Diskussion:ExpressZeitung

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitat:

Wie alles anfing Die Express Zeitung wurde nicht, wie die meisten Zeitungen, auf dem Reissbrett geplant.

Das Printmedium wurde 2007 als reiner Werbe-Anzeiger für die Region Basel lanciert (damals unter dem Namen Basel Express) und erreichte während drei Jahren, ohne jeglichen redaktionellen Anteil, monatlich kostenlos über 100‘000 Haushaltungen im kleinen A5-Format. Dann kam das grosse AHA-Erlebnis als wir realisierten, wie das Geldsystem wirklich funktioniert. Empört darüber, dass in den gängigen Mainstreammedien kein Wort darüber berichtet wird, entstand spontan die Idee, den Zugang zu den Haushaltungen zu nutzen, um die Menschen darüber zu informieren, wie völlig unsinnig und menschenverachtend unser Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert. Dank positivem Anklang bei den Lesern wurde der redaktionelle Anteil laufend ausgebaut.

Das RedaktionskonzeptWir arbeiten nur mit einem sehr kleinen Redaktionsteam. Alles Wissen ist bereits vorhanden. Es gibt in jedem Bereich Personen oder Gruppierungen, die sich bereits sehr umfangreich mit einem Thema auseinander gesetzt und darüber Artikel oder Bücher geschrieben haben – in der breiten Öffentlichkeit aber kein Gehör finden. Diesen Menschen oder Gruppierungen bieten wir eine Plattform an. Somit sehen wir uns als Gegenstimme, als Alternative zu den Mainstreammedien. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und schon gar nicht auf absolute Wahrheit . Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers für sich selber zu entscheiden, was er für wahr und richtig hält.

Eine der wichtigsten Aufgaben der alternativen Medien (wir sind zum Glück nur einer von vielen) ist jedoch, die von den Mainstreammedien als absolute Wahrheit verkauften Theorien zu hinterfragen. Oft wird man dafür als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, obwohl man nur eine Theorie wiederlegt (nämlich die offizielle) und nicht eine erfindet!

Wofür wir einstehenWir sind für Meinungs- und Pressefreiheit, für Frieden, für konstruktiven Meinungsaustausch und für neue, dem Allgemeinwohl dienende Geld- und Wirtschaftssysteme. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch auf Erden ein freies, selbstbestimmtes und autarkes Leben führen kann, ohne Mangel und ohne Konkurrenzkampf zu seinen Mitmenschen. Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, zu glauben, was er will. Kein Gesetz, keine Religion und erst recht keine „political correctness“ des „Establishments“ soll diese Freiheit jemals einschränken dürfen.

Leider sind wir von dieser Idealvorstellung noch meilenweit entfernt. Deswegen versuchen wir den Lesern die Zusammenhänge des „ganz normalen täglichen Wahnsinns“ aus einer ganz anderen Perspektive aufzuzeigen und vor allem die übergeordneten Zusammenhänge und Interessenskonflikte verständlicher zu machen. Alle Probleme auf dieser Welt wurden von Menschen geschaffen. Mit dem richtigen Kollektivbewusstsein können diese Probleme von uns Menschen ganz einfach wieder gelöst werden!

Wir lassen uns nicht schubladisieren…Jeder Mensch hat selbstverständlich das Recht, unser Handeln zu kritisieren. Wir sind offen für Kritik – solange sie sachlich und begründet ist. Dann nehmen wir auch gerne Stellung dazu.

Wir sind politisch weder rechts noch links, wir kämpfen nicht gegen etwas sondern für neue Lösungen. Frei nach dem Motto: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“

.

Also nochmal, ich kann mir das nicht genüsslich genug auf der Zunge zergehen lassen! Da hat ein Team also eine reine Werbeschrift ausgegeben, gratis für die Empfänger, nach drei Jahren deren über 100’000 an der Zahl. Sodann ist das Team drauf gekommen, wie das weltweite Geldsystem funktioniert, und sie haben erkannt, dass es gezielt so installiert ist, dass das Geld von Fleissig zu Reich fliesst, um es kürzest gefasst und salopp auszudrücken.

Und offenbar erging es den Menschen in diesem Team wie es allen Erwachenden geht: Vom Einen kommt man zum Anderen, man stösst Schritt für Schritt auf mehr und mehr Wahrheiten hinter sorgfältigst aufrecht gehaltenen und notfalls mit Zähnen und Klauen verteidigten Fassaden. Stichwörter? Das Geldsystem. Impfen. AIDS. Chemtrails. Strahlenkrieg. Künstlich erzeugte Wetterkatastrophen. Gigantische Geschichtslügen wie der HC. Und die Hauptsache: Menschenmanipulation seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden, mittels verschiedenen, immer kunstvolleren Methoden.