PatriotPetition

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
PatriotPetition.jpg

PatriotPetition ist der Name einer internetbasierten anonymen Initiative, die seit 2017 existiert. Betrieben wird eine Webseite, VK-Seite, facebook-Seite und eine Twitter-Seite. Das rechtskonservative Projekt PatriotPetition bezeichnet sich als:

«eine Initiative aufrechter Patrioten, deren Ziel es ist, dem deutschen Volk in der Öffentlichkeit wieder eine starke Stimme zu verleihen».

Unter dem Motto «Wir sind das Volk» wenden sie sich gegen die Islamisierung des Abendlandes, gegen die Homo-Ehe, gegen den «Abtreibungsmord», und sie treten ein für kinderreiche Familien und frühe Elternschaft, für den Erhalt des Erbrechts, freien Waffenbesitz und für den Nationalstaat. Zitat PatriotPetition:

PatriotPetition.org setzt sich besonders für kinderreiche Familien und frühe Elternschaft ein. Natürlich kann eine Familie nur aus einem Mann, einer Frau und deren Kindern bestehen.

Bei twitter ist PatriotPetition aktiv. Auf der eigenen twitter-Seite werden entsprechende hashtags genannt: #Patriot #Freedom #Family #ProLife #ProGun #ProGod #AltRight #Christianity #BigLeague #MAGA #KAG #Trump2020 #TheGreatAwakening.

Die Betreiber sind unbekannt, ein Impressum fehlt auf den deutschsprachigen Seiten der Homepage. Das Projekt präsentiert sich als eine Petitionsseite für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Patriot Petition versendet Emails an für die Betreiber unliebsame Zielpersonen oder Zielorganisationen oder kritisierte Medien. Im Gegensatz zu herkömmlichen Petitionsbetreiber wird von PatriotPetition nicht das Ergebnis einer Petition übermittelt, sondern in gleichlautenden Einzel-Emails werden die einzelnen Unterschreiber der Petition genannt. Die Mittelbayerische Zeitung sprach in diesem Zusammenhang 2018 von einem "Mail-Bombardement von ganz rechts" das von PatriotPetition ausgeübt werde.[1]

Bisherige Ziele waren zwei Politikerinnen des deutschen Bundestages (Cornelia Möhring, frauenpolitsche Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag und Gesine Agena, Die Grünen), der Berliner Erzbischof Heiner Koch und das Schweizer Fernsehen SRG/SRF im Jahre 2018. Die Petitionen ähneln denen von Civilpetition des Ehepaares von Storch. Die Themen sind fast deckungsgleich.

Eine Person, die 2017 eine Email an PatriotPetition sandte und an einer Petition ”Abtreibungswerbung gehört verboten – § 219a Strafgesetzbuch verteidigen!” von PatriotPetition teilnahm, erhielt überraschender Weise eine Antwortemail von der Bundesgeschäftsstelle der rechtspopulistischen Partei AfD. In der Anrede heisst es: Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, liebe Freunde der Alternative für Deutschland, wir danken Ihnen herzlich für Ihre Kontaktaufnahme und werden uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern. Aufgrund der hohen Zahl täglich eingehender Anfragen bitten wir Sie um Verständnis, dass die Beantwortung Ihrer Mail unter Umständen etwas Zeit benötigt. Wir bitten dies zu entschuldigen.[2] Ein Youtube-Video zu einer Petition gegen die „Frühsexualisierung von Kindern“ enthält fast wortgleichen Text wie PatriotPetition. Verantwortlich für das Youtube-Video ist Epoch Times mit Sitz in New York, die offenbar PatriotPetition unterstützt. Eine weitere Unterstützerin ist der österreichische Verein Victims Mission von Sissi Kammerlander. Auch das anonyme Gloria.tv bewirbt PatriotPetition.

Themen

Unter den Petitionen sind neben solchen gegen «Frühsexualisierung» auch solche gegen «straffällige Scheinasylanten», gegen „Gender-Irrsinn“ und für die Wiederherstellung des Bankgeheimnisses. Eine Petition richtete sich gegen den Bau einer Moschee in Regensburg[3], andere dagegen dass LIDL angeblich "Kreuze von Verpackungen entferne" oder der Islamunterricht in Hessen. Das Schweizer Fernsehen SRF berichtete über einen orchestrierten Missbrauch der Ombudsstelle der SRG Deutschschweiz durch PatriotPetitionen. Die Stelle erreichten rund 8000 gleichlautende E-Mails zu den SRF-Videosendereihen «Dr. Bock» und «Jenny-Wanessa».[4] In einer mehrtausendfach versandten Email gegen die die Abtreibung heisst es gleichlautend:

„Gegen Ihre Bestrebungen, das Verbrechen der Abtreibung (…) zu legalisieren, protestieren wir hiermit auf das Schärfste! Der Mord an unschuldigen, wehrlosen Kindern im Mutterleib (…) ist ein verabscheuungswürdiges Verbrechen, das (…) angemessen bestraft werden muss.“[5]

Zum Zeitpunkt der Coronavirus-Pandemie 2020 will PatriotPetition auch eine vermutete Zwangsisolierung und Entzug kleiner Kinder bei Coronaverdacht durch enthemmte Technokraten in den Behörden verhindern, die absolut gefühlskalt die Allgemeinheit mit sinnlosen und teils völlig absurden Vorschriften tyrannisierten.

In Artikeln bei PatriotPetition ist eine geradezu fanatische Ablehnung der Christopher Street Day - Veranstaltungen von Schwulen und Lesben erkennbar. So heisst es dazu in einer Petition:

"Dabei handelt es sich um einen Aufmarsch Homosexueller, der in erster Linie der Erregung öffentlichen Ärgernisses durch die Zurschaustellung aller möglichen und unmöglichen Perversitäten und moralischen Abscheulichkeiten dient".[6]

Stolz wird auf der facebook-Seite darüber berichtet, dass US-Präsident Donald Trump für den Friedensnobelpreis nominiert worden sei. Gelobt wird der konservative brasilianische Präsident Jair Bolsonaro für eine Verschärfung des Abtreibungsgesetzes. Entrüstet zeigt man sich über Bemühungen in Österreich so genannte Hass-Nachrichten im Internet unter Strafe zu stellen. Dies führe nur dazu dass vor allem Frauen und Ausländer davon profitieren würden, entrüsten sich die anonymen Betreiber von PatriotPetition.

Ziel von Petitionen sind auch soziale Einrichtungen wie Kindergärten, wobei auch mit Unterstellungen und Fake News vorgegangen wird.[7]

Zur Glaubhaftmachung eigener Überzeugungen werden Webseiten wie jouwatch, Watergate TV, "unzensuriert", "conservo" oder PI-News verlinkt.

siehe auch

  • Civilpetition / abgeordneten-check.de, eine Initiative der Zivilen Koalition, deren Vorsitzende die AfD-Abgeordnete Beatrix von Storch und ihr Mann Sven von Storch sind
  • Ständige Publikumskonferenz von Maren Müller
  • Jouwatch

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/mail-bombardement-von-ganz-rechts-21179-art1612023.html
  2. https://www.iposs.de/5473/wer-ist-patriotpetition-in-14-aktion-noch-nie-ueber-15-000-stimmen/
  3. https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/mail-bombardement-von-ganz-rechts-21179-art1612023.html
  4. https://www.srgd.ch/de/aktuelles/news/2018/01/30/massiver-missbrauch-des-srg-ombudsverfahrens/
  5. https://taz.de/Antifeministische-Rechte/!5523054/
  6. https://www.queer.de/detail.php?article_id=33055
  7. https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/laut-und-unertraglich-hetzen-aufrechte-patrioten-in-mainz-gegen-kindergarten_19036964