TerraPro Energieauflage

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Terrapro.jpg

Die TerraPro® Energieauflage (auch Erdungsauflage oder Bettauflage TerraPro) ist eines der vielen Elektrosmog-Schutzprodukte auf dem Esoterikmarkt, die mit pseudowissensschaftlichen Begründungen sowie damit beworben werden, dass sie einen schützenden Effekt vor dem so genannten Elektrosmog und vor Erdstrahlen zeigten und eine entgiftende Wirkung hätten. Anbieterin ist die Schweizer Firma "Terrapro International AG" aus St. Margrethen[1] eines deutschen Bernd Fuchs. Rund um das Produkt sollen magnetische Felder "in Harmonie gebracht werden", glaubt man dem Hersteller. Im "harmonisierten Magnetfeld" spiele ein mögliches elektrisches Feld sodann nur noch eine "unbedeutende Rolle".

In der Werbung zu diesem Produkt wird angegeben, dass die Auflage:

  • Gesunden helfen solle, unbekannte Regulationssysteme zu schützen und
  • Erkrankten und in der Befindlichkeit Gestörten helfe, eine "sehr rasche Verbesserung der Vitalwerte" zu erfahren.

Schwerstkranke werden vom Hersteller jedoch davor gewarnt, dass sie aufgrund einer "starken Entgiftungsneigung des Organismus im Zusammenhang mit TerraPro" zunächst mit einem Arzt Kontakt aufnehmen sollten. Es drohe nämlich eine gefährliche "Erstverschlimmerung" und eine verstärkte Traumaktivität.

Die Auflage soll den Anwender jedoch nicht vollständig vor elektromagnetischen Feldern bewahren. Im Gegenteil: laut Hersteller sei eine "Vollabschirmung" auf Grund von Meinungen von Baubiologen nämlich der Gesundheit abträglich, da es in diesem Falle zu einem "schädlichen Entzug von essentiellen wichtigen Umweltstrahlen" komme. Dies löse ein "schädliches Chaos im Magnetfeld" aus.

Bei Anwendung der Bettauflage könnten nach Herstellerangaben nun auch endlich Nachbarn ohne Bedenken ihr Schnurlostelefon benutzen.

Die TerraPro Energieauflage

Es handelt sich um eine metallfreie Bettauflage in unterschiedlicher Größe, die so genannte Erdstrahlen und elektromagnetische Felder abschirmen soll. Die Auflage soll vom Anwender zwischen Matratze und Laken gebracht werden. Um einen Effekt zu erzielen, soll ein mitgeliefertes Kabel "zur Erdung" an den Schutzleiter einer Steckdose angeschlossen werden. Ein so genannter Erdungstester soll dann anzeigen, ob eine erfolgreiche Erdung erfolgt sei, die als Voraussetzung für mögliche Effekte angeben wird. Nach Ansicht des Herstellers sei ein Erfolg des Systems nur bei funktionierender Erdung gewährleistet; für Urlaubsreisen werden Adapter für ausländische Steckdosen empfohlen. Für Kinder werden Kinderversionen angeboten, des Weiteren kleine Auflagen für Bürosessel.

Laut TÜV Süd (München) könne man auch bei Gewitter mit angeschlossener Auflage schlafen. Man dürfe sich jedoch nicht quer auf die Matte legen (etwa um in einem Doppelbett Kosten zu sparen), denn dann drohe ein gefährlicher "bioelektrische[r] Zebrastreifeneffekt".

Auf dem Markt für Elektrosmogängstliche befinden sich noch weitere derartige Produkte wie das Rubens Abschirmvlies oder Picasso Abschirmgewebe usw.

Wunderwirkungen im gesundheitlich relevanten Bereich

Positive Beachtung und wahrhaft wundersame Wirkungen durch TerraPro werden in der Zeitschrift Natur und Heilen berichtet.[2] Im werbemäßig aufgemachten Artikel wurde dem Leser vermittelt, dass das Hormon Melatonin (Zitat: In der Zirbeldrüse fließen Körper und Seele zusammen. -Descartes) von der Auflage profitieren könne. TerraPro helfe hier "durch Erdung" Elektrosmog, der mit dem Körper in Resonanz gehe, zu "neutralisieren". Ein "Ankoppeln von niederfrequenten elektrischen Feldern am Körper" werde dadurch unterbunden. Die Folge sei ein besserer Schlaf, das Immunsystem werde aktiviert und die Stimmung verbessert. Die Erdungsauflage korrigiere auch ein "Switching", unter dem immer mehr vor allem junge Menschen leiden sollen. Das System führe dazu, dass Heuschnupfen in der Regel nach zwei bis drei Monaten verschwinde und Asthma sich genauso wie Depressionen bessere. Bei Bluthochdruck und Hyperaktivät stellten sich angeblich Verbesserungen nach wenigen Tagen ein. Dr. Wolfgang Grabner, Gemeindearzt in St. Georgen, Österreich, habe von erstaunlichen Verbesserungen von Symptomen bis zum Verschwinden der Beschwerden in nur wenigen Wochen berichtet. Ein Universitätsprofessor namens Dr. med. Gero Hohlbrugger sei durch die Bettauflage seine extremen Schlafstörungen, sein Burnout-Syndrom und seine Kopfschmerzen angeblich völlig los. Auch eine Zahnärztin namens Ruth Kerres erlebte das Verschwinden ihrer chronischen Erschöpfung nach nur sechs Wochen, ihrer Beinkrämpfe nach nur einer Nacht und ihrer Schlafstörungen auch bereits nach 24 Stunden Verwendung von TerraPro.

Gutachten zu TerraPro

Walter Medinger und Hademar Bankhofer

TerraPro wurde mit einem positiven Gutachten der Firma IIREC in Graz bedacht. Demnach sollen "biologisch besonders wirksame magnetische Felder der Technik" auch 50 cm über der Auflage "in Ausgleich gebracht werden". Laut IIREC helfe die Matratzenauflage auch explizit bei so genannten Erdstrahlen. Die IIREC will mit ihren proprietären Mitteln nachgewiesen haben, dass vermeintliche Störzonen der Erde "in überragendem Maße in Ausgleich gebracht werden." Die Auflage habe "eine überlegene Fähigkeit bewiesen, biologisch relevante Störungen im statischen und extrem niederfrequenten Magnetfeld auszugleichen."

Die Angaben des IIREC wurden auch vom österreichischen Journalisten und Berufsprofessor Hademar Bankhofer im Fernsehen ungeprüft weiterverbreitet. In seiner Sendung "Spektrum Gesundheit" ließ Bankhofer dazu den als vermeintlichen "ersten gerichtlich beeideten Sachverständigen zum Thema biologischer Auswirkungen" bezeichneten IIREC-Chef Walter Medinger zu Wort kommen.

Auch der Freiburger Umweltmediziner Joachim Mutter soll 2007 Untersuchungen zum Produkt an der Freiburger Universitätsklinik durchgeführt haben.

Laut Wolfgang Ludwig und auch einem NASA-Experten zufolge sollen die harmonisierten magnetischen Felder biologisch eine große Rolle spielen, da sie den Körper durchdringen sollen. Ludwig (1927-2004) war ein deutscher promovierter Physiker und Erfinder von Bioresonanzgeräten, Radionikgeräten und Magnetfeldtherapiegeräten für den alternativmedizinischen Bereich.

Ein Institut für Radiästhesie und Geopathologie Bad Vilbel soll zum Ergebnis gekommen sein, dass mit der Auflage Schlafplätze "weitest gehend entstört werden können", und "geopathogene Störzonen wie z.B. Wasseradern, Erdspalten, Globalnetzgitter und auch das Diagonalnetz nach Dr. Curry vollständig neutralisiert werden".

Laut einer Doppelblindstudie von Manfred Doepp sollen elektrische Magnetfeldbehandlungsgeräte durch die Auflage "erst richtig positiv wirksam" werden. Die magnetischen Felder der Magnetfeldmatte werden angeblich harmonisiert und in ihrer Wirkung verstärkt.

Einem Prof. Varga zufolge zeige die Bettauflage sogar "eine krebshemmende Wirkung".

Quellennachweise

  1. Terrapro International AG, Nebengrabenstraße 16, CH-9430 St. Margrethen. Vormals Zug und Sevelen: Bahnweg Nord 35, CH-9475 Sevelen
  2. Natur & heilen, Nummer 2/2006, Melatonin – der Stoff, aus dem die Träume sind.