Diskussion:Daniela Scherler

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Offener Brief der Fraktionsgeschäftsführerin Piratenfraktion Berlin 19.12.2011

Ich habe mich bislang nie mit der Therapiemethode und den Weltanschauungen von Ryke Geerd Hamer auseinandergesetzt und nur am Rande die öffentliche Berichterstattung über ihn verfolgt. Ich war nie und bin auch heute keine Anhängerin der Neuen Germanischen Medizin. In Büchern von Rüdiger Dahlke, die ich gelesen habe, habe ich bislang keine positive Positionierung zu Herrn Hamer gefunden.

Ich bin davon überzeugt, dass jeder das Recht auf freie Religionsausübung, seine eigene Weltanschauung und auf freie Meinungsäußerung hat. Ich respektiere jeden Menschen so wie er ist. Egal welcher Religion er sich zuwendet und welche Meinung er hat – auch zu meiner Person.

Ich verwende nicht den Begriff Schuld, sondern Verantwortung. Mit dem Titel „Du hast die Macht über Dich!“ will ich verdeutlichen, dass jeder von uns für sein Leben in hohem Maß Eigenverantwortung trägt. Und es für jeden einzelnen hilfreich ist, wenn er diesen Teil der Verantwortung annimmt, anstatt sie auf andere zu projizieren. Es gibt Lebensumstände und Situationen, in denen man sicherlich nur von einer Teilverantwortung sprechen kann oder Lebensumstände, in die man zum Beispiel hineingeboren wird. Dort greift der Begriff Eigenverantwortung wohl eher aus spiritueller Sicht. Hilfe und Unterstützung gebe ich ohne die vorherige Klärung der Eigenverantwortung.

Für die klassische Medizin würde ich mir wünschen, dass sie ihr Menschen- und Krankheitsbild auch in Zukunft erweitert, so wie es einige Krankenhäuser und Ärzte bereits tun. Ich lehne die klassische Medizin nicht kategorisch ab. Ich bin dafür, dass die Esoterik und Exoterik (Forschung und Wissenschaft) sich ergänzen und voneinander lernen. Die Quantenphysiker scheinen diesbezüglich Grenzen überschreiten zu können.

Ich trage die Verantwortung, wenn meine an die Zielgruppe des Buches angepasste lockere Schreibe zu Darstellungen geführt hat, die Betroffene und Angehörige verletzt haben könnten. Das war nicht meine Absicht.

Ich setze meine Arbeit als Fraktionsgeschäftsführerin der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus engagiert fort. Ich bin Angestellte der Fraktion und übe weder ein politisches Mandat noch eine politische Funktion aus.

Ich freue mich, dass ich die Möglichkeit habe, ein ganz neu zustande gekommenes Team von kreativen Köpfen mit meiner parlamentarischen Erfahrung und meinen Organisations- und Managementfähigkeiten bei ihrer Neugestaltung von Politik administrativ zu unterstützen. Meine bisherige Tätigkeit als Heilpraktikerin hat keinen Einfluss auf diese Arbeit.

Meiner Seminartätigkeit ruht derzeit aufgrund meiner Vollzeitbeschäftigung für die Fraktion.

Dipl.-Pol. Daniela Scherler (HP)