Gaston Naessens

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naessens.jpg

Gaston Naessens (geboren 1924 in Frankreich) ist ein umstrittener Erfinder eines Pleomorphismus-Konzepts, von Lichtmikroskopen und Krebswundermitteln und lebt seit 1964 in Quebec (Kanada). Naessens ist aktuell bekannt als Erfinder des vermeintlichen Krebswundermittels 714-X, welches als Wirkstoff Kampfer enthält.

Biographie

Naessens ging in Marcq-en-Baroeul (Frankreich) zur Schule und studierte an der Universität Lille. Ob er dort einen akademischen Abschluss erreichte oder einen akademischen Titel erwarb, ist unklar; die Universität Lille kann dieses jedenfalls nicht bestätigen. Mit finanzieller Hilfe seiner Mutter baute er ein Labor auf und entwickelte ein besonderes Lichtmikroskop, das Somatoskop.

Kriminalgeschichte

Naessens wurde 1989 in Quebec festgenommen und der unerlaubten Ausübung eines Heilberufs und der Mitschuld am Tode eines Patienten beschuldigt. Naessens wurde viermal wegen unerlaubter Ausübung eines Heilberufs verurteilt, zweimal in Frankreich und zweimal in Kanada.

Literatur

  • Davies R. The story of Gaston Naessens. Shared Vision 1991 June:16-17,39.
  • Health Protection Branch. 714-X: an unproven product. Issues (Canada Health Protection Branch) 1990 Jan 24.

Weblinks