Umwelt Medizin Gesellschaft

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Umwelt Medizin Gesellschaft (UMG) ist eine deutschsprachige Verbandszeitschrift aus dem Bremer UMG-Verlag[1], die viermal im Jahr erscheint. Chefredakteur ist aktuell (2013) Erik Petersen. Die Zeitschrift ist gleichzeitig Verbandszeitschrift für:

Laut Eigenauskunft wollen die UMG-Herausgeber "über die ganze Bandbreite der problematischen Wechselbeziehung von "Umwelt" und "Medizin" interdisziplinär berichten."[2] In der Zeitschrift findet sich auch Werbung für den Verein VHUE e.V..

Der frühere Name der Zeitschrift war "Arzt und Umwelt/Medizin & Globales Überleben" sowie bis 1998 "Arzt und Umwelt - Ökologisches Ärzteblatt". Die Auflage soll bei 4000 Exemplaren liegen. Herausgeber ist der "Ökologischer Ärztebund" (ÖAB) e.V. Vorsitzender des Vereins ist der UMG-Chefredakteur Erik Petersen.[3]

In der Zeitschrift finden sich unter anderem Artikel in denen von der Existenz der so genannten Elektrosensibilität ausgegangen wird. Auch wird vor behaupteten Gefahren des Elektrosmog gewarnt. In einem Artikel der UMG wird das Scharlatanerie-Elektrosmogschutzprodukt Bioshield von propagiert (Ausgabe 2/2005). Bioshield besteht aus zwei Plastikkugeln, die - am Computerbildschirm angebracht - vor dessen angeblich schädlicher Strahlung schützen sollen. Ein seriöser Wirkungsnachweis wird nicht erbracht. In Deutschland wird Bioshield von Rainer Frentzel-Beyme propagiert, einem inzwischen emeritierten Umweltmediziner aus Bremen. Frenzel-Beyme ist als Gesellschafter am UMG-Verlag beteiligt.

Weblinks

Quellennachweise

  1. umwelt - medizin - gesellschaft, Frielinger Str. 31, D - 28215 Bremen
  2. http://www.oekologischer-aerztebund.de/htm/zeitschr.htm
  3. Ökologischer Ärztebund e.V., Deutsche Sektion der International Society of Doctors for the Environment (ISDE), Fedelhören 88, D-28203 Bremen. www.bremen.de/info/oekoaerztebund