Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simplonik

502 Byte hinzugefügt, 21:21, 20. Dez. 2012
keine Bearbeitungszusammenfassung
Ein für die Simplonik werbender Artikel von Mohr erschien im August 2012 in der [[Esoterik]]zeitschrift [[Sein]].<ref name="sein2010">[http://www.sein.de/archiv/2010/august-2010/das-ende-vom-maerchen-der-unheilbaren-erkrankung.html Ulrich Mohr: Das Ende vom Märchen der unheilbaren Erkrankung]. Webseite der Esoterikzeitschrift [[Sein]], August 2010</ref>
Im deutschsprachigen Internet (sprich: "''Weltnetz"'') verbreitet [[Impfgegner]] Mohr in Traktaten und Forenbeiträgen unter seinem Namen oder der Internet-Pseudonym "mohro" Privatansichten zu Themen aus der Medizin, Biologie und Chemie, die mit heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen nicht sinnvoll in Einklang zu bringen sind. Dazu gehört seine Überzeugung, dass der bereits im 19. Jahrhundert widerlegte [[Pleomorphismus|historische Pleomorphismus]] Realität sei. Nach dieser seit über hundert Jahren nicht mehr diskutierten Hypothese könnten sich menschliche Körperzellen beispielsweise in Bakterien oder Pilze "umwandeln". Dass Mikroorganismen obligat pathogen sein können, Infektionskrankheiten existieren und Mikroorganismen oder Parasiten überhaupt Erreger einer Krankheit sein können wird von Mohr abgelehnt und die wisssenschaftliche Fachliteratur zu diesen Fragen im Sinne einer [[Verschwörungstheorie]] abgelehnt. Nach Mohr wäre es auch erwiesen, dass in Pflanzellen [[Transmutation]]en chemischer Elemente stattfinden, de facto im Sinne einer Kernfusion bei gemässigten Temperaturen. In der mittelalterlichen [[Alchemie]] waren beispielsweise Transmutationen als Ergebnis simpler chemischer Reaktionen und Erhitzung angenommen worden. Ab dem 17. Jahrhundert kamen Hypothesen um mögliche [[Biologische Transmutation]]en unter Umweltbedingungen auf(auch ''kalte Transmutation oder Kervran-Effekt'' genannt), deren Proponenten (etwa [[Corentin Louis Kervran]] und bereits vorher Baron Albrecht von Herzeele (1821-1873)) es nie gelang diese ernstzunehmend nachzuweisen. Offen für Vorstellungen einer "biologischen Transmutation" chemischer Elemente sind einige Anhänger der [[Anthroposophie]], etwa Rudolf Hauschka (1891 - 1969), der Begründer des der Anthroposophie nahestehenden Pharmaunternehmens [[Wala Heilmittel GmbH]].
==Vermarktete Produkte==
75.272
Bearbeitungen

Navigationsmenü