Egon Tech: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Quellennachweisee)
 
Zeile 35: Zeile 35:
 
[[category:Erfinder]]
 
[[category:Erfinder]]
 
[[category:Truther]]
 
[[category:Truther]]
 +
[[category:Rechtskräftig und nicht-rechtskräftig verurteilt]]

Aktuelle Version vom 23. Mai 2019, 12:30 Uhr

Egon Tech
Reaktion auf diesen Artikel (Bild: Egon Tech Blog, eingesehen Juli 2015)

Egon Tech (Spitzname ET) ist ein Erfinder aus Rostock und Betreiber eines Internet-Blogs. Tech verbreitet im deutschsprachigen Internet Verschwörungstheorien zu einer inzwischen stillgelegten US-amerikanischen Ionosphärenforschungsstation in Alaska mit Namen HAARP. In diesem Zusammenhang ist Tech der Meinung, dass zahlreiche Erkrankungen des Menschen wie Schlaganfall "bewusst herbeigeführte Abprodukte von HAARP" seien. Überhaupt seien über 85% aller Erkrankungen des Menschen, einschließlich Krebs, auf einen "psycho-emotionalen Stress" zurückzuführen. Als größten Stressoren sieht Tech den so genannten Elektrosmog durch elektromagnetische Felder. Im völligen Gegensatz dazu begrüßte Tech den Bau neuer Überhorizontradaranlagen des Typs "Woronesh" in Russland. 2013 sollen dort mehrere derartiger Anlagen neu errichtet werden, unter anderem in Irkutsk („Woronesh-M“). Diese Anlagen senden auf Kurzwelle intensive Signale aus, um damit den Luftraum auch hinter dem Horizont zu überwachen. Laut Tech handelt es sich bei diesen russischen Sendeanlagen um eine "Anti-HAARP-Technologie" ohne krankheitsauslösende Effekte.

Tech ist auch Anhänger der absurden Chemtrail-Verschwörungstheorie.

Tech entwickelte Gesundheitsprodukte und Wundertherapien mit selbst hergestellten glycinhaltigen "Adjuvanzien" und "Antistressoren-Mitteln". Von seiner Privatanschrift aus bot Tech ein 250 Euro teures "BABS-I / Biophysical Anti Brainmanipulation System", "Geblocktes/informiertes Zeolith" für 50 Euro pro kg, ein "Antistress-Nano-Hydro-Gel" (500 g) für 50 Euro, ein Nasenspray mit "Turbo Wirkung in Bruchteilen von Sekunden" gegen Schlaganfall und Hirninfarkt und ein "Nanoinhalat" gegen "HAARP und Chemtrail" (50 ml zu 20 Euro) an.

Tech behauptet, seine diversen Erfindungen dank Jenseitserfahrungen und göttlicher Übermittlungen gemacht zu haben.

Seine Ansichten verbreitet Tech nicht nur in seinem eigenen Blog, sondern auch im Trutherblog Kulturstudio. Letzte Einträge datieren von Mai 2018. Im deutschsprachigen Internet finden sich im August 2018 mehrere Nachrufe, die den Eindruck erwecken Egon Tech sei verstorben.

2012 sass Tech acht Monate in U-Haft. Das Land­gericht Neu­brandenburg verurteilte Tech wegen gefähr­licher Kör­per­ver­letzung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Mo­na­ten auf zwei Jahre Bewährung. Im betrunkenen Zustand hatte er dem 31 Jahre alten Sohn seiner Nachbarin in Silz (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) mit einem Messer in den Bauch gestochen. Das Opfer überlebte dank einer Notoperation. Bei seiner Verhaftung soll er sich gegenüber der Polizei als "Freund Putins" bezeichnet haben.

Zitate

  • Mein Dank an die von PSIRAM, das Pack hat gute Recherche gemacht, das BILD stammt direkt nach meinem 8 monatigem EINZELHAFT-Aufenthalt ,mit Mikrowellen-Therapie und radioaktiven ISOTOPEN a la LITVINENKO ( Polonium !!).!! PSIRAM sitzt in ISRAEL und macht alles legal, was verboten ist, RUFMORD sowieso, von denen beschimpft und verleumdet zu werden ist eine GROSSE EHR….!! Lest nach, da stehen alle Patente und Schutzrechte drin,wer das nicht glauben will, kann sowohl das Deutsche Patentamt, als auch das Europäische Patentamt anrufen /aufrufen, die NOMMERN der AKTENROLLE hat PSIRAM ja dankend mit einbestellt…DANKE, PSIRAM…ihr zionistisch-satanischen Kreaturen  !!

Patente (Auswahl)

  • Patentanmeldung DE 10107731 A1: Verwendung eines polyfunktionellen Wirkstoffgemisches als Tabakrauchschadstoffantagonist als gesundheitsschützendes Mittel beim Tabakrauchen. Status: Nicht anhängig/erloschen. Anmeldetag: 16.02.2001
  • Patentanmeldung DE 102005027905 A1: Präparat zur Prophylaxe und Therapie von Stresszuständen, von funktionellen und organischen Störungen des Nervensystems und des Stoffwechsels. Status: Nicht anhängig/erloschen. Anmeldetag: 10.06.2005[1]
  • Patentanmeldung DE 112007000709 A5: Multifunktionales Wirkstoffgemisch. Anmeldetag: 22.01.2007
  • Patentanmeldung DE 102007041735 A1: Aminosäure-Mineral-Peptid-Komplex, insbesondere quanten-mechanisch modifiziert, als Rezeptur zur Regulierung der Haut. Anmeldetag: 04.09.2007
  • Patentanmeldung DE 102010032149 A1: Nano-Hydrogele für die therapeutische und nichttherapeutische Behandlung, insbesondere zur Therapie von Stresszuständen und Regeneration geschädigter Zellsysteme (Nano-Shuttle-System). Anmeldetag: 24.07.2010
  • Patent DE 19512227 C1: Multifaktorielles Abwehr-Modulatorengemisch, Verfahren zu seiner Herstellung und diese Modulatoren enthaltene Arzneimittel. Status: Nicht anhängig/erloschen. Anmeldetag: 24.03.1995. Patent erteilt: 31.10.1996
  • Gebrauchsmuster DE 202010012057 U1: System zur Magnetstimulation, insbesondere zum Schutz gegen externe ZNS-schädigende EMF-Signale, (BABS-I-Biophysical Anti Brainmanipulation System-Integration). Anmeldetag: 31.08.2010[2]

Markenanmeldungen

  • BEQUOL-GDR
  • WZ/Akujektur
  • AMIPEC-Q, für einen "quantenmodifizierten" Aminosäure Mineral Peptid Complex
  • BABS-I, für Biophysical Anti Brainmanipulation System – Integration

Quellennachweisee

  1. http://www.patent-de.com/20051229/DE102005027905A1.html
  2. http://www.tbi-mv.de/DB/archiv/DE202010012057U1.pdf