Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geerd Ryke Hamer

4 Byte hinzugefügt, 01:14, 16. Jun. 2008
politische Ansichten und Beziehungen, Antisemitismus und Holocaustleugnungen
Hamer wurden von vielen Seiten antisemitische Ansichten und sogar die Verleugnung des Holocaust vorgeworfen. Zur Zeit (2007) gibt es ein Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung durch die Staatsanwaltschaft Cottbus gegen ihn <ref>Aktenzeichen AZ 1653 Js 2797 / 06</ref>.
Hamer äußerte im April 2006 seine Bereitschaft für das Amt eines Reichspräsidenten eines zukünftigen Deutschen Reichs zu kandidieren und nahm Beziehung zu einer der diversen "kommissarischen Reichsregierungen" KRR in Deutschland auf. Seine Reichspräsidentenkandidatur kann in einem 60 minütigen Videointerview mit dem "[[freie Energie]]"-Physiker und KRR-Aktivisten [[Matthes Haug ]] eingesehen werden <ref>http://www.deutsches-reich-heute.de/html/index2.php</ref>.
Laut einem Zeitungsartikel des österreichischen "Der Standard" im Jahre 1995 soll Hamer in einem Gespräch mit einer Patientin den Holocaust geleugnet haben. Was Hamer dabei nicht wusste: seine Patientin war Jüdin und diese war entsetzt und wandte sich an die Zeitung. Hamer-Zitat aus dem Artikel: ...''Die Juden haben ihre Namen köpfen lassen ...sie wurden nicht umgebracht, sie verschwanden einfach. Und lassen es sich gut gehen unter anderem Namen, auf Kosten des deutschen Volkes, das Wiedergutmachung zahlen muss. Sieben Millionen ermordete Juden leben also!''...Ein Interview mit Hamer das auf italienisch im Jahre 2006 erschien, dokumentiert ebenfalls eine Holocaustleugnung die zumindest in Deutschland strafbar ist. Zitat aus dem Interview: ...''Sollen wir nun glauben daß dies alles eine wissenschaftliche Basis hat? Ich glaube noch nicht einmal an den Holocaust, jedenfalls nicht in der Weise wie er uns erzählt wird, und da bin ich natürlich nicht der Einzige. Ich glaube auch nicht nicht, dass der Mensch auf dem Mond war, und viel schlimmer, dass die Twin Towers durch Araber zum Einsturz gebracht wurden, aber daran glaubt ja nun fast niemand mehr''... (rückübersetzt, da eine deutsche Originalversion nicht bekannt ist).
53
Bearbeitungen

Navigationsmenü