Klipp und Klar-Lernkonzept

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
KlippUndKlarSignet.jpg

Das Klipp und Klar-Lernkonzept ist eine pseudomedizinische Methode zum Beheben von Lernschwierigkeiten, die auf. Sie soll auf Grundlage des medizinisch kinesiologischen Muskeltests entstanden sein;[1] Anbieter der Methode sind häufig auch Anwender von kinesiologischen Verfahren. Eine wissenschaftliche Evaluation der Methode existiert nicht.

Aus den offen zugänglichen Beschreibungen geht der Zusammenhang des Klipp und Klar-Konzepts mit der Kinesiologie allerdings meist nicht hervor. Es ist von "Fehlenden Teilleistungsfähigkeiten" die Rede und dass für die "Ursachenforschung von Lernschwierigkeiten auf die 3-dimensionale Körperebene zurück gegangen" werde.[2] Das festgestellte Defizit werde dann durch Bewegungsübungen und Spiele korrigiert. An dieser Stelle können Übungen des Brain Gym eingesetzt werden, einer der zahlreichen Varianten der Kinesiologie. Anschließend erfolge ein "Transfer dieser Teilleistungsfähigkeit von der 3-dimensionalen Körperebene auf die 2-dimensionale Schreibebene".

Als Indikationen für das Klipp und Klar-Lernkonzept werden beispielhaft genannt:

  • Angst vor Klassenarbeiten oder bei Prüfungen
  • Müde und lustlos an den Hausaufgaben sitzen
  • Unruhe, Unkonzentriertheit
  • Schwierigkeiten beim Lesen, Rechnen und Schreiben
  • Ungern Referate halten, vor Gruppen sprechen

Die Methode wird von der ehemaligen Lehrerin Brigitte Haberda (geb. 1951) aus Klosterneuburg bei Wien vermarktet. Angeboten werden so genannte Ausbildungen; Absolventen können eine "Lizenz zur Führung eines KLIPP und KLAR Lernstudios" erwerben. Klipp und Klar Lernstudio und Klipp und Klar Lerntrainer sind in Österreich eingetragene Marken von Haberda. In Deutschland werden die Kurse auch vom IAK in Kirchzarten bei Freiburg angeboten. Diese Einrichtung ist dem auf Kinesiologie spezialisierten VAK Verlag angegliedert, in dem mehrere Bücher von Haberda erschienen sind, mit denen sie für ihre Methode wirbt.

Quellen

  1. Angebot der IAK GmbH zum "Lerntrainer nach der KLIPP und KLAR Methode", Screenshot von der Seite iak-freiburg.de vom 22. Juli 2015
  2. Verena Ballmann: Lernschwierigkeiten bei Grundschulkindern – Diagnose und Interventionsmöglichkeiten anhand des KLIPP und KLAR Lernkonzeptes. Wissenschaftliche Hausarbeit für die erste Staatsprüfung für das Lehramt am Grund- und Hauptschulen. Pädagogische Hochschule Heidelberg, 10. Februar 2010