Harald Maurer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Biografie)
K
Zeile 1: Zeile 1:
(Zuletzt aktualisiert am 19:36, 26. Sep. 2009 (CEST))
+
[[image:Harald_Maurer_2.jpg|thumb]]
 
+
Der Österreicher '''Harald Maurer''' ist ein vehementer Kritiker der Speziellen Relativitätstheorie. Er vertritt die Auffassung, dass der Raum mit einer dem Äther ähnlichen nichtmateriellen Struktur versehen ist, welche er die T.A.O. Matrix nennt (T.A.O., "The Absolut Organization"). Die Ausbreitung von Licht bzw. elektromagnetischen Wellen in der T.A.O. Matrix beschreibt er mit seinem [http://www.mahag.com/allg/fixed-space.php Fixed-Space-Delay-Model]. Maurer hebt sich von der Masse der Einsteinkritiker insofern ab, dass er eine eigene alternative Theorie, die oben genannte T.A.O. Matrix entwickelt hat, die er in seinem eher esoterischen Buch ''Das Prinzip des Seins''<ref name=prinzip>Mauerer, H.: ''Das Prinzip des Seins, Ursache und Funktion des Universums?'', Edition MAHAG, Eigenverlag, 2003, Graz, ISBN 3-90-080001-4</ref> darstellt und erläutert. Damit gehört er zur Kategorie der &bdquo;Welträtsellöser&ldquo;, wie sie z.B. bei Milena Wazeck<ref>Wazek, Milena: ''Einsteins Gegner - Die öffentliche Kontroverse um die Relativitätstheorie in den 1920er Jahren,'' Campus Verlag, 2009, ISBN 978-3-593-38914-1</ref> beschrieben sind. Er betreibt eine Website [http://www.mahag.com http://www.mahag.com] mit eigenem Forum <ref>[http://www.mahag.com/neufor Forum ''Das Prinzip des Seins''] von Harald Maurer</ref>, auf der er eine Vielzahl von Artikeln zusammen getragen hat, die seiner Meinung nach die Spezielle Relativitätstheorie widerlegen. Als gelernter Elektrotechniker hat sich Maurer als Autodidakt umfangreiche physikalische Kenntnisse angeeignet, deren tieferes Verständnis ihm jedoch fehlt.
[[Bild:Harald_Maurer_2.jpg|thumb|Harald Maurer]]
+
Der Österreicher '''Harald Maurer''' ist ein vehementer Kritiker der Speziellen Relativitätstheorie. Er vertritt die Auffassung, dass der Raum mit einer dem Äther ähnlichen nichtmateriellen Struktur versehen ist, welche er die T.A.O. Matrix nennt (T.A.O., „The Absolut Organization“). Die Ausbreitung von Licht bzw. elektromagnetischen Wellen in der T.A.O. Matrix beschreibt er mit seinem [http://www.mahag.com/allg/fixed-space.php Fixed-Space-Delay-Model]. Maurer hebt sich von der Masse der Einsteinkritiker insofern ab, dass er eine eigene alternative Theorie, die oben genannte T.A.O. Matrix entwickelt hat, die er in seinem eher esoterischen Buch ''Das Prinzip des Seins''<ref name=prinzip>Mauerer, H., ''Das Prinzip des Seins, Ursache und Funktion des Universums?'', Edition MAHAG, Eigenverlag, 2003, Graz, ISBN 3-90-080001-4</ref> darstellt und erläutert. Damit gehört er zur Kategorie der &bdquo;Welträtsellöser&ldquo;, wie sie z.B. bei Milena Wazeck<ref>Wazek, Milena, ''Einsteins Gegner - Die öffentliche Kontroverse um die Relativitätstheorie in den 1920er Jahren,'' Campus Verlag, 2009, ISBN 978-3-593-38914-1</ref> beschrieben sind. Er betreibt eine Website [http://www.mahag.com http://www.mahag.com] mit eigenem Forum<ref>[http://www.mahag.com/neufor Forum &bdquo;Das Prinzip des Seins&ldquo;] von Harald Maurer</ref> auf der er eine Vielzahl von Artikeln zusammen getragen hat, die seiner Meinung nach die Spezielle Relativitätstheorie widerlegen. Als gelernter Elektrotechniker hat sich Maurer als Autodidakt umfangreiche physikalische Kenntnisse angeeignet, deren tieferes Verständnis ihm jedoch fehlt.
+
  
 
==Biografie==
 
==Biografie==
[[Bild:arnuich.jpg|thumb|H.&nbsp;Maurer&nbsp;(l.) und A.&nbsp;Schwarzenegger&nbsp;(r.),<br>Wahl zum Mr. Styria, 1964]]
+
[[image:arnuich.jpg|thumb|H.&nbsp;Maurer&nbsp;(l.) und A.&nbsp;Schwarzenegger, Wahl zum Mr. Styria, 1964]]
 
Nach eigenen Angaben wurde Harald Maurer am 3. September 1944 geboren. Als Adoptivkind ist er in Graz, Österreich aufgewachsen, wo er auch heute noch lebt. Er besuchte in Graz die Volksschule St. Andrä, Grenadiergasse 1 und danach die Marschall Hauptschule, Marschallgasse 19-21, heute die Volksschule Afritsch. Vermutlich absolvierte er danach eine Lehre als Elektrotechniker in der Elektrofirma seines Vaters, wo er sich die grundlegenden technischen Kenntnisse für seine späteren autodidaktischen Studien der Physik aneignete. Eine im Jahr 1962 angestrebte Lehrerausbildung musste wegen des Todes des Vaters abgebrochen werden. 1965 absolvierte Maurer seinen Wehrdienst beim Österreichischen Bundesheer.
 
Nach eigenen Angaben wurde Harald Maurer am 3. September 1944 geboren. Als Adoptivkind ist er in Graz, Österreich aufgewachsen, wo er auch heute noch lebt. Er besuchte in Graz die Volksschule St. Andrä, Grenadiergasse 1 und danach die Marschall Hauptschule, Marschallgasse 19-21, heute die Volksschule Afritsch. Vermutlich absolvierte er danach eine Lehre als Elektrotechniker in der Elektrofirma seines Vaters, wo er sich die grundlegenden technischen Kenntnisse für seine späteren autodidaktischen Studien der Physik aneignete. Eine im Jahr 1962 angestrebte Lehrerausbildung musste wegen des Todes des Vaters abgebrochen werden. 1965 absolvierte Maurer seinen Wehrdienst beim Österreichischen Bundesheer.
  
 
1961 begann Maurer mit [http://www.mahag.com/harry/spor.htm Bodybuilding] und trainierte die nächsten 3 Jahre gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger dem heutigen (2007) Gouverneur von Kalifornien, USA. Maurer nimmt für sich in Anspruch, dass auf seine Intitiative hin Schwarzenegger mit dem Bodybuilding begann, das die Grundlage für seine spätere Karriere als Schauspieler und als Politiker wurde.
 
1961 begann Maurer mit [http://www.mahag.com/harry/spor.htm Bodybuilding] und trainierte die nächsten 3 Jahre gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger dem heutigen (2007) Gouverneur von Kalifornien, USA. Maurer nimmt für sich in Anspruch, dass auf seine Intitiative hin Schwarzenegger mit dem Bodybuilding begann, das die Grundlage für seine spätere Karriere als Schauspieler und als Politiker wurde.
  
Maurer ist auch als [http://www.mahag.com/harry/auto.htm Buchautor] in Erscheinung getreten. Mit 17 Jahren veröffentliche er sein Jugendbuch ''Bello in der Fälscherburg'' mit dem er bei der Frankfurter Buchmesse zum jüngsten Buchautor gekürt wurde. Danach verfasste Mauerer noch einige Jugendbücher und für Zeitungen Kurzgeschichten und wissenschaftliche Artikel. 1975 erschien im Eigenverlag sein physik-philosophisches Buch das ''Das Prinzip des Seins''<ref name=prinzip />
+
Maurer ist auch als [http://www.mahag.com/harry/auto.htm Buchautor] in Erscheinung getreten. Mit 17 Jahren veröffentliche er sein Jugendbuch ''Bello in der Fälscherburg'' mit dem er bei der Frankfurter Buchmesse zum jüngsten Buchautor gekürt wurde. Danach verfasste Mauerer noch einige Jugendbücher und für Zeitungen Kurzgeschichten und wissenschaftliche Artikel. 1975 erschien im Eigenverlag sein physik-philosophisches Buch das ''Das Prinzip des Seins''<ref name=prinzip />.
  
 
Hauptberuflich betreibt Maurer seit 1969 das heutige Lokal ''MATRIX'' in der Mondscheingasse 4, Graz, Österreich, das mit seinem Chef Harald Maurer eine [http://www.thematrix.or.at/log.htm wechselvolle Geschichte] unter wechselndem Namen hinter sich hat.
 
Hauptberuflich betreibt Maurer seit 1969 das heutige Lokal ''MATRIX'' in der Mondscheingasse 4, Graz, Österreich, das mit seinem Chef Harald Maurer eine [http://www.thematrix.or.at/log.htm wechselvolle Geschichte] unter wechselndem Namen hinter sich hat.
  
==Einzelnachweis und Fußnoten==
+
==Einzelnachweise und Fußnoten==
 
<references />
 
<references />

Version vom 3. Oktober 2009, 16:51 Uhr

Harald Maurer 2.jpg

Der Österreicher Harald Maurer ist ein vehementer Kritiker der Speziellen Relativitätstheorie. Er vertritt die Auffassung, dass der Raum mit einer dem Äther ähnlichen nichtmateriellen Struktur versehen ist, welche er die T.A.O. Matrix nennt (T.A.O., "The Absolut Organization"). Die Ausbreitung von Licht bzw. elektromagnetischen Wellen in der T.A.O. Matrix beschreibt er mit seinem Fixed-Space-Delay-Model. Maurer hebt sich von der Masse der Einsteinkritiker insofern ab, dass er eine eigene alternative Theorie, die oben genannte T.A.O. Matrix entwickelt hat, die er in seinem eher esoterischen Buch Das Prinzip des Seins[1] darstellt und erläutert. Damit gehört er zur Kategorie der „Welträtsellöser“, wie sie z.B. bei Milena Wazeck[2] beschrieben sind. Er betreibt eine Website http://www.mahag.com mit eigenem Forum [3], auf der er eine Vielzahl von Artikeln zusammen getragen hat, die seiner Meinung nach die Spezielle Relativitätstheorie widerlegen. Als gelernter Elektrotechniker hat sich Maurer als Autodidakt umfangreiche physikalische Kenntnisse angeeignet, deren tieferes Verständnis ihm jedoch fehlt.

Biografie

H. Maurer (l.) und A. Schwarzenegger, Wahl zum Mr. Styria, 1964

Nach eigenen Angaben wurde Harald Maurer am 3. September 1944 geboren. Als Adoptivkind ist er in Graz, Österreich aufgewachsen, wo er auch heute noch lebt. Er besuchte in Graz die Volksschule St. Andrä, Grenadiergasse 1 und danach die Marschall Hauptschule, Marschallgasse 19-21, heute die Volksschule Afritsch. Vermutlich absolvierte er danach eine Lehre als Elektrotechniker in der Elektrofirma seines Vaters, wo er sich die grundlegenden technischen Kenntnisse für seine späteren autodidaktischen Studien der Physik aneignete. Eine im Jahr 1962 angestrebte Lehrerausbildung musste wegen des Todes des Vaters abgebrochen werden. 1965 absolvierte Maurer seinen Wehrdienst beim Österreichischen Bundesheer.

1961 begann Maurer mit Bodybuilding und trainierte die nächsten 3 Jahre gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger dem heutigen (2007) Gouverneur von Kalifornien, USA. Maurer nimmt für sich in Anspruch, dass auf seine Intitiative hin Schwarzenegger mit dem Bodybuilding begann, das die Grundlage für seine spätere Karriere als Schauspieler und als Politiker wurde.

Maurer ist auch als Buchautor in Erscheinung getreten. Mit 17 Jahren veröffentliche er sein Jugendbuch Bello in der Fälscherburg mit dem er bei der Frankfurter Buchmesse zum jüngsten Buchautor gekürt wurde. Danach verfasste Mauerer noch einige Jugendbücher und für Zeitungen Kurzgeschichten und wissenschaftliche Artikel. 1975 erschien im Eigenverlag sein physik-philosophisches Buch das Das Prinzip des Seins[1].

Hauptberuflich betreibt Maurer seit 1969 das heutige Lokal MATRIX in der Mondscheingasse 4, Graz, Österreich, das mit seinem Chef Harald Maurer eine wechselvolle Geschichte unter wechselndem Namen hinter sich hat.

Einzelnachweise und Fußnoten

  1. 1,0 1,1 Mauerer, H.: Das Prinzip des Seins, Ursache und Funktion des Universums?, Edition MAHAG, Eigenverlag, 2003, Graz, ISBN 3-90-080001-4
  2. Wazek, Milena: Einsteins Gegner - Die öffentliche Kontroverse um die Relativitätstheorie in den 1920er Jahren, Campus Verlag, 2009, ISBN 978-3-593-38914-1
  3. Forum Das Prinzip des Seins von Harald Maurer