Erdheilung

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erdheilung ist ein esoterisch-ökologistischer Kult, bei dem mit Hilfe sogenannter Erdenhüter-Kristalle eine Art Verbindung zu einem "Lichtnetzwerk" die Heilung der "Mutter Erde" von Umweltverschmutzung und Naturzerstörung erreicht werden soll. Diese Verbindung soll durch Meditation und verschiedene andere Zeremonien erreicht werden. Neben Meditationen werden auch Fernheilungen, Heilsteine, Seminare, Bücher und andere Veröffentlichungen zu dem Thema beworben bzw. angeboten.[1]

Der Kult setzt sich aus Versatzstücken verschiedener Religionen, vor allem indigener Völker Amerikas, esoterischen Überzeugungen und eigenen Erfindungen der Anbieter zusammen. Teilweise sind Übergänge zu Plastikschamanen zu beobachten, wie beispielsweise bei Kirsten Hilling, die unter anderem Fernheilungen mit einem kristallisierten Schädel der "Weißen Büffelfrau" anbietet.

Anbieter

Anbieter von Erdheilungen, sogenannte Erdheiler, sind beispielsweise Kiesha Crowther, Wolfgang Hahl (geb. 1959), Kirsten Hilling (geb. 1964) und Markus Lanzinger.[2] Hahl scheint dabei eine zentrale Figur in dieser Szene zu sein, indem er beispielsweise als Ausbilder für Erdheiler fungiert.

Methoden

Die Erdheiler sind auf der Internetseite www.erdheilungen.de vernetzt. Dort sind die Internetpräsenzen der einzelnen Anbieter sowie deren Angebote verlinkt. Betreiber der Seite ist laut Impressum Gangolf Malsy aus Seligenstadt.[3]

Umweltprobleme werden hier übertrieben bedrohlich ("ungeheure atomare Bedrohung durch Fukushima"), reißerisch und Angst erzeugend dargestellt. Zur Lösung dieser Probleme wird anstatt reeller Aktivitäten zum Umweltschutz die Erdheilung angeboten.

Versatzstücke indigener Spiritualität

Mehrere Anbieter verweisen auf die Legende von White Buffalo Calf Woman, die jedoch mindestens in Teilen falsch wiedergegeben wird; zudem wird unzutreffend behauptet, diese werde von allen nordamerikanischen indigenen Völkern beachtet. Beispielsweise bedienen sich Hahl und Hillinger sogenannter Büffelschädel, die jedoch - wie bereits bei flüchtiger Betrachtung eindeutig erkennbar ist - nicht von Büffeln stammen können, sondern von Widdern.

Ferner finden sich Hinweise auf Veranstaltungen weiterer, etablierter Plastikschamanen wie z.B. Kiesha Crowther, die ebenfalls Erdheilung im Angebot führt.[4] Weiter wird ein LiveVideo eines sogenannten Angel Healing von Bernard Perona alias Drunvalo Melchizedek verlinkt, einem weiteren US-Plastikschamanen europäischer Abstammung, der seit Jahrzehnten eine Mischung diverser spiritueller Traditionen in kostenpflichtigen Seminaren anbietet.[5]

Verein "Kristall-Kinder der Erde e.V."

Ebenfalls Teil dieses Netzwerks ist ein Verein "Kristall-Kinder der Erde", dessen erster Vorsitzender Wolfgang Hahl ist[6] und so genannte Indigo-Kinder bzw. Kristallkinder fördern will. Die Zielsetzung des Vereins wird folgendermaßen dargestellt:[6]

"Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt, vor allem sozial benachteiligte, schwerkranke wie auch spirituell begabte Kinder mit unterschiedlichsten Aktivitäten zu unterstützen und zu fördern, um damit ihre Sozialkompetenz, charakterliche Entwicklung und ethische wie auch moralische Grundwerte entwickeln zu helfen."

Der Verein plant diverse Projekte wie "regelmäßige "Indianer-Camps" und Naturaktivitäten für Kinder, Schulungs-Wochenenden für Erwachsene, alternative Kinderfreizeiten usw." und will "eigentlich eher energetisches Zentrum und Vorbild sein für möglichst viele passende Aktivitäten und Projekte gleichgesinnter und von Herzen mit uns verbundener Menschen". Ferner führt der Verein jährlich mehrere Seminare durch, so z.B. Schulungs-Wochenenden "zur spirituellen Arbeit mit Kindern" und regelmäßige "Casting[s] spirituell hochbegabter Kinder und Jungendlicher [sic]."[7]

Erdenhüter-Kristalle

Die Erdenhüter-Kristalle bilden einen zentralen Punkt des Erdheilungskultes. Es handelt sich dabei um große Kristalle aus Quarzitgestein, denen spirituelle Kräfte zugeschrieben werden. Die Kristalle werden an besonderen Plätzen wie "Heiligen Hainen" oft in bestimmten Formationen, zum Beispiel im Kreis, aufgestellt.

Wolfgang Hahl behauptet, dass er die Legenden und Prophezeiungen von den Erdenhüter-Kristallen von indianischen Schamanen erfahren habe. Danach sollen am Ende dieses Zeitalters angeblich mysteriöse Kristalle auftauchen. Diese Kristalle sollen Wohnstätten von Lichtwesen sein. Diese Lichtwesen seien die Schöpfer allen Lebens auf der Erde. Als sie vorhersahen, dass der Mensch in der Zukunft die Erde zerstören werde, haben sich einige von ihnen die Kristallen als Wohnstätte ausgewählt, um darin meditierend abzuwarten, bis ihre Zeit gekommen ist.[8]

Hahl hat um diese Kristalle herum eine Art Kultstätte aufgebaut, das "Zentrum der Erdenhüter-Kristalle" in der Nähe von Ehingen in der Schwäbischen Alb, wo er zusammen mit seinen Anhängern Kulthandlungen veranstaltet. Dieses Zentrum beinhaltet neben einem Gebäude verschiedene Kultplätze, wo auch verschiedene Zeremonien stattfinden. Das Zentrum der Erdenhüter-Kristalle soll sich auf einem Kraftplatz befinden.

Quellenverzeichnis

  1. www.erdheilungen.de/termine
  2. www.erdheilungen.de/erdheiler
  3. www.erdheilungen.de/impressum
  4. www.erdheilungen.de/rueckmeldungen/86-rueckmeldungen/147-aufruf-von-kiesha-crowther-little-grandmother-zur-heilung-unserer-erde
  5. www.erdheilungen.de/81-aktuelles/194-14-04-2014-19-00h-angel-healing-ceremony-von-drunvalo-melchizedek-livevideo
  6. 6,0 6,1 www.kristall-kinder-der-erde.de/ueberdenverein.htm
  7. www.kristall-kinder-der-erde.de/veranstaltungen2014.htm
  8. www.erdenhueter-kristalle.de/zentrum1.html