Wildkräutertherapie nach Switzer

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wildkräutertherapie nach Switzer (Dr. Switzers Wildkräuter Vitalkost Therapie oder kurz Wildkräuterkur) ist eine experimentelle pseudomedizinische Behandlungsmethode mit Bezügen zur Gerson-Diät, Ayurveda und der Rohkost. Die in der wissenschaftlichen Medizin unbekannte Methode ist den unkonventionellen Krebstherapien und genauer den so genannten Krebsdiäten zuzuordnen, für die ein Nachweis der Wirksamkeit fehlt. Erfinder war etwa 2005 der Arzt und Buchautor John Michael Switzer aus Feldafing in Bayern, der die Methode im Rahmen seines Krebs-Reha-Programms einsetzt. In Feldafing am Starnberger See betreibt Switzer ein "Ayurveda Health & Beauty Center - Ayurveda Behandlung Hotel Residence".

Switzer bezieht seine Methode auf die Gerson-Diät:

..Das Krebs-Reha-Programm ist auf der Krebstherapie von Dr. Max Gerson aufgebaut..[..]..Wir haben das bewährte Behandlungs-Protokoll von Dr. Gerson mit flankierenden Maßnahmen des Ayurveda, der Homöopathie und der Wildkräuter-Vitalkost erweitert. Damit erhält die bewährte Krebs-Therapie von Dr. Gerson noch zusätzliche Heilkraft. Diese erweiterte Therapie nennen wir das "Krebs-Reha-Programm"..[..]..Dr. Gerson hatte erkannt, dass lokale Maßnahmen wie Chirurgie, Bestrahlung und Chemotherapie für die Patienten keine Heilung bringen können. Gegen Krebs gibt es keine wirksame Arzneimittel, sehr wohl aber ein Bündel von Maßnahmen, die den Krebs in die Schranken verweist..[..]..Mit einer Chemotherapie kann man meistens nur etwas Zeit schinden. Aber zu welchem Preis? Ein geschwächtes Immunsystem wird sich gegen den Krebs kaum behaupten können..

Wie die Zeitschrift "Stern" berichtete, wird die experimentelle Methode mit Lebensmitteln zur Behandlung von Krebskrankheiten beworben und eingesetzt. Gleichzeitig wird nach Stern-Angaben von der Switzer Praxis vor Behandlungen der offenbar als Konkurrenz angesehenen wissenschaftlichen Medizin gewarnt und diese abgelehnt.

In enger Verbindung zu Switzer scheinen zwei Firmen in Feldafingen zu stehen, die Produkte zur Methode anbieten:

  • Firma Urkraftquelle Mineralien und Wellness GmbH[1] (Geschäftsführer John Switzer)
  • Ayur-Veda Maharishi Gesundheitszentrum[2] (Geschäftsführer John Switzer)

Beziehungen scheinen auch zur Firma Nutrient Logistics[3] zu bestehen, die Switzers Buch und seine "Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz" (..Die Phyto-Mikromineralien Ur-Essenz von Rocky Mountain Phyto Essentials ist ein flüssiges Extrakt aus kolloidalen Mineralien und Spurenelementen, die aus einem prähistorischen, versunkenen Regenwald stammen..) vermarkten. Nutrient Logistics gibt auch eine Liste der Zutaten an, die im Produkt (etwa 65 €/kg) in Milligramm-Mengen enthalten sein sollen sollen (darunter zahlreiche Schwermetalle, einige mit erheblichen toxischen Wirkungen): Chrom, Kobalt, Mangan, Vanadium, Eisen, Kupfer, Natrium, Zink, Kalzium, Magnesium und Silizium. Fälschlich werden weitere Zutaten als "essentielle Spurenelemente" angegeben, für die jedoch tatsächlich keinerlei Funktion im menschlichen Stoffwechsel bekannt ist und die daher nicht als "essentielle Spurenelemente" angesehen werden können (wieder zahlreiche Schwermetalle): Antimon, Barium, Beryllium, Bismut, Brom, Cäsium, Cerium, Chlor, Dysprosium, Erbium, Europium, Fluor, Gadolinium, Gallium, Germanium, Gold, Hafnium, Holmium, Indium, Iridium, Jod, Kalium, Lanthan, Lutetium, Molybdän, Neodym, Niobium, Osmium, Palladium, Phosphor, Platin, Praseodymium, Rhenium, Rhodium, Rubidium, Ruthenium, Samarium, Scandium, Schwefel, Selen, Silber, Stickstoff, Strontium, Tantalium, Tellur, Terbium, Thallium, Thorium, Thulium, Titanium, Wolfram, Ytterbium, Yttrium und Zirkonium.
Um dem fragwürdigen Produkt einen Anschein eines wirksamen Arzneimittels zu verleihen, wird dieses mit einer rührseligen Anekdote verkauft. Demnach soll 1920 ein "kranker Cowboy" von einem der "letzten Indianer" eines Stammes durch ein Quellwasser geheilt worden sein.

Methode

Die Methode, die auf einer ayurvedischen Panchakarma Kur basieren soll, besteht aus der Einnahme gemixter und in Wasser aufgeschwemmter Wildkräuter mit so genannten organischen Mikromineralien oderpflanzlichen Urmineralien, die als Wildkräuter-Energie-Cocktail getrunken werden sollen und auch als Wildkräutersmoothies bezeichnet werden. Die Heilkräuter-Cocktails sollen mit bestimmten aus unerfindlichen Gründen langsam drehenden speziellen Mixern hergestellt werden, für die von Seiten des Erfinders explizite Kaufangebote empfohlen werden. Hinzu kommen kaltgepresstes Kokusöl, Gemüsebrühe, Kräutertees mit Heilerde und die Einhaltung der Ernährungsvorschrift der Rohkost und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Switzer weist ausdrücklich darauf hin, dass bei seiner Kur so genannte Biophotonen mit verantwortlich seien für den angeblichen Erfolg seiner Methode. Nach aktuellem Wissenstand handelt es sich bei Biophotonen um herkömmliche Photonen wie sie auch von der Sonne oder Lampen ausgehen. Biophotonen lebender Organismen und Photonen anderer Quelle lassen sich nicht voneinander unterscheiden und sind in der Vergangenheit häufig zur Glaubhaftmachung und Werbung für unkonventionelle und alternative Heilmethoden herangezogen worden. Des weiteren wird von Switzer seiner Methode eine Entgiftung zugesprochen, ohne allerdings die Giftstoffe zu benennen die (unter anderem durch Darmreinigung) "entgiftet" würden:

..Bei der ayurvedischen Krebsbehandlung ist eine umfassende Reinigung der Körperorgane, Magen-Darm-Trakt und Körpersäfte wie Blut und Lymphflüssigkeit, von großer Bedeutung. Hier wird die Ayurveda Panchakarma Kur eingesetzt..(Zitat aus einer Schrift Krebs-Reha-Programm Dr.med. John Switzer)
..Durch die Gabe von hochwertigen Nährstoffen können sich die verschlackten Körperkanäle öffnen und neue Energie-Ströme (auch “Prana” oder “Chi” genannt) befördern. Aus einem dichten Körper wird einen leichteren, durchlässigeren Körper, entstehen können, ein Gefühl von Beschwingtheit und Leichtigkeit kann oft erfahren werden.. (Zitat der Werbung von seiner Homepage im Oktober 2017)

Gleichzeitig wird ein Verbot von Fleisch, Milch, Brot und Kaffee ausgesprochen.

Fragwürdige Werbung mit vermeintlich geheilten Patienten

  • Der Fall des Patienten Ralf Brosius. Der ehemalige Callcenter-Mitarbeiter Brosius wird als Patient von Switzer dargestellt, der an einem metastasierenden agressiven Lungenkrebs "im Endstadium" gelitten habe. Laut Switzer habe Brosius nach einer Operation an einer so genannten "Kapha-Störung" gelitten, und nicht an Krebs. Brosius tauchte einige Jahre lang in den Medien, bei Youtube und in Talkshows („Nachtcafé“ des SWR ) auf und verbreitete, dank den Wildkräutern von Switzer und allein durch eine Veränderung seiner Ernährungsgewohnheiten wundergeheilt worden sei. Gleichzeitig ist Brosius aber zusammen mit vier Mitarbeitern Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln und spezieller Gemüsemixer (made in China), die er für 499 € anbietet. Er ist auch Anbieter von kostenpflichtigen telefonischen Ernährungsberatungen.
    Die Wochenzeitschrift "Stern" recherchierte im Fall Brosius und fand heraus dass der Hausarzt 2006 ein großzelliges Bronchialkarzinom diagnostizierte, welches nicht zu den agressiven Formen der Lungenkrebse gehört, auch sei sein Patient nicht in einem Endstadium gewesen. Zwei befallene Lymphknoten und die Hälfte eines Lungenflügels wurden in der Asklepios-Klinik Gauting chirurgisch entfernt. Laut Hausarzt habe ihm die Operation das Leben gerettet. Eine Chemotherapie, die Brosius verweigert habe, sei in diesem Fall nicht entscheidend gewesen.[4]
    Als die Zeitschrift Stern im "großen Test Alternativmedizin" Switzer eine falsche Brustkrebspatientitn präsentiert, versucht er diese davon zu überzeugen sich nicht operieren zu lassen, unter verweis auf den angeblichen Behandlungserfolg von Brosius.

John Michael Switzer

John Switzer (geb. 1957) stammt aus Oregon in den USA. Er wanderte zunächst nach München aus und eröffnete später in Feldafing seine Bahandlungspraxis.

Literatur

Zur Methode liess sich im Oktober 2017 keine zitierbare wissenschaftlich zu nennende Literatur in Datenbanken finden. Zur Methode liegt ein Kochbuch des Erfinders vor:

  • John Switzer: "Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost-Rezepte" (Rezeptbuch mit 158 heilkräftigen Wildkräuter- Vitalkost Rezepten)

Weblinks

Quellennachweise

  1. Urkraftquelle Mineralien und Wellness GmbH, Am Kirchplatz 5, D-82340 Feldafing
  2. Ayur-Veda Maharishi Gesundheitszentrum, Am Kirchplatz 5, D-82340 Feldafing
  3. Nutrient Logistics, Robert Goldbach, Jägerhofallee 41, D-71638 Ludwigsburg
  4. https://www.stern.de/gesundheit/ralf-brosius--kraeuter-gegen-krebs-was-an-der-angeblichen-wunderheilung-dran-ist-3946176.html