Aqua Power Joint

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scharlatanerieprodukt Aqua Power Joint
Das Gerät soll allein durch seine räumliche Nähe zu einer Wasserleitung Wunderwirkungen entfalten
Aufbau laut Patentschrift[1]

Der Aqua Power Joint ist ein Gerät auf dem Esoterikmarkt, das vom Hersteller zur Wasserbelebung beworben wird. Es wird baugleich unter der Marke Aqua Levita[2] und "Aqua-Power-Stick" vertrieben. Laut Werbung soll der 459 Euro teure Aqua Power Joint die Funktionen eines "Wasserbelebers" und eines "Kalktransformers" in einer Einheit bewerkstelligen. Dazu müsse er nur in der Nähe der Wasserleitung platziert werden. Wie bei vielen ähnlichen Produkten heißt es in der Werbung, dass durch das Gerät aus angeblich "energetisch minderwertigem Wasser in der Wasserleitung" Wasser mit "natürlichen Informationen eines Quellwassers" werde. Nach Vorstellungen des Herstellers könne das Wundergerät nicht näher bezeichnete "ursprüngliche Informationen" (siehe Wassergedächtnis) der Wasserquelle zurückhalten und das durchfließende Wasser "energetisieren", was Anlass sei, daraus positive Effekte für den Konsumenten anzunehmen. Zusätzlich sollen alternativmedizinische Verfahren durch das Produkt verstärkt wirksam sein:

"Der Aqua-Power-Joint ist in reiner Handarbeit gefertigt, produziert über 40.000 Heilenergiefrequenzen aus der Bioresonanz sowie sämtliche Schumannfrequenzen und aktiviert alle Körperenergien. Aqua-Power-Joint energetisiertes Wasser steigert die Wirkung von Bachblüten, Spagyrik, Schüsslersalzen und die gesamte Homöopathie [...] Der Aqua-Power-Joint erzeugt durch die Vereinigung der im Gerät enthaltenen Dia-Para- und Ferromagneten fur sich ständig erneuernden, permanenten Energiewirbel mit Heilinformationen."[3]

Hersteller ist die Firma Aqua Power Wasservitalisierungsgeräte GmbH im österreichischen Kirchbach.[4] Deren Inhaber Joachim Luttermann ist auch der Erfinder. Für das Produkt erlangte Luttmann 2002 ein Patent.[1] Laut Patentschrift enthalte der Behälter "kristallines Material und/oder Halbedelsteine und/oder Mineralien als Füllmaterial", konkreter ist auch von "Steinmehl, das mit Lehm vermengt ist" die Rede. Einen solchen Aufbau mit einer Füllung aus Sand, oft als "informierte Mineralien" o.ä. bezeichnet, findet man bei vielen ähnlichen Produkten in der Wasserbelebungsszene. Wichtig sei beim Aqua Power Joint außerdem, dass diese Substanz mit mehreren Schichten aus abwechselnd elektrisch leitfähiger und isolierender Folie umgeben ist, und dass der Draht, an dem das Gebilde aufgehängt wird, aus Silber besteht und im Innern des Behälters "mit einer aus einer Doppel-Helix gebildeten Schleife" endet. Inwieweit die im Handel befindlichen Exemplare diesen Angaben entsprechen, ist nicht bekannt.

Ausdrücklich wird in der Werbung zum Aqua Power Joint auf diverse Gutachten zum Produkt verwiesen, unter anderem von der Universität für Bodenkultur in Wien.

Gutachten

Gutachten des "Ökologiebüro Graz" (Biologin Romana Ull) zu angeblichen gesundheitlich relevanten Wirkungen von Aqua Power Joint. Das Bild zeigt eine Interpretation durch Einsatz der pseudomedizinischen Methode "Meridiandiagnose nach Dr. Voll"

Universität für Bodenkultur Wien

Die Universität für Bodenkultur (Wien) erstellte für den Aqua Power Joint ein positives Gutachten. Zu den Ergebnissen der nicht verblindeten Untersuchungen wird mitgeteilt:[5]

"Aus den Versuchsergebnissen kann der Schluss gezogen werden, dass der Aqua-Power-Joint durch den zur positiven Einfluss auf den Futteraufwand und die Ausschlachtungsprozente den wirtschaftlichen Ertrag der Hühnermast verbessert. Weiters dürfte sich das Aqua-Power-Joint behandelte Wasser günstig auf die Herzbelastung der Tiere auswirken. Die Differenz beim Herzgewicht zwischen der Kontrollgruppe und der Versuchsgruppe war hoch signifikant." Univ.-Prof. Dr. Rudolf Leitgeb, Institut für Naturwissenschaften / Abteilung Tierernährung, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Und

"Durch den Einsatz des Wasserbelebers sind signifikant weniger Broiler-Elterntiere (Hennen) ausgefallen. Das Ergebnis des Praxisversuches lässt den Schluss zu, dass die Aufnahme von belebtem Wasser einen positiven Effekt hatte." Univ.-Prof. Dr. Wilhelm Knaus, Institut für Nutztierwissenschaften, Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)

Karl-Franzens-Universität Graz

Am Institut für Pflanzenphysiologie (Univ.-Prof. Mag. Dr. Helmut Guttenberger) wurde eine Diplomarbeit zu Aqua Power Joint mit dem Titel "Anatomische und morphologische Wirkung von aktiviertem Wasser auf Vicia faba" vergeben. Die Diplomandin Petra Stadler fand heraus:

"Aus den Ergebnissen lässt sich erkennen, dass die Samen schneller und mehr quellen und die Pflanzen später ein höheres Frischgewicht (=Wasser) aufweisen, wenn sie mit Aqua-Power-Joint belebtem Wasser versorgt wurden. Besonders deutlich waren Unterschiede bei der Wurzellänge, beim Wurzelgewicht, beim Sprossgewicht und bei der Blattfläche der Primärblätter und Länge der Spaltöffnungen."[6]

Eine zweite Diplomarbeit am gleichen Institut befasst sich mit "Pflanzenphysiologische[n] Untersuchungen an Vicia faba über die Wirkung aktivierten Wassers". Die Diplomandin Birgit Leirouz:

"Augenscheinliche Unterschiede ergaben sich in morphologischer Hinsicht. Die behandelten Pflanzen zeigten eine Zunahme des Gewichtes der Sekundärwurzeln und auch des Sprossgewichtes. Diese Ergebnisse konnten statistisch auf dem 5% Niveau abgesichert werden. Ein Trend der besseren Keimfähigkeit und eine geringere Kontamination durch nicht näher bestimmte Pilze der Vicia faba Samen wurden festgestellt. Das Trockengewicht des 2. Folgeblattes der aktivierten Pflanzen war im Vergleich zu den Kontrollpflanzen erhöht."

Weitere Gutachten

Vom Hersteller werden in der Werbung noch weitere Auftragsgutachten genannt. So habe der "Energetiker" Franz Pirker mit der außerwissenschaftlichen Methode ETAScan eine positive Wirkung von mit Aqua-Power-Joint belebtem Wassers auf den Organismus nachgewiesen. Für ein "Ökologiebüro Graz" setzte die promovierte Biologin Romana Ull die pseudomedizinische Methode "Meridiandiagnose nach Dr. Voll" ein, um in einem nicht verblindeten Test eine Wirksamkeit des Produkts zu behaupten:

"Die in vivo getesteten Veränderungen am menschlichen Körper durch den Genuss von „Aqua-Power-Joint”-aktiviertem Wasser zeigen über die gewählte Messmethode eine deutliche Verbesserung der Energiebilanz der Meridiane, was den Schluss zulässt, dass es zu einer allgemeinen Verbesserung der körperlichen Zustände der getesteten Personen gekommen ist."[7]

Der Allgemeinmediziner und gerichtlich beeidete Sachverständiger für Komplementärmedizin Wolfgang R. Auer aus Neumarkt kam nach der Befragung von 30 Kunden zum Ergebnis:

"Aus umwelthygienischer und bakteriologischer Sicht sind keine Bedenken gegen die Installation des Aqua-Power-Joints gegeben. Weiters ist aus alternativ- bzw. komplementär-medizinischer Sicht die Verwendung des Aqua-Power-Joint Wasservitalisators positiv zu bewerten und zu befürworten. Positive Auswirkungen auf den Organismus, insbesondere auch auf das Immunsystem sind signifikant erkennbar."

Weitere Produkte

Weitere Produkte der Aqua Power Wasservitalisierungsgeräte GmbH sind ein "Aqua Power Kalkmagnet" zur magnetischen Wasserenthärtung und ein "Vita Tronic Raumharmonisierer", der zur Gruppe der so genannten Elektrosmogschutzprodukte gehört. Er soll laut Werbung einen "harmonischen Magnetfeldausgleich in elektrotechnisch geprägter Umgebung sowie bei Erdstrahlen und Wasseradern" bewirken. Zum Produkt liegt ein wissenschaftlich wertloses Auftragsgutachten der Firma IIREC von Walter Medinger vor.[8] Auch im Angebot ist eine "Aqua Power Vitalisierungskarte Blume des Lebens" aus Kunstoff, die ein "harmonisch - schwingendes - hohes Energiefeld" erzeugen soll und wie eine Scheckkarte in der Geldbörse getragen werden könne.

Firmeninhaber Joachim Luttermann ist außerdem Vorsitzender des Vereins Österreichischer Rutengänger (VÖR), dessen Sitz mit der Anschrift seiner Firma identisch ist. Der Verein halte "öffentliche Vorträge in Volkshochschulen, Vereinen und gelegentlich auch in Gemeinderäumen über die fünf Arten von Erdstrahlen" und bietet Wohnungs- und Grundstücksbegehungen, Brunnensuche und eine "Überprüfung von Entstörgeräten" an.

Quellennachweise

  1. 1,0 1,1 AT 408977 B: Vorrichtung zur Verbesserung. Anmeldedatum: 02.08.2000: Beginn der Patentdauer: 15.09.2001
  2. http://www.rezi.eu.com/index.php?option=com_content&task=view&id=29&Itemid=27
  3. http://www.wasserenthaertung-bionic.com/aqua-power-produkte/aqua-power-joint/
  4. Aqua Power Wasservitalisierungsgeräte GmbH, Joachim Luttermann, Kittenbach 14, A-8082 Kirchbach
  5. http://www.aqua-power-joint.info/pages/aqua-power-joint/gutachten.php
  6. http://psiram.com/ge/images/5/5d/Aqua_Power_Joint_Diplomarbeit_Stadler.pdf
  7. http://www.body-harmony.at/index.php?option=com_content&view=article&id=63&Itemid=71
  8. http://psiram.com/ge/images/6/60/Vitatronic_Gutachten_Medinger.pdf