Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norbert Schittke

8 Byte entfernt, 10:53, 14. Feb. 2017
keine Bearbeitungszusammenfassung
'''Norbert Rudolf Schittke''' (geb. 1942, Selbstbezeichnung: ''Fürstregent Norbert Rudolf aus der Familie Schittke zu Romkerhall''<ref name=nwz>Karsten Krogmann: [http://www.nwzonline.de/politik/niedersachsen/rechtsextremisten-mit-blaulicht_a_6,2,673313616.html Rechtsextremisten mit Blaulicht] NWZ Online vom 28. Juni 2013</ref>) ist ein Renter und selbsternannter Reichskanzler der [https://de.wikipedia.org/wiki/Exilregierung_Deutsches_Reich "Exilregierung Deutsches Reich"]. Ende 2016 erklärte er, in Kürze Kaiser von Deutschland zu werden.<ref name="haz">[http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/hausbesuch-beim-reichsbuerger.html Hausbesuch beim Reichsbürger. Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 29. Oktober 2016]</ref> Schittke kann als frühes Mitglied der so genannten [[Reichsbürgerbewegung]] angesehen werden. Sein aktueller Wohnort ist in der Gemeinde Diekholzen/OT Egenstedt bei Hildesheim.
In der Vergangenheit schmückte sich Schittke mit diversen Phantasietiteln: ''Seine Königliche Hoheit'', ''Königliche Hoheit Fürstregent zu Romkerhall a.b.H. Hannover/Battenberg/Windsor/Schittke'', ''regierender Fürst Norbert Rudolf aus der Familie Schittke zu Romkerhall'', ''Reichskanzler des Deutschen Reichs-Kaiserreichs'', ''Prinz zu Romkerhall des Hauses Hannover und zum Haus Windsor''. Zuletzt behauptete er in In einem SPIEGEL-Interviewbehauptete er, dass er Prinz von Hannover und damit bei der Thronfolge des englischen Königshauses zu berücksichtigen sei.
Romkerhall bezieht sich auf eine kleine Ansammlung von Häusern in der Nähe von Goslar mit Namen [https://de.wikipedia.org/wiki/Romkerhalle Romkerhalle]. Dort befindet sich das Hotel und Ausflugslokal "Königreich Romkerhall". Es wird von den Betreibern als Königreich von "Prinzessin Erina von Sachsen, Herzogin zu Sachsen, Königin zu Romkerhall" (1921 - 2010) bezeichnet. Zahlungsmittel im Königreich sei der "Königsthaler", aber der Euro werde auch akzeptiert. Das zum Landkreis Goslar gehörende Grundstück ist gemeindefreies Gebiet.
3.915
Bearbeitungen

Navigationsmenü