Johann Grander

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Grander senior
Granderwasser

Johann Grander (24. April 1930 - 24. September 2012) war ein österreichischer Unternehmer aus der Gegend von Kitzbühel (Tirol), Esoteriker, ehemaliger LKW-Fahrer, Tankstellenpächter und Sonderling. Er wurde bekannt durch die Vermarktung des nach ihm benannten Grander-Wassers, welches ab etwa 12 € im Handel ist. In der Schweiz kostet eine Flasche Grander-Wasser 23 SFr. Dem Grander-Wasser werden in der Werbung Wundereigenschaften nachgesagt, die jedoch nie seriös nachgewiesen werden konnten. So soll das Grander-Wasser auf nicht plausibel erläuterte Weise anderes Wasser in seinen Eigenschaften positiv beeinflussen, ohne direkt mit diesem Wasser in Kontakt zu treten. Wie er diese "Wasserbelebung" genau durchführte, war das Geheimnis des Tirolers, der angab, die Volksschule nach 7 Jahren verlassen zu haben und keinerlei Kenntnisse auf den Gebieten der Chemie oder Physik nachweisen konnte.

Grander gab an, die Anweisungen zur Entwicklung seines Wassers durch göttliche Eingebung bekommen zu haben. Zitat Grander:

Mir ist Jesus erschienen bei vollem Bewusstsein. Und da bin ich jetzt sehr vorsichtig, weil Leute dies nicht verstehen.[1]
…der die Entstehung von Granderwasser auf seine guten Verbindungen zu Gott zurückführt, Antwort auf seine Fragen „von oben“ bekommt und von sich selbst behauptet, ein anderer Mensch zu sein, seit ihm vor 30 Jahren Jesus Christus erschienen sei.[2]

Das Grander-Familienunternehmen Vertrieb für Original Grander Technologie (U.V.O. Vertriebs GmbH & Co. KG in Jochberg[3]) machte 2010 einen Jahresumsatz von etwa 13 Millionen Euro[4], indem es wahrheitswidrig angeblich positive Eigenschaften des Produkts Grander-Wasser bewirbt. Für das Geschäftsjahr 2018/19 wird nur noch ein geplanter Umsatz von 6 Millionen Euro angegeben.[5]

Es ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen, dass die Grander-Technologie zur „Belebung von Leitungswasser“ wirkungslos ist; sie darf laut einem Gerichtsurteil als „esoterischer Unfug“ bezeichnet werden.

Grander erhielt im September 2000 das Silberne Ehrenzeichen der Russischen Akademie der Naturwissenschaften. Es handelt sich dabei um eine rein private Organisation, die mit der Namensähnlichkeit den Anschein erwecken will, die anerkannte Russische Akademie der Wissenschaften zu sein. Er wurde auch als Erfinder nicht funktionstüchtiger Magnetmotoren bekannt, die ohne Energiequelle im Sinne eines Perpetuum Mobile funktionieren sollten.

Granderwasser

Grander-Wasserbeleber, für den Einbau in eine Wasserleitung
Aufgeschnittener Grander-Wasserbeleber älterer Bauart. In der Mitte die Bohrung für den Wasserdurchfluss, außen vier mit Granderwasser bzw. "Informationswasser" gefüllte Kammern

Beim Grander-Wasserbeleber fließt das Leitungswasser an Kammern vorbei, die mit so genanntem Informationswasser gefüllt sind. Dadurch soll das Wasser in seiner "Struktur" verändert werden und besondere, positive Eigenschaften erlangen. Angeblich soll auch ein Glas Granderwasser durch Informationsübertragung das Wasser in einem daneben stehenden Glas so verändern können, dass es die Eigenschaften des Granderwassers übernimmt.

Einzelheiten zum Grander-Wasser finden sich im Artikel Grander-Wasser.

Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Im Jahr 2001 wurde Grander für sein Lebenswerk mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst ausgezeichnet. Im Juni 2008 forderten mehrere Abgeordnete die Aberkennung der Auszeichnung, da Grander "nicht nur keine anerkennenswerten Leistungen auf dem Gebiet der Wissenschaft erbracht [...] sondern nachweislich überhaupt keine Leistungen auf den Gebiet der Wissenschaft erbracht" habe.[6] Die Aberkennung des Ehrenkreuzes lehnte Wissenschaftsminister Johannes Hahn jedoch ab.[7]

Freie-Energie-Forschung

Grander hat einige "Magnetmotoren" erfunden, die ihre Energie aus so genannter freier Energie gewinnen sollen, aber aus unbekannten Gründen "nicht unters Volk gebracht werden könnten".[8]

Grander Firmengruppe

Zur Grander Firmengruppe gehören:

  • Grander GmbH (Produktion)
  • Grander Wasserbelebung GmbH (Vertrieb AT, DE)
  • Grander Italien (Vertrieb Italien)
  • Grander Export (Vertrieb Export)
  • IPF GmbH (Implosions Photonenfeld Forschung und Vertrieb GmbH)
  • Schaubergwerk Kupferplatte mit Stephanie-Quelle, aus der das Wasser für die abgefüllten Grander-Produkte stammt

Aktueller (Stand: 2019) Geschäftsführer ist Johann Grander (jr.) mit Unterstützung seiner Geschwister Johanna Grander, Stephanie Filzer und Heribert Grander.

Zitate

  • ”Sonne, Mond und der gesamte Kosmos stehen in natürlicher Schwingung mit der Erde und kommunizieren über das Element Wasser.„

Siehe auch

Literatur

  • Felsch, H. (o. J.): Annäherung an das Wasserrätsel anhand der Grander®-Technologie. Broschüre der Granderfirma
  • Faißner, K. (2000): Diplomarbeit zur Grander-Wasserbelebung. Frohnleiten

Weblinks


Videos

Quellennachweis

  1. https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/themen/gesundheit/grander-wasser-steuergeld-fuer-wundermittel
  2. Zitat der Aussage Granders am 13. Mai 2005 vor dem Bezirksgericht Kitzbühel; ähnlich im Interview der ORF-Sendung „Report“ am 1. Juli 2008
  3. GRANDER Wasserbelebung GmbH, Bergwerksweg 10, A-6373 Jochberg
  4. https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/themen/gesundheit/grander-wasser-steuergeld-fuer-wundermittel
  5. https://www.grandervertrieb.at/at/service-faqs-infos/downloads-produkt-informationen/grander-pressemitteilungen/send/41-grander-pressemitteilungen/323-basis-presse-mappe-2021-at
  6. Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst an Johann Grander sen. - Aberkennungsverfahren (4598/J)
  7. Schreiben des Wissenschaftsminister Johannes Hahn vom 5. August 2008
  8. http://www.horusmedia.de/1996-wasser2/wasser2.php