Shogaol

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shogaole

Schogaol (6-Schogaol) ist mit Gingerol eine wichtige geschmacksgebende Komponente und "Scharfstoff" des Ingwerrhizoms (Zingiber officinale). Schogaol und Gingerol sind die Ursachen des scharfen Geschmacks von Ingwer; Shogaol erreicht dabei einen Wert von 160000 SHU. Die Substanz wird bei Trocknung oder beim Kochen von Ingwer aus der Vorläufersubstanz Gingerol freigesetzt.

Zu den Shoagolen gehören auch die Substanzen 4-Shogaol, 8-Shogaol, 10-Shogaol, und 12-Shogal.

Inhaltsstoffe von Ingwer haben eine hemmende Wirkungen gegen Übelkeit. Sie werden daher gegen Übelkeit eingesetzt (Seekrankheit, Reise-Kinetosen oder Übelkeit nach Chemotherapie).

6-Shogaol in der Alternativmedizin

In der Alternativmedizin werden 6-Shogaol oder auch einfach Ingwerextrakte zur experimentellen Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt. Befürworter behaupten dabei fantastisch anmutende Wirkungen bis hin zum 10.000-fachen einer herkömmlichen Chemotherapie.

Tatsächlich liegen keine auswertbaren Studien zur Anwendung von 6-Shogaol bei Krebs beim Menschen vor (Stand: 2017). Studien mit menschlichen Zellkulturen[1] und im Tierversuch aus den 2000-er Jahren zeigen Effekte gegen Krebszellen. Ob die Ergebnisse auf den lebenden Menschen übertragen werden können, ist nicht geklärt.

Quellennachweise

  1. Pan MH, Hsieh MC, Kuo JM, Lai CS, Wu H, Sang S et al. (2008b). 6-Shogaol induces apoptosis in human colorectal carcinoma cells via ROS production, caspase activation, and GADD 153 expression. Mol Nutr Food Res 52: 527–537