Mikrostromtherapie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einsatz des Gerätes Clinic-Master professional
Kosmetik-Anwendung

Bei der Mikrostromtherapie (auch BCR-Therapie) wird dem Körper über Elektroden ein schwacher, pulsierender Gleichstrom zugeführt. Das pseudomedizinische Verfahren wird zur Schmerzbehandlung beworben sowie für kosmetische Zwecke und hier vor allem zur Faltenglättung. Je nach Anbieter und Gerät werden weitere Anwendungen genannt, etwa die in der Alternativmedizin beliebte "Entgiftung", zur "begleitenden Krebstherapie" sowie zur Behandlung von Multipler Sklerose, Depression und vieler weiterer Erkrankungen.

Weitere Bezeichnungen für die Mikrostromtherapie sind Mikro-Energie-Therapie nach Reinwald (MET), BCR-Mikrostromtherapie (Biologische-Zell-Regulation), Microcurrent Therapy (MCT), Microcurrent Electrical Neuromuscular Stimulation (MENS) oder Microcurrent Body Sculpting. Die Methode hat Ähnlichkeit mit der Elektroakupunktur, ohne dass eine klare Abgrenzung möglich ist. Daher gibt es auch Überschneidungen mit Methoden und Geräten wie Zappern, der Galvanischen Feinstromtherapie, der Elektroneuraltherapie nach Croon, mit Alpha-Stim, Denas, Scenar, Prognos oder dem Cell-Com-Parallel-System nach Nielsen.

Anhänger der Mikrostromtherapie betonen, dass die Stromstärke besonders niedrig sei und nur wenige µA betrage. Hersteller von Mikrostrom-Geräten geben Werte von etwa 1 µA bis 1 mA an; bei einigen Geräten ist die Stromstärke über einen großen Bereich wählbar. Die Impulsfrequenzen können von unter 1 Hz bis etwa 10 kHz reichen. In der Regel kann aus einer großen Zahl von "Programmen" gewählt werden, die je nach Anwendung bestimmte Stromstärken und Impulsmuster bewirken, ohne dass diese im Einzelnen begründet werden. An die meisten Geräte können mehrere Elektrodenpaare angeschlossen werden.

Einige im deutschsprachigen Raum angebotene Geräte sind:

  • VitalWave, für die Mikro-Energie-Therapie nach Reinwald (MET)
  • CellPard-micro der Vereinigung Kreis der Schmerztherapeuten (KST) mit Sitz in Hann. Münden in Südniedersachsen. Das Gerät ist baugleich mit VitalWave.
  • Clinic-Master und Vital-Master (Walitschek Medizintechnik GmbH, 34355 Staufenberg, Geschäftsführer: Patrick Walitschek).
  • Luxxamed (Luxxamed GmbH, Kassel, Geschäftsführer: Patrick Walitschek). Die Luxxamed-Geräte dienen auch zu einer Nanophotonentherapie.
  • Power2cell (Partners in Health GmbH & Co. KG, Kassel, Geschäftsführer: Bernd Walitschek)
  • A.P.S.T. ("Aktionspotenzial Simulationsgerät", APST-Center Hansjörg Derx GmbH, Bad Aibling)
  • ReguCell (Horst Kieserling e.K., 87477 Sulzberg-Moosbach im Allgäu)