Poltergeist

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Poltergeist bezeichnet man in der Parapsychologie das Auftreten von Klopfgeräuschen, elektrischen Störungen, Bewegung von Gegenständen und ähnlichem, die im deutschen Sprachgebrauch auch als Spuk, übernatürliche Erscheinungen oder okkulte Phänomene gedeutet werden, weil zunächst keine physikalische Ursache erkennbar ist. Der Begriff „Poltergeist“ ist hauptsächlich im anglo-amerikanischen Sprachbereich üblich. Insbesondere dem englischen Adel dienen Poltergeister als Touristenattraktion für die Schlösser.

Poltergeister und Poltergeistphänomene werden auch Naturgeistern zugeschrieben, welche sich an lebenden Menschen rächen wollen. Weiterhin sind Poltergeister unter den Begriffen Neckgeist, Klopfgeist, Störgeist und Dunkler Begleiter bekannt. In vielen Teilen der Welt wird der Begriff Poltergeist mit den fürchterlichsten paranormalen Ereignissen gleichgesetzt. Allgemein sollen Poltergeister personenbezogen sein; dies im Gegensatz zu Spuk, der ortsbezogen ist. Es soll daher nahezu unmöglich sein, einem Poltergeist zu entgehen.

Poltergeist-Erscheinungen stellen sich bei genauer Untersuchung als Schabernack heraus oder lassen sich auf Naturphänomene (z.B. Wind- und Wettereinfluss) zurückführen.