ACE

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

ACE - (Adrenal Cortex Extracts) sind Nebennierenrindenextrakte, die zu umstrittenen Heilmitteln verarbeitet wurden und im weiteren Sinne zu den Organotherapien zu zählen sind. Die Extrakte werde subkutan (unter die Haut) gespritzt. Schwerpunkt des derzeitigen Handels sind die USA. In Deutschland erfolgt die Vermarktung meist über das Internet, spielt aber derzeit in der Alternativmedizin eine eher geringe Rolle.

Geschichte

Extrakte aus der Nebennierenrinde werden in der alternativmedizinischen Szene der USA häufig eingesetzt. Sie werden dort als ACE bezeichnet und sind seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Umlauf. Bereits im Jahre 1895 berichtete William Osler von Behandlungserfolgen eines Glycerol-Extraktes aus frischem Nebennierenrindengewebe bei der Behandlung des Morbus Addison. In den 1930er Jahren wurde ACE kommerziell erhältlich und in der Diagnose und Therapie des M. Addison verwendet. Allerdings ersetzten synthetische Zubereitungen adrenaler Hormone bald diese Zellextrakte.

Trotz der Tatsache, dass die US-Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) den Vertrieb von ACE-Extrakten nicht mehr lizensierte, wurden die Osler'schen Zellextrakte weiterhin benutzt. Als Indikationen wurden Symptome bei Alkohol- oder Drogenentzug, Allergien, Entzündungen, Stressbewältigung, Hypoglykämie oder Depressionen genannt. Auch wurde eine Mode-Indikation mit der Bezeichnung "Hypoadrenalismus" kreiert, die es in der wissenschaftsbasierten Medizin nicht gibt.

Inhaltsstoffe

Die Mittel sollen aus den Nebennierenrinden von Rindern und anderen Schlachttieren hergestellte Extrakte enthalten. Die Hauptkomponente ist das Steroidhormon Hydrokortison.[1]

Beworbene Anwendungsgebiete

ACE sollen nach Meinung der Anbieter zur Behandlung u.a. von Allergien, Abgeschlagenheit bis hin zu Alkohol- und Drogenabhängigkeit sowie ferner zur Behandlung des frei erfundenen 'Hypoadrenalismus' (Nebennierenschwäche, nicht zu verwechseln mit der Nebennierenunterfunktion) geeignet sein.

Wirksamkeitsnachweise

Es gibt keinen seriösen Hinweis auf eine Wirksamkeit dieser Mittel.

Nebenwirkungen / Schadensfälle

Durch gepanschte, bakteriell verseuchte, illegal verkaufte Zubereitungen kam es zu massiven Schadenfällen in den USA. Harmlos war der ACE-Zellextrakt nicht, denn im September 1999 berichtete das Center for Disease Control and Prevention in Atlanta von einer Serie durch Mycobacterium abscessus bedingter Infektionsfälle (= Weichteilabzesse), die in direktem Zusammenhang mit der Applikation von ACE standen.

Literatur und Weblinks

  • Galil K, Miller LA, Yakrus MA, Wallace RJ, Mosley DG, England B, Huitt G, McNeil MM, Perkins BA: Abscesses due to Mycobacterium abscessus linked to injection of unapproved alternative medicine. Emerg Infect Dis 5: 681-687, 1999
  • Quackwatch zu ACE (engl.)

Quellenverzeichnis

  1. http://www.quackwatch.com/01QuackeryRelatedTopics/ace.html