneriegeräts, welches der Grupper der so genannten Zapper zugeordnet werden kann. Als Hersteller wird "Medalab Technologies" genannt, zu der jedoch keine weiteren Informationen zu finden sind, sodass es sich wohl um einen Markennamen handelt. In der spanischsprachigen Werbung werden als Hersteller Medalab Technologies und der MMS-Propagandist Andreas Kalcker genannt. Eine Adresse die zur Medalab indirekt genannt wird, stimmt mit der Adresse von Kalcker überein.[1] Als eigentlicher Hersteller wird aber auch die tschechische Firma Z – Technology s.r.o. aus Prag genannt[2], die Software soll von einer Medalab Research S.L. stammen. (S.L.: spanisch: ohne Haftung).

Ein Anbieter ist ein IFEP-Institut für Elektrosmog Prävention, weches der schweizer Firma Sephirah International GmbH und der Firma ROM Elektronik aus Deisenhausen von Robert Mayr ("Professor für Elektrosmog und Geobiologie" an einem Instituto Tecnico Central in Bogotá (Kolumbien) zugeordnet werden kann.[3] Die Firma Sephirah vermarktet auch Geräte der Firma Bemer Int. AG aus Liechtenstein und steht in Verbindung zum Verein Bundesverband Elektrosmog eV.

In der Werbung zum Biothron wird dieser als Zapper der "fünften Generation" bezeichnet, der sich an Einfälle von Hulda Clark orientiere. Es ist die Rede von auswählbaren "Programmen", die zur Behandlung bestimmter Erkrankungen eingestellt werden können. Unter anderem sei es das Ziel einer Biothron-Behandlung um Viren und Mikrooganismen im menschlichen Körper durch die elektrischen Impulse "zu entfernen":

..Dieses Gerät kann Frequenzen übertragen, um gezielt auf Erregerorganismen (Viren, Bakterien, Parasiten und Pilze) zu zielen und diese zu entfernen..

Anbieter liefern keinerlei Fachliteratur oder einen nachvollziehbaren sinnvoll erscheinenden Wirkmechanismus. Geräte dieser Art werden in der Medizin nicht eingesetzt, und dürfen nach dem Heilmittelwerbegesetz in Deutschland nicht mit gesundheitsrelevanten Wirkungen beworben werden. Fachliteratur ist in wissenschaftlichen Datenbanken zum Biothron nicht auffindbar. Die Kosten werden von den deutschen gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet.

Biothron

Das Biothron-Gerät wird als Generator für elektrische Impulse beschrieben. Als einstellbarer Frequenzbereich wird 1 Hz bis 900 KHz (Niederfrequent bis Mittelwelle) angegeben. Die Impulse sollen eine Dauer von 30 ns haben. Die Signale werden an zwei Handelektroden abgegeben, die denen des E-Meter in der Scientology ähneln. Das Gerät ist baugleich zum Super-Ravo-Zapper der tschechischen Firma Z – Technology s.r.o. aus Prag.

Quellennachweise

  1. Medalab Research S.L., Ctra Las Fuentes s/n, Parcella 24 12579 Alcala de Xivert / Valencia. Tel: 673956050
  2. Z – Technology s.r.o., Zabèhlice 1455/43, Praha 4 141 00
  3. SEPHIRAH International GmbH, IFEP-Institut für Elektrosmog Prävention, Gewerbestrasse 1, CH-9444 Diepoldsau, Schweiz
    Email: info@ifep.ch, Geschäftsführer Joscha Hutter