International Parliament for Safety and Peace

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktor Busà

Das International Parliament for Safety and Peace (IPSP, Parlamento Mondiale (degli Stati) per la Sicurezza e la Pace, auch New Society of Nations) ist eine in Palermo (Italien) ansässige private Organisation des in Palermo geborenen Vittorio Busa (geb. 1941 in Palermo, gest. 22. August 2013, auch Viktor Ivan Busà oder Sua Beatitudine Monsignor Viktor Ivan Busà), der auch von sich behauptete, Metropolit und Erzbischof von Białystok und Präsident einer "Republic of Danzig" sowie einer "Democratic Republic of Belarus" zu sein. Des Weiteren sei er "Großkhan von Tartarien und der Mongolei" gewesen.

Das IPSP behauptet unter einer "Vienna Convention on Diplomatic Relations" (1961) und "Vienna Convention on Consular Relations" (1963) akkreditiert zu sein und vergibt wertlose Adelstitel und Orden. So kann man "Senator auf Lebenszeit" werden; ein Angebot, das mehrere afrikanische Politiker wahrnahmen. Des Weiteren verkauft die IPSP auch wertlose Diplomatenpässe.

Eine weitere Aktivität des International Parliament for Safety and Peace ist die Schein-Akkreditierung von Scheinuniversitäten, die wertlose akademische Titel anbieten.

Zu diesen "IPSP-akreditierten" Einrichtungen gehören:

Weblinks

Wertloser roter "Parliamentary Passport" des International Parliament for Safety and Peace
"Ernennungsurkunde zum Doktor"