Gregg Braden

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Braden.jpg

Gregg Braden (geb. 28. Juni 1954) ist ein US-amerikanischer Bestsellerautor esoterischer Literatur und wird abwechselnd als Geologe, Geowissenschaftler und Raumfahrtingenieur bezeichnet. Braden trat auch bei Vorträgen zusammen mit Lee Carroll, dem Erfinder des Kryon-Channelwesens, auf. Er gilt als Anhänger von NLP-Verfahren.

Kurzbiographie

Braden berichtet, dass er im Alter von 5 Jahren die Anschlüsse seiner elektrischen Spielzeugeisenbahn in eine Steckdose gesteckt und dadurch ein so genanntes "Nahtod-Erlebnis" erfahren habe.

In den 1970er Jahren soll er als "Computer Geologist" für Philips Petroleum, den US-amerikanischen Rüstungskonzern Martin Marietta Aerospace und für Cisco Systems gearbeitet haben.

The God Code

Braden ist der Meinung, dass im menschlichen Genom (Gesamtheit aller Gene, codiert als Reihenfolge bestimmter chemischer Basenpaare) eine "göttliche Botschaft" stecke, die mit althergebrachten Überlieferungen in Form von althebräischen Buchstaben übereinstimme. In menschlichen Zellkern verberge sich also ein "biblischer Code" (The God Code). Er sieht die Wahrscheinlichkeit, dass hier ein zufälliger Effekt vorliege, bei 1 zu 200.000.

Zitat: "Eine überraschende Entdeckung zeigt, dass sich aus einer Verknüpfung der biblischen hebräischen und arabischen Alphabete mit der modernen Chemie ein Code entwickeln lässt, der uns einen schon immer vorhandenen Hinweis auf unseren Ursprung offenbart. Dabei werden die bekannten Elemente unserer DNS Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenstoff durch bestimmte Buchstaben dieser alten Alphabete ersetzt. So kann aus dem Ur-Code des Lebens eine verständliche Botschaft entstehen, die uns zeigt, dass "The God Code" in jeder Zelle steckt, - dass in allem, was lebt, die "Sprache Gottes" zu hören ist. [...] Und er wählte drei Buchstaben [...] Und stellte sie in Seinen großen Namen [...] Ein großes, verborgenes, mystisch erhabenes Geheimnis [...] Aus dem Feuer, Atem und Wasser hervorgehen [...] Alles, was erschaffen wurde [...] Alles, was gebildet wurde, und alles, was gesprochen wurde, Ist ein Name. Sepher Jezira"

Die angebliche Botschaft Gottes gibt Braden einerseits als drei Buchstaben an, die die persönliche "Unterschrift" des ursprünglichen Namens Gottes beinhalten sollen und auf Bestandteile der DNA (Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenstoff) zu beziehen seien. Andererseits beinhalte sie den weltbewegenden Satz "Gott/die Ewigkeit ist innerhalb des Körpers."

Im menschlichen Erbgut verberge sich also der Name eines Gottes, der auf diese Weise in allen Menschen existiere, ob sie nun an eine monotheistische Religion glauben oder nicht oder gar Atheisten seien.

Ansichten zu Materie, Geist und Genetik

Laut Braden habe Max Planck 1944 gesagt, dass es keine Materie gebe. Es gebe nur eine Kraft, die alles in Bewegung und zusammenhielte, da auch Atomkerne nur aus Lichtquanten und Schwingung bestehen würden. Hinter dieser Kraft müsse ein bewusster Geist vermutet werden. Laut Braden sollen Versuche gezeigt haben, dass der Mensch mit seinen Gedanken auf Materie einwirke und menschliche Emotionen Resultate erzielen können, die die konventionellen Gesetze der Physik aufheben würden. Die menschliche DNA sei durch Gedanken "verlängerbar" und fange an sich zu drehen und sei dann leichter ablesbar. Gefühle von Frustration und Ärger führten hingegen dazu, dass unsere DNA sich stärker verdrehe und die Windungen eng aneinandergepresst würden. So lasse sich die DNA nur noch schlecht ablesen. Braden knüpft hier an Annahmen von Bruce Lipton an, der sich auf die Epigenetik bezieht.

Heilendes NLP

Als Konsequenz glaubt Braden, schwere Krankheiten mit positiven Gefühlen heilen zu können, analog zu NLP-Verfahren. Um positive Gefühle zu empfinden, müsse ein kranker Mensch sich lediglich vorstellen, wie es sei, wenn seine Wünsche wie die nach einem profanen "perfekten Einkommen" erfüllt wären.

Zitat: "Fühle dich als wäre dein perfektes Leben, deine perfekte Beziehung, dein perfektes Einkommen bereits da. Wie würdest du dich fühlen? Schwelge in diesem Gefühl und dehne es aus. DAS ist die Kommunikation des Universums. Es wird dir antworten." [1]

Um seine Ansichten zu untermauern, erwähnt Braden Experimente:

  • Ein "Quantenbiologe" namens Dr. Vladimir Poponin habe in einem luftleeren Raum festgestellt, dass sich Photonen "längs" von DNA anordnen würden.
  • Unbekannte Militärforscher haben angeblich festgestellt, dass entnommene DNA, die 50 Meilen räumlich getrennt vom Spender aufbewahrt wurde, zum Zeitpunkt einer "emotional stimulation" des Spenders dieselben Reaktionen wie ihr Spender gezeigt habe.
  • Eine Publikation mit dem Titel Local and Non local Effects of Coherent Heart Frequencies on Conformational Changes of DNA[2] habe gezeigt, dass DNA aus einer Plazenta sich entsprechend der "feelings" von Untersuchern verändere.

Werke

  • Fractal Time. Das Geheimnis von 2012 und wie ein neues Zeitalter beginnt. Koha Verlag, 2009
  • Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind. Koha Verlag, 2008
  • Der Realitäts-Code: Wie Sie Ihre Wirklichkeit verändern können. Koha Verlag, 2008
  • Die Sprache Gottes. Koha Verlag, 2004
  • Zwischen Himmel und Erde. Der spirituelle Weg des Mitgefühls. Koha Verlag, 2001
  • Der Jesaja Effekt. Koha Verlag, 2001
  • Das Erwachen der neuen Erde. Hans Nietsch Verlag, 1999
  • James F. Twyman, Gregg Braden, Doreen Virtue: Wahrer Frieden kommt von innen. Koha Verlag, 2001

Weblinks

  • www.greggbraden.net

Quellennachweise

  1. Barden G: "Im Einklang mit der göttlichen Matrix"
  2. Glen Rein, Rollin McCraty: Local and Non local Effects of Coherent Heart Frequencies on Conformational Changes of DNA. [1] Der Text imitiert vordergründig den Stil wissenschaftlicher Arbeiten, wird einem wissenschaftlichen Standard jedoch in keinster Weise gerecht: Experimente werden unzureichend beschrieben, Fachbegriffe werden falsch benutzt und mit erfundenen gemischt, zitiert werden fast nur esoterische und pseudowissenschaftliche Quellen und so weiter.