Frequenztomographie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jürgen Aschoff

Frequenztomographie (auch DIRP-Frequenztomographie, DIRP: Doppelt-Integrierte-Resonanz-Prozedur) ist ein 2006 erfundenes pseudomedizinisches Diagnoseverfahren aus dem Bereich der Bioresonanz und der so genannten Zapper, die inzwischen aus der Mode gekommen sind. Inhaber der Wortmarke Frequenztomografie sind der deutsche Arzt Jürgen Aschoff (geb. 8. Dezember 1958 in Wuppertal als Sohn von Dieter Aschoff) und der Heilpraktiker Hans-Eugen Plagge.[1]

Das nicht validierte und in der wissenschaftlichen Medizin nicht einsatzfähige Verfahren soll laut Befürwortern eine "Organdiagnostik" ermöglichen, indem charakteristische "Resonanzfrequenzen", die spezifisch für bestimmte Krankheiten oder Krankheitserreger seien, auf elektronischem Wege angezeigt werden. Sei eine derartige Organstörung erkannt, biete das entsprechende Gerät auch die Möglichkeit einer Therapie.

Erfinder Aschoff beruft sich bei seiner Erfindung unter anderem auf die US-amerikanischen Scharlatane Royal Raymond Rife und Hulda Clark.[2] Eine wissenschaftlich zu nennende Beachtung blieb der Methode bislang versagt. Das außerwissenschaftliche Verfahren wird nur von sehr wenigen Heilpraktikern oder Ärzten in Deutschland verwendet.

Methode

DIRP-Frequenztomogramm

Über zwei Haut-Elektroden wird ein schwacher Wechselstrom im 1 Volt-Bereich zugeführt und gleichzeitig über das Frequenzspektrum zwischen 95 und 1050 Hertz nach einer "Resonanzfrequenz" gesucht. Das Ergebnis wird graphisch auf einem PC-Bildschirm in Form einer Resonanzkurve dargestellt. Erkennbare Resonanzsignale sollen dann den Resonanzen kranker oder gestörter Organe oder bestimmten Krankheitserreger entsprechen. Eine entsprechende Datenbank soll die Zuordnung ermöglichen. Nach Angaben des Erfinders Aschoff stammten die Daten von Rife und Clark.[3]

Von Aschoff im Internet veröffentlichte Bilder einer DIRP-Tomographie zeigen auf dem angeschlossenen PC-Bildschirm die Software (F-SCANT) zum Scharlataneriegerät F-SCAN-Touch.

Siehe auch

Quellennachweise

  1. Aktenzeichen: EM 008433997, Bestandsart: Marke eingetragen, Wiedergabe als Text: Frequenztomografie, Markenform: Wortmarke, Nizza-Klassen: 45, Eintragungstag: 31.05.2010, Anmeldetag: 17.07.2009, Inhaber: Aschoff, Jürgen, 42115, Wuppertal, DE; Plagge, Hans-Eugen, 48147, Münster, DE
  2. http://www.aschoff-praxis.de/praxis-juergen-aschoff/diagnostik-therapien/frequenzanalyse-therapie.html
  3. Zitat Aschoff: Mit diesem Geraet lässt sich der menschliche Körper abscannen und die erhobenen Signale können anschließend mit den Datenbanken aus den Erkenntnissen von Rife und Clark verglichen werden.