Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schüßler-Salze

37 Byte entfernt, 18:35, 11. Dez. 2018
keine Bearbeitungszusammenfassung
Schüßlers Methode wurde ab 1885 und nach seinem Tod von so genannten "Biochemischen Vereinen" durch medizinische Laien propagiert. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es bereits drei große Verbände: den "Verband biochemischer Vereine für das Deutsche Reich", den "Jade-Verband" und den "Schüßler-Bund". Zwanzig Jahre später zählte die biochemische Bewegung über 800 ehrenamtliche Laien-"Krankenbehandler", die Ärzten gegenüber ablehnend eingestellt waren. Von Seiten der Ärzte wurden sie nicht selten als "Kurpfuscher" bezeichnet. 1922 schlossen sich die "biochemischen Vereine" zum "Biochemischen Bund Deutschlands" zusammen. Es folgte die Gründung eines eigenen Verlags in Potsdam, der die "Zeitschrift für Biochemie – Volkstümliches Fachorgan für Mineralstofflehre" herausgab.
 
Der heutige Biochemische Bund Deutschlands e.V. (BBD) mit Sitz in Dormagen versteht sich als Dachverband von Vereinen, welche die Anwendung von Schüßler-Salzen propagieren. Nach eigener Auskunft hat er 9000 Mitglieder und 69 angeschlossene Organisationen.<ref>Deutscher Bundestag: Aktuelle Fassung der öffentlichen Liste über die Registrierung von Verbänden und deren Vertretern. Stand: 07.12.2018</ref> Er betreibt auch den Weg zur Gesundheit Verlag, der Bücher zur Anwendung von Schüßler-Salzen vertreibt. Viele Titel konbinieren diese auch mit anderen pseudomedizinischen Verfahren wie [[Antlitzdiagnostik]], [[Entgiftung]], [[Knospenmedizin]] oder [[Zungendiagnostik]].
Der Berliner Arzt Konrad Grams entwickelte Schüßlers Biochemie weiter zur ''Komplex-Biochemie'', mit etwa 30&nbsp;JSO-Bicomplex Mitteln zur Selbstmedikation für Laien.
Zu Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der "Biochemische Bund" aufgelöst. 1946 wurde dieser jedoch bereits neu konstituiert. Ab 1949 erschien erneut die Mitgliederzeitschrift mit dem Titel "Gesundes Volk", später "Weg zur Gesundheit". Das verbandseigene Kurhaus wurde 1949 in ein "Dr.-Schüßler-Sanatorium" umgewandelt.
 
==Biochemischer Bund Deutschlands==
Der heutige Biochemische Bund Deutschlands e.V. (BBD) mit Sitz in Dormagen versteht sich als Dachverband von Vereinen, welche die Anwendung von Schüßler-Salzen propagieren. Nach eigener Auskunft hat er 9000 Mitglieder und 69 angeschlossene Organisationen.<ref>Deutscher Bundestag: Aktuelle Fassung der öffentlichen Liste über die Registrierung von Verbänden und deren Vertretern. Stand: 07.12.2018</ref> Er betreibt auch den Weg zur Gesundheit Verlag, der Bücher zur Anwendung von Schüßler-Salzen vertreibt. Viele Titel konbinieren diese dabei mit anderen pseudomedizinischen Verfahren wie [[Antlitzdiagnostik]], [[Entgiftung]], [[Knospenmedizin]] oder [[Zungendiagnostik]].
==Literatur==
6.055
Bearbeitungen

Navigationsmenü