Black Eyed Kids

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Black eyed kids.jpg

Black Eyed Kids (BEK, schwarzäugige Kinder, Black Eyed Children, evil kids) sind laut einer esoterischen Hypothese und eines Internet-Hoax Kinder, deren Augen komplett schwarz sein sollen, ohne dass zwischen dunklerer Pupille und weißer Sklera unterschieden werden kann. Die Erfindung wird dem Journalisten Brian Bethel zugeschrieben, der 1997 einen Newsgroup-Beitrag [1] über seine Sichtung und später noch ein Internet-FAQ [2] verfasste.

Die Bethel-Erfindung

In seinem ursprünglichen Beitrag 1997 beschreibt Bethel eine Begegnung mit zwei außergewöhnlich selbstbewussten und eloquenten Kindern, die versuchten, ihn zu einer Mitfahrt in seinem Auto zu überreden. Bethel sagt in diesem Beitrag, dass er kurz davor war, die Autotür zu öffnen, obwohl er sie seltsam unheimlich fand, bis ihm auffiel, dass ihre Augen komplett schwarz waren. Er berichtet, dass, sobald er das bemerkt hatte, die Kinder wütend und hartnäckig wurden, und fuhr schnell weg.

Andere Berichte

Seit Bethels ursprünglichem Beitrag sind weitere Berichte aus anderen Orten bekannt geworden. Diese Berichte ähneln dem von Bethel insofern, dass gewöhnlich die Bitte der Kinder vorkommt, in ein Auto oder Haus eingelassen zu werden, meist verbunden mit Erklärungen wie "ich muss zurück zu meiner Mutter", oder anderem, was andeutet, das entsprechende Kind brauche Unterstützung.

Verschwörungstheorien und Vermutungen in der Esoterikszene

In esoterischen Kreisen werden keine Ursachen für die angebliche Schwarzäugigkeit der BEK-Kinder genannt, stattdessen werden Vermutungen über schwarzäugige Geister, Dämonen bis hin zu Vampiren verbreitet.

Siehe auch

Quellennachweise

  1. http://www.ghosts.org/node/2
  2. http://web.archive.org/web/20050207234907/http://www.ghosts.org/stories/bekfaq.html (Archiv-Version)

Weblinks