Bioinformative Therapie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wolfgang Ludwig
BIT-Anwendung (Bild: Firma AMS)

Die Bioinformative Therapie (BIT) ist eine pseudomedizinische Methode aus den Bereichen der so genannten Energiemedizin und Quantenmedizin, die auf Annahmen des deutschen Physikers und Erfinders von Bioresonanzgeräten, Radionikgeräten und Magnetfeldtherapiegeräten Wolfgang Ludwig beruht. Anwender der BIT setzen Bioresonanz- und Magnetfeldtherapie-Geräte ein.

Bei dieser medizinisch nicht weiter rezipierten alternativmedizinischen Methode sollen Schwingungen des Erdmagnetfeldes, der Schumann-Strahlung, ominöser Geomagnet-Frequenzen, "Solar-Frequenzen" und einer "kosmischen Grundstrahlung" mit verschiedenen homöopathischen, phytotherapeutischen oder anderen Medikamenten auf den menschlichen Organismus übertragen werden.

Für die BIT macht vor allem eine Firma AMS[1] aus Tauberbischofsheim Werbung und bietet dazu Produkte (Softlaser und Biotensoren) an.

Quellennachweise

  1. Advanced Medical Systems GmbH, Tannenweg 9, D-97941 Tauberbischofsheim