Peter Hübner

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Hübner (geb. 11. April 1940, Erfurt) ist ein deutscher autodidaktischer Komponist und Erfinder der Medizinischen Resonanz Therapie Musik und einer "Digital Pharmaceutics". Er soll auch Erfinder einer Methode namens "educational training program EQ x IQ" sein. Hübner hat verschiedene private Organisationen und Einrichtungen gegründet. Zu nennen wären der private Verein Europäische Akademie der Naturwissenschaften e.V. aus Hannover von Vladimir Tyminskiy ("European academy of natural sciences", nicht zu verwechseln mit der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste) oder eine "University of the Future".

Selbst bezeichnet sich Hübner als Komponist, Philosoph und Musikwissenschaftler. Als Musiker will er allein im Zeitraum von 1989 bis 1999 über 300 CDs mit Hymnen, Orchesterstücken, Symphonien und anderem komponiert und aufgenommen haben. 1997 hat er 144 CDs auf einmal veröffentlicht.

Seine Ansichten und Schöpfungen verbreitet Hübner auf zahlreichen Seiten im Internet, häufig in holpriger englischer Sprache. Auf seinen Webseiten sind auch Interviews mit sich selbst zu finden. Hübner, der sich als "größten deutschen Komponisten" bezeichnete, bedrängte den SPIEGEL, einen Artikel über ihn zu schreiben. Es erschien tatsächlich ein Artikel[1], der Hübner jedoch enttäuschte (seine einfach strukturierte Synthesizermusik wird darin u.a. als "orgiastische Tonschwemme" und "pseudo-philharmonisches Schaumbad" bezeichnet). Auf seiner Homepage stellt er den Artikel als den "klassischen Spiegelskandal" dar, vergleicht ihn also mit der "Spiegel-Affäre" im Jahr 1962.

Kurzbiografie

Hübner wurde 1940 in Erfurt geboren. In den 1960er Jahren will er an der Kasseler Musikakademie und der Kölner Musikhochschule studiert haben, was jedoch zweifelhaft ist. Einem Bericht im Spiegel[1] zufolge sei er im Wintersemester 1965/66 probeweise aufgenommen worden und habe dann einen zweisemestrigen Urlaub haben wollen, worauf sich seine Spur an der Musikhochschule verliere. Personen, die sein Musikstudium anzweifelten, wurde in der Vergangenheit mit Prozessen gedroht. 1968 soll Hübner in Indien eine Ausbildung zum Lehrer für Transzendentale Meditation (TM) absolviert haben.

Medizinische Resonanz Therapie Musik

Die Medizinische Resonanz Therapie Musik ist ein pseudomedizinisches Therapiekonzept, das auf Musik-CDs basiert, denen Hühner gesundheitlich relevante Wirkungen beimisst. Sie wurde ab 1988 von Hübner bekannt gemacht. Zum Umfang der Musikmittel gehören etwa die "digitalen Schlafmittel". Hübner bewirbt im Internet seine Heiltöne als wirksam gegen kindliche Hyperaktivität und als vermeintliche Alternative zu Medikamenten wie Ritalin. Der MDR griff 2002 Hübners Behauptung ungeprüft auf.[2] Hübner verbreitete auch die Nachricht, dass die Weltgesundheitsorganisation WHO seine Produkte als "erfolgreichste Anti-Stress Mittel der Welt" bezeichnet habe. Die Hübnersche Heilmusik wurde mittels verschiedener Firmen vermarktet und sei unter der Rubrik "RRR" in Apotheken erhältlich. Bekannt sind eine "AAR Edition GbR" in "Schloss St. Meinolf" in 59519 Möhnesee, eine holländische "International Philharmony" in Nimwegen, "International philharmony foundation" oder eine "PDB INTERNATIONAL, INC." in New York. Zu nennen ist auch die Firma DISTMA (Digital Stress Management) im holländischen Nimwegen.[3]

European academy of natural sciences

Deutsche Kulturstiftung.jpg

Hübner ist Gründer diverser privater Organisationen und Publikationsorgane, die teilweise auch im Internet aktiv sind. Er gründete eine politische Partei, "VERTRETER DES VOLKES" oder "DIE GOLDENE PARTEI DEUTSCHLANDS". Gold war die Farbe der Maharishisekte (siehe Transzendentale Meditation); Hübners Partei konnte als "Partei" der Sekte angesehen werden.

An Organisationen und Zeitschriften sind zu nennen:

  • European academy of natural sciences
  • Deutscher Kultursenat (German cultural senate)
  • Deutsche Kulturstiftung (German cultural foundation)
  • Zeitschrift "DEUTSCHES POLITIK FORUM"
  • INTERNATIONAL PHILHARMONY FOUNDATION (1994)
  • Zeitschrift "DER HESSISCHE LANDBOTE" (2001)
  • World Cultural Foundation
  • International Academy of Sciences
  • International Academy of Sciences & Arts
  • Deutsche Akademie der Wissenschaften
  • Deutsche Akademie der Wissenschaften & Künste

Zitate

  • For this reason, it seems to me to be sensible in the interest of music to close down all state-owned musical institutions, or to open them up to the regular market – where only the efficient survive without any governmental regulations.
  • Aus seiner eigenen Biografie: Geboren 1940 in Erfurt / Thüringen, ist als Komponist Autodidakt. Irgendwann in seiner Jugend fiel ihm das Wissen über das Partiturenlesen und das Partiturenschreiben unerwartet zu. Es war plötzlich da – er war über Nacht Komponist, der sich an den Schreibtisch setzte und dort ohne Instrument Opern, Sinfonien und Konzerte sowie Unterhaltungsmusik schrieb – ein wohl einmaliger Fall in der gesamten Musikgeschichte und ein Rätsel, das noch zu lösen ist.
  • Aus seiner eigenen Biografie: Weltberühmte Komponisten wie Bernd Alois Zimmermann und Musiktheoretiker wie Herbert Eimert (unter anderem auch Vater der Elektronischen Musik), Musikakademien und Musikhochschulen standen diesem Phänomen eines fertig ausgebildeten Tonschöpfers ohne irgendein Studium völlig fassungslos gegenüber, und so wurde er zur Zeit seiner Immatrikulation an der Musikhochschule in Köln als die ganz große Ausnahme von allem Unterricht befreit.

Weblinks

Quellennachweise

  1. 1,0 1,1 Klaus Umbach: Wie eine Frau, wenn sie gebiert. Der Spiegel 20.10.1997, Heft 43/1997, S.262
  2. "Hilfe, mein Kind ist hyperaktiv!" MDR-Sendung "Hier ab vier" vom 26. Februar 2002
  3. www.distma.com