James Jeffrey Bradstreet

Aus Psiram
(Weitergeleitet von Jeffrey Bradstreet)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeffrey (Jeff) Bradstreet (1954-2015)

James Jeffrey Bradstreet (geb. 6. Juli 1954, gest. 19. Juni 2015, Jeff Bradstreet) war ein umstrittener US-amerikanischer Arzt, Alternativmediziner und ehemaliger christlicher Prediger[1] aus dem US-Staat Georgia. Bradstreet war Betreiber einer privaten Einrichtung mit Namen International Child Development Resource Center in Melbourne (Florida)[2]. Er hatte auch eine eigene Behandlungspraxis in Buford/Georgia[3] und eine weitere in Arizona, wo er die Homöopathie anwandte.[4][5].

Bradstreet wurde durch pseudomedizinische Experimente mit nicht zugelassenen Arzneimitteln zur Behandlung des Autismus bekannt.

Er starb durch Selbsttötung am 19. Juni 2015. An diesem Tage hatte er aus der Presse vom Tod von fünf Kindern erfahren, die in Bussigny in der Schweiz mit dem nicht zugelassenen Arzneimittel GcMAF behandelt worden waren (in der Schweizer Presse ist nicht von autistischen Kindern die Rede, sondern von Krebspatienten). Bradstreet setzte dieses Mittel unerlaubt mehr als 600-mal bei Kindern ein. Am Tage zuvor war seine Behandlungspraxis in Buford durchsucht worden, GcMAF-Chargen und Dokumente wurden dabei beschlagnahmt. Bradstreet floh aus Georgia nach North Carolina, wo er sich in Chimney Rock erschoss. Einige seiner Anhänger behaupten seitdem, dass er ermordet worden sei.

Kurzbiographie

Jeffrey Bradstreet studierte Humanmedizin an der University of South Florida und erhielt im Jahre 1984 eine Approbation für den US-Staat Florida. Er befasste sich zunächst mit Raumfahrtmedizin und besuchte einen Kurs am Wilford Hall Medical Center. Bradstreet war Dozent für Neurowissenschaften an der Universität Stetson und auch am Southwest College of Naturopathic Medicine in Tempe, Arizona.

Ansichten zu Impfungen und Autismus

Jeff Bradstreet veröffentlichte einen Artikel im Journal of American Physicians and Surgeons (nicht Medline-anerkannt), in dem er die Behauptung aufstellte, dass der als Entwicklungsstörung bekannte Autismus in Wirklichkeit die Folge von Impfungen sei und betroffene Kinder höhere Quecksilberwerte im Körper aufwiesen.[6][7] Auch veröffentlichte Bradstreet im gleichen Journal einen Artikel über drei Kinder mit Autismus, bei denen RNA des Masernvirus gefunden worden war.[8][9] Das amerikanische Institute of Medicine veröffentlichte 2004 hingegen eine Stellungnahme (Immunization Safety Review, 2004, Seite 182), in der ein ursächlicher Zusammenhang zwischen Impfung und Autismus als unwahrscheinlich angesehen wird.[10]

Experimentelle Behandlungen bei Kindern

Bradstreet behandelte ein autistisches Kind mit Namen Colten Snyder im Rahmen eines "autism omnibus trial" mit einer experimentellen Chelattherapie, obwohl ein zuvor durchgeführter Haartest nur einen geringen Quecksilberspiegel in den Haaren nachweisen konnte. Im Blut wurden normale Quecksilberwerte gefunden, deutlich unterhalb der 90. Perzentile für amerikanische Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren. Über einen Zeitraum von acht Jahren kam der Patient 160-mal in die Behandlungspraxis von Jeff Bradstreet.[11]

Alternativmedizinische Behandlungen

Bradstreet war Anwender mehrerer pseudomedizinischer und alternativmedizinischer Verfahren ohne Nachweis einer Eignung.

Siehe auch

Anderssprachige Psiram-Artikel

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.slate.com/articles/health_and_science/medical_examiner/2009/04/treating_autism_as_if_vaccines_caused_it.html
  2. http://www.cecilmburtonfuneralhome.com/memsol.cgi?page=gallery&user_id=1611254
  3. http://www.nbcnews.com/news/us-news/anti-vaccine-doctor-jeff-bradstreet-apparent-suicide-officials-n382981 NBC news Artikel von Alastair Jamieson, 27. Juni 2015
  4. http://www.quackwatch.com/11Ind/bradstreet.html "Autism Specialist" Blasted by Omnibus Special Master. Stephen Barrett
  5. http://www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/06/29/anti-vaccine-doctor-behind-dangerous-autism-therapy-found-dead-family-cries-foul/ Article "Anti-vaccine doctor behind ‘dangerous’ autism therapy found dead. Family cries foul." Michael E. Miller, journal Washington Post
  6. Bradstreet, Jeff, Case-Control Study of Mercury Burden in Children with Autistic Spectrum Disorders, Journal of American Physicians and Surgeons, 2003, volume=8, issue=3, Seiten 76–79
  7. http://www.vaccinationnews.org/sites/default/files/DailyNews/2003/September/07/Bradstreet7.pdf
  8. Bradstreet, J. Detection of Measles Virus Genomic RNA in Cerebrospinal Fluid of Three Children with Regressive Autism: a Report of Three Cases, Journal of American Physicians and Surgeons, volume=9, issue=2, Seiten 38–45
  9. http://icdrc.org/documents/bradstreet.pdf
  10. https://books.google.com/books?id=9YocgIAXZUwC&pg=PA182&lpg=PA182#v=onepage&q&f=false
  11. http://www.quackwatch.org/11Ind/bradstreet.html
  12. Zitat: "Every kid with autism should have a trial of IVIG if money was not an option and IVIG was abundant."