Verbraucherschutz.de

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siegel von 2011 (Bild: Wikipedia)
Siegel von 2012 (Bild: Catfish[1])
Verbraucherschutz.de - Siegel von 2013

Verbraucherschutz.de ist eine Internetdomain, die mit Stand von Oktober 2021 vom Verein "VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V." in Hamburg[2] genutzt wird, der sich als Verein zum Schutz von Verbrauchern darstellt. Der Werbeslogan lautet:

Verbraucherschutz.de - wir helfen dem Verbraucher in der Not!

Vormals wurde die Domain Verbraucherschutz.de vom Verein VBS Verbraucherschutz e.V. genutzt. Online ging die Domain angeblich 1997, erste Spuren finden sich in wayback-Suchmaschinen ab Oktober 1999. Als erste, oder als eine der ersten Kontaktadressen wurde die Adresse des Vereins Facet Verbrauchergesellschaft e. V. mit Sitz in 21217 Seevetal genannt, mit Vorstand Jens Peter Ivan.[3] Zunächst, und bis etwa 2011, wurden über diese Webseite vom Vereinsvorsitzenden Jens Peter Ivan Versicherungen angeboten. Im DENIC-Eintrag fand sich zunächst die Firma Patronus UG von Jens Peter Ivan. Seit Dezember 2015 wurde dann die VD Verbraucherschutz Deutschland UG genannt. Mit Stand von Oktober 2021 wird der Verein VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V. im Impressum genannt.

Auf Verbraucherschutz.de wurde mehrfach Unternehmen eine Werbeplattform geboten, die kurze Zeit später in der öffentlichen Kritik standen. Auch das Geschäftskonzept der die Webadresse Verbraucherschutz.de nutzenden Vereine war Gegenstand von Gerichtsverfahren. Der aktuell im Jahr 2021 aktive Verein VD Verbraucherschutz online e.V. ist in Wirklichkeit ein verkappter Dienstleistungsanbieter von Unternehmen, die hauptsächlich über Internet Webshops Produkte anbieten. Die Dienstleistung ist dabei kostenpflichtig. Der Verein bietet seinen Unternehmenskunden so genannte Serviceversprechen an. Gerüchten zufolge soll eine Zusammenarbeit mit Verbraucherschutz.de den Unternehmen 60 € bis 70€ im Monat kosten. Laut Verbraucherzentrale NRW habe ein bundesweit tätiges Matratzen-Outlet erklärt, circa 2.000 Euro im Monat gezahlt zu haben, und zwar für die Bearbeitung von Verbraucheranfragen. Dies berichtet die "Wirtschaftswoche" (WIWO) und zitiert die Mitteilung einer Firma an die Verbraucherzentrale:

„Unser Unternehmen wurde nicht wirklich geprüft, sondern es wurde davon ausgegangen, dass wir alle Bedingungen erfüllen, die ein solches Siegel rechtfertigt“

Als Werbemaßnahme für Produkte der Geschäftspartner dürfen die Unternehmen ein Siegel nutzen, welches jedoch umstritten ist.[4]

Endkunden ("Verbraucher") können wiederum ihre Erfahrungen mit Partner-Unternehmen online kommentieren, wobei diese Kommentare jedoch vom Verein vorab auf ihren Inhalt kontrolliert werden. Einem offenbar unzufriedenen Kunden gelang es nicht, eine kritische Bewertung zu einem Partnerunternehmen von Verbraucherschutz.de zu veröffentlichen. Der ungenannte Autor schrieb dazu in einem Forum:

..Ich hatte schließlich mehrfach versucht, einen entsprechenden Kommentar über den Shop an der dafür vorgesehenen Stelle auf der Verbraucherschutz.de Seite zu schreiben, doch meine den Tatsachen entsprechenden Aussagen wurden nicht veröffentlicht. Es machte mir den Eindruck, als wolle Verbraucherschutz.de keine negativen Äußerungen von mir kommentiert haben?..[5]

Die Aktivitäten des Vereins unterscheiden sich von den staatlich geförderten Verbraucherzentralen, welche vor der Webseite Verbraucherschutz.de warnen.[6][7] 2013 endeten jahrelange Rechtsstreitigkeiten mit den Verbraucherschutzzentralen. 2012 hiess es von der Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen:

"Dubioser Verbraucherverein mit Ehrenkodex und Empfehlungssiegel"

Zur Webseite Verbraucherschutz.de kursieren auch in Internetforen für Psiram nicht nachprüfbare Gerüchte anonymer Autoren. So arbeiteten die Betreiber der Webseite mit dem Rechtsanwalt Michael Pilarski zusammen, der gezielt Kontakt zu kritischen Rezensenten aufnehme und sich als Anwalt anbiete. Auch finden sich Vorwürfe dass die Betreiber von Verbraucherschutz.de nicht zahlende Unternehmenskunden mit der Veröffentlichung unliebsamer Kundenrückmeldungen unter Druck setzen würden. Entsprechende Vorwürfe finden sich beispielsweise im "Abzockeforum"[8]. Auf der Webseite Verbraucherschutz.de findet sich der Link https://verbraucherschutz.de/rechtsanwalt-pilarski. Unter dieser Adresse heisst es:

Rechtsanwalt Pilarski 01.06.2014 GUNDA LAUCKENMANN - VERBRAUCHERSCHUTZ.DE KEINE KOMMENTARE
Herr Pilarski hatte Verbraucherschutz.de vom 01.06.2014 bis 01.09.2014 sein Serviceversprechen gegeben. Seitdem möchte Herr Pilarski sein Serviceversprechen nicht mehr veröffentlichen.
[9]

Zur Internetdomain Verbraucherschutz.de existierte bis 2014 ein entsprechender Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia, der jedoch wegen Irrelevanz gelöscht wurde.

Streit um Verbraucherschutz.de - Siegel

Ungefähr ab 2011 führte man bei Verbraucherschutz.de ein Siegel ein: Empfohlen, Ausgabe 2011, Verbraucherschutz.de[10], welches von zahlenden Unternehmenskunden für ihre Produktwerbung genutzt wurde. Das Siegel in der ersten Variante erweckte den Anschein einer objektiven Überprüfung und als Erkenntnis darauf folgenden Empfehlung. So hiess es auf der Seite Verbraucherschutz.de zum Siegel:

„Des Kaufmanns Ehre ist die Einhaltung des gegebenen Wortes“ Respekt: Diese Firma hat das Signet vom Verbraucherschutz.de erhalten, da sie uns ein Serviceversprechen gab und zugestimmt hat, dass 100 Millionen Verbraucher nun ihre Kundenfreundlichkeit und unseren Vertrauensvorschuss kontrollieren.“

Für den Erhalt des Siegels wurde jedoch keine Prüfung durchgeführt,[11] sondern es war lediglich eine Zahlung an die Firma Patronus UG zu leisten, dessen Geschäftsführer Jens Ivan war.[12] Die Firma Unister nutze beispielsweise das Siegel. [13] Dem Unternehmen wurde die Werbung wegen Irreführung im Jahr 2012 vom Oberlandesgericht Dresden untersagt.[14] Die Tageszeitung Die Welt bezeichnete Unister 2012 in diesem Zusammenhang als „Abzock-Imperium[15] auch die Wirtschaftswoche berichtete kritisch.[16] Das Siegel wurde nach dem Prozess modifiziert, die Änderungen waren aber nur geringfügig. Das Siegel hatte weiterhin Stempelform, die dadurch bestehende Irreführung vermeindlicher Verbraucher zog eine Klage der Verbraucherzentralen nach sich. Nach dem Ende des Rechtsstreits zwischen dem Verein VBS und den Verbraucherzentralen vor dem Oberlandesgericht Celle wurde das Siegel nochmals verändert und als Siegel zum Serviceversprechen umbenannt.[17] Eine Überprüfung des jeweiligen Unternehmens findet im Vorfeld weiterhin nicht statt, sondern die Vergabe des Siegels ist lediglich an ein Serviceversprechen gebunden. 2013 teilte man auf Verbraucherschutz.de mit:

..Unser bisheriges Empfehlungszeichen wurde leider manchmal durch seine Stempelform mit einem Gütesiegel verwechselt...

Empfehlung eines mutmaßlich betrügerischen Unternehmens

Ab Februar 2012 nutze die Deutsche S&K Sachwert AG, eine Tochter der im Immobilienmarkt tätigen S&K-Gruppe das Empfehlungssiegel.[18] Medienberichte über ein illegales Schneeballsystem[19] am Grauen Kapitalmarkt[20] und Ermittlungen wegen Titelmissbrauchs folgten im selben Jahr. Im Februar 2013 wurden die Geschäftsführer wegen Betrugsverdachts verhaftet.[21][22]

Empfehlung für Anbieter nicht zugelassener Arzneimittel

Eine Verbraucherschutz.de - Empfehlung findet sich beispielsweise für die niederländische Firma Natur Total[23] die von den Niederlanden aus das Desinfektionsmittel Chlordioxid als kleine Flasche mit Pipette für Besteller aus Deutschland versendet. Die gleiche Firma versendet jedoch aus Sicherheitsgründen auch aus Malaysia.[24] Die tatsächlichen Betreiber scheinen in Hamburg zu sein.[25] Die Werbung ist in deutscher Sprache formuliert. Chlordioxid ist kein zugelassenes Arzneimittel oder Lebensmittel. Chlordioxid-Lösungen basieren auf dem Scharlataneriemittel MMS und werden von unseriösen Geschäftemachern weltweit für alle mögliche Erkrankungen verkauft. Zuletzt wurde Chlordioxid gegen das neue Coronavirus und die COVID-19 Krankheit beworben, ohne dass ein Wirksamkeitsnachweis bei Einnahme vorliegt. Auch kam es zu Vergiftungen und Todesfällen nach Einnahme von Chlordioxid. Zahlreiche Gesundheitsaufsichtsbehörden warnen vor einer Einnahme von Chlordioxid (und MMS). Mehrere Händler wurden inzwischen weltweit wegen des Verkaufs von Chlordioxid festgenommen oder angeklagt. Siehe dazu: Behandlungsexperimente der COVID-19 Erkrankung mit Chlordioxid. Bei Verbraucherschutz.de wird die Firma gelobt:

Naturtotalshop.com 09.02.2018 GUNDA LAUCKENMANN - VERBRAUCHERSCHUTZ.DE KEINE KOMMENTARE
Naturtotalshop.com bietet die verschiedensten Nahrungsergänzungsmittel für die individuellen Bedürfnisse eines jeden Kunden. Mit diesen Präparaten kann der tägliche Speiseplan sinnvoll ergänzt werden.
Herr Ralf Hebrock hat am 29.10.2015 Verbraucherschutz.de folgendes Serviceversprechen gegeben und mit seiner Unterschrift bestätigt, dieses Versprechen auch zukünftig einzuhalten: ... [..] ...Welche besonderen Serviceleistungen bieten Sie Ihren Kunden?
kostenlose Rezepte und Informationen, einen Blog mit neusten Themen auch per Newsletter Versandt.
... “Des Kaufmanns Ehre ist die Einhaltung des gegebenen Wortes”
Respekt:
Diese Firma hat das Signet vom Verbraucherschutz.de erhalten, da sie uns ein Serviceversprechen gab und zugestimmt hat, dass 100 Millionen Verbraucher nun ihre Kundenfreundlichkeit und unseren Vertrauensvorschuss kontrollieren.
[26]

Verein VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V.

Der Verein VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V. gibt die Vereinsregister 22506 beim Amtsgericht Hamburg an. Adresse ist die Radickstr. 28 in Hamburg. Vorstand: Dr. Jens Ivan. Kontaktadresse ist Radickestr. 28, 21079 Hamburg an. Dies entspricht der Adresse des Business-Center Hamburg-Süderelbe. Die Bekanntmachung im Vereinregister erfolgte als Neueintragung am 27.05.2015 (VR 22506:VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V., Hamburg (Radickstr. 28, 21079 Hamburg).) Als Pressesprecherin ist Gunda Lauckenmann genannt. Als Mitglieder der Redaktion und Qualitätsprüfung: Susanne Siebels, Janna Ehrlich, Kai-Michael Dudda, Jendrik Siebels, Ole Gross, Benjamin Klapproth, Kim Hansen, Maximilian Kretschmer, Nina Schreck, Brigitte Lüllau, Petra Schreck, Michael Matthies, Gerhild Nagel, Stefan Bruns, Nicole Müller und Ulrike Elferich.

Verein VD Verbraucherschutz Deutschland e.V.

Der VD Verbraucherschutz Deutschland e.V. (offenbar identisch mit VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V.) ist unter der Vereinsregister Nummer 22506 beim Amtsgericht Hamburg eingetragen. Als Vorstand wird "Dr. Jens Ivan" genannt. Pressesprecherin ist Gunda Lauckenmann. Zur Redaktion und Qualitätsprüfung werden folgende Namen genannt: Andrea Broszeit, Manuela Ortmann, Susanne Siebels, Janna Ehrlich, Anatoli Hajrizi, Florian Mildner, Kai-Michael Dudda, Jendrik Siebels, Ole Gross, Timo Tausch, Raphael Rosenberger, Benjamin Klapproth, Iris Clark, Moritz Jahnke, Kim Hansen.

Verein VBS Verbraucherschutz e.V.

Der Verein VBS Verbraucherschutz e.V. gibt als Sitz 21218 Seevetal (Niedersachsen, nahe Hamburg) an. Er ist im Vereinsregister des Amtsgericht Lüneburg unter der Nummer 200708 eingetragen.[27] Ab 2011 wurde ein Empfehlungssiegel in Stempelform genutzt, welches gegen Zahlungen an die Firma Patronus UG vergeben wurde.[28] Ab 2012 wurde das Empfehlungssiegel gegen das genannte Serviceversprechen ausgetauscht.

Verein Facet Verbrauchergesellschaft e. V.

Der Verein Facet Verbrauchergesellschaft e. V. hat oder hatte seinen mit Sitz in 21217 Seevetal, mit Vorstand Jens Peter Ivan. Der Verein war unter der Nummer 15178 im Vereinsregister des Amtsgericht Hamburg eingetragen. Der Verein betrieb nach einigen Jahren der Inaktivität auf der Webseite Verbraucherschutz.de eine sehr einfach gehaltete Homepage, auf der unter “unsere Spezialtipps” Berufsunfähigkeitsversicherungen, steueroptimierte Kapitalanlagen und private Krankenkassenversicherungen beworben wurden. Angeschlossen war ein Forum in dem Beschwerden über Firmen und Dienstleister eintragen werden konnten. Das Forum war so gestaltet, dass Suchmaschinen die Einträge nicht lesen konnten.

Jens Peter Ivan aus Seevetal

Der in diesem Artikel genannte Jens Peter Ivan ist ein deutscher Versicherungskaufmann und Versicherungsmakler.

Funktionen:

  • Geschäftsführer der HRV Hamburg Rahlstedter Vermittlungsgesellschaft mbH (Versicherungswesen)
  • Geschäftsführer der VD Verbraucherschutz Deutschland UG, (vormals Patronus UG)

Frühere Funktionen:

  • Geschäftsführer der Patronus UG, Hamburg, später VD Verbraucherschutz Deutschland UG
  • Geschäftsführer der Media Transfer GmbH
  • Geschäftsführer der Facet Kundenbetreuungs-Verbraucher Gesellschaft mbH, Seevetal (gelöscht)
  • Assekuranzvermittlungs - Verbraucher GmbH (gelöscht)

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://www.catfishcreative.de/portfolio-posts/verbraucherschutz-e-v/
  2. VD Verbraucherschutz Deutschland online e.V., Vereinsregister 22506 beim Amtsgericht Hamburg
    Adresse: Radickestr. 28, D-21079 Hamburg
  3. Facet Verbrauchergesellschaft e. V., Amtsgericht Hamburg, Vereinsregister 15178, Vorstand: Jens Ivan. An gleicher Anschrift: FACET Assekuranzvermittlungs-Verbraucher GmbH, Rehmendamm 16: 21217 Seevetal
  4. "openjur-623107"
  5. https://www.webwiki.de/verbraucherschutz.de
  6. Warnung der Verbraucherzentrale NRW
  7. http://www.welt.de/wirtschaft/article110262214/Verbraucherzentrale-warnt-vor-verbraucherschutz-de.html
  8. http://www.abzockeforum.de/thread-37438.html
  9. https://verbraucherschutz.de/rechtsanwalt-pilarski/
  10. OLG Dresden, Urteil Az. 14 U 167/12 vom 3. Juli 2012 = openJur 2012, 623107
  11. http://www.computerbild.de/artikel/Pressemitteilung-04-Juli-2012-7604537.html
  12. http://www.netz-trends.de/id/1915/chapter/1/verbraucherschutzde-im-netz-trendsde-Interview--Teil-zwei-der-Serie-10-Jahre-nach-Platzen-der-Internetblase/
  13. http://www.wiwo.de/unternehmen/unister-die-dubiosen-methoden-des-reiseriesen-seite-2/5212200-2.html
  14. https://web.archive.org/web/20121021203837/http://www.mdr.de/nachrichten/verbraucherschutz114.html
  15. http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article107707228/Die-Machenschaften-des-Abzock-Imperiums-Unister.html
  16. http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/reiseportale-unister-hat-das-vertrauen-verspielt/6833376.html
  17. http://verbraucherschutz.de/verbraucherschutz-de-beendet-rechtsstreit-mit-den-verbraucherzentralen/
  18. http://www.sk-holding.de/de//news_presse, abgerufen am 15. September 2015
  19. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fonds-mehr/schneeballsystem-bundesweite-razzia-gegen-anlagebetrueger-12085914.html
  20. http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/grauer-markt-finger-weg-wo-sie-besser-nicht-investieren-sollten/7685806.html
  21. Dyrk Scherff: Sex, Lügen und der große Betrug. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23. Februar 2013.
  22. Christoph Rottwilm: Großrazzia bei S&K: Mit dem Rammbock gegen Anlagebetrüger. In: Spiegel Online, 19. Februar 2013.
  23. Naturtotal. com
    Het Rietveld 55a, NL 7321 CT Apeldoorn
  24. Natur Total Ltd, 87000 Labuan, Malaysia
    Internet: naturtotalshop. com
  25. Geschäftsname:Natur Total Ltd, Geschäftsart:Unternehmen in Privatbesitz, Handelsregisternummer: LL12999, UStID:DE311839067, Unternehmensvertreter:Ralf Hebrock, Telefonnummer:0031552018880, Kundendienstadresse: Valentinskamp 18, 20354 Hamburg Deutschland
  26. https://verbraucherschutz.de/naturtotalshop-com/
  27. https://www.handelsregister.de
  28. "openjur-623107"
Dieser Text ist teilweise oder vollständig der deutschen Wikipedia entnommen