ZMR

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZMR.jpg

ZMR ("Zelle und Milieu-Revitalisierung") ist der Name eines pseudomedizinischen Behandlungsverfahrens des Arztes Bodo Köhler. Es wird in der entsprechenden Anwenderszene vor allem zur Behandlung chronischer Erkrankungen beworben. In Köhlers Worten soll es eine "vollautomatische Messung und Korrektur der Causa aller chronischen Erkrankungen" ermöglichen. Weiterhin wird in der Werbung behauptet, dass eine "Regulierung des Säure-Basen-Haushalts" mit der Farbpsychologie des Schweizer Psychologen Max Lüscher (geb. 1923) in Verbindung zu bringen sei. Durch Biofeedback könne der Organismus damit "Entgleisungen innerhalb weniger Minuten gezielt ausgleichen." Der Erfinder beruft sich auch ominös auf einen "vierpoligen Aufbau des Universums".

ZMR 703

Die Behandlung wird mit einem Gerät namens ZMR 703 vorgenommen. Es wird seit 2004 von der Firma SoluMed Helga Köhler vertrieben. Entwickelt wurde es vom Elektroniker Dieter Jossner, der es in seiner Firma Medical Electronics auch herstellt.

Die vier Farben Blau, Grün, Rot und Gelb, die bei Lüscher mit den Gefühlszuständen Zufriedenheit, Selbstachtung, Selbstvertrauen und Entfaltung in Verbindung gebracht werden, sind dabei Niere, Leber, Lunge und Darm zugeordnet. Nach einer sehr vage beschriebenen Messung mit einer Handelektrode und einem Pulssensor wird ein "Polyfrequenzstrahler" auf den Bauch oder eine andere Hautpartie des Patienten gerichtet. Dadurch sollen gleich vierfach "Therapieinformationen" übertragen werden: Mit farbigem Licht und mittels magnetischem, elektrischem und "skalarem" Feld. Auf diesem Wege würden, so Köhler, "alle Zellen erreicht".